Kindernothilfe e.V.

Heute putzt Fritz die Fußballschuhe selbst
Fußballstar und Bremer Schüler gegen Kinderarbeit

Duisburg/Bremen (ots) - Ein Zeichen gegen die Ausbeutung von Kindern setzten heute morgen zwölf Schülerinnen und Schüler des Bremer Schulzentrums An der Lehmhorster Straße gemeinsam mit Fußball-Nationalspieler Clemens Fritz im Bremer Weser-Stadion.

Die Action!Kidz der Jahrgangsstufe 6 brachten Fußballschuhe auf Hochglanz und pumpten Bälle auf. Clemens Fritz, der seit längerem bereits drei Patenkinder bei der Kindernothilfe fördert: "Es ist ein Skandal, dass weltweit mehr als 160 Millionen Kinder unter unerträglichen Bedingungen schuften müssen, ohne die Chance auf Schule und Ausbildung. Dagegen möchte ich zusammen mit der Kindernothilfe etwas tun."

Mit der bundesweiten Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit" unter der Schirmherrschaft von Christina Rau rückt die Kindernothilfe auch in diesem Jahr das soziale Engagement von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt. Um ein Zeichen gegen Kinderarbeit zu setzen, helfen engagierte Kinder und Jugendliche in Deutschland tatkräftig in Haushalt und Garten, bei Verwandten, Nachbarn oder in Unternehmen.

Die Kindernothilfe ruft bundesweit Kinder und Jugendliche auf, sich von Oktober bis Mitte November im Rahmen der "Action!Kidz" zu engagieren. Kostenlose Infopakete und Lehrmaterial erhalten Kinder und Jugendliche, Lehrer, Erzieher und Jugendbetreuer unter:

www.kindernothilfe.de/action!kidz oder telefonisch unter 030-297724-30.

Achtung Bildredaktionen: Ab 14 Uhr stehen Bilder vom Termin mit Clemens Fritz zum Download bereit: www.kindernothilfe.de

Pressekontakt:

Katja Korf, 0170-813 8283 
Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: