Mondelez International

Milka Osterschmuck und Knister-Eier
Stimmungsvolles Familienfest

Milka Osterschmuck und Knister-Eier / Stimmungsvolles Familienfest
Fröhliche Ostern mit den Knister-Eiern und dem Osterschmuck von Milka. Foto: Milka

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Bremen (ots) - Der Osterhase bringt die Ostereier - davon sind die
meisten Kinder fest überzeugt. Traditionell verstecken deshalb die
Eltern Schokoladenhasen und bunte Eier im Garten. Damit die Suche
auch in diesem Frühling spannend wird, gibt es jetzt neu die Milka
Knister-Eier. Die kleinen Eier aus Alpenmilch-Schokolade entfalten
ein prickelndes Geschmackserlebnis im Mund. Zum Fest werden auch die
Häuser festlich geschmückt: Für 58 Prozent gehört eine schöne
Dekoration zur Osterzeit, wie das Marktforschungsinstitut GfK
herausgefunden hat. Der Osterstrauß oder das Blumengesteck kann nun
mit dem Bunten Osterschmuck von Milka verschönert werden. Die drei
kleinen Schmunzelhasen aus Alpenmilch-Schokolade und zwei
Schoko-Osterküken, die mit Keksen in Hasen- oder Kükenform gefüllt
sind, sind auch als Anhänger für Ostergeschenke geeignet.
    
    Brauch: Bunte Eier vom Osterhasen
    
    Der bekannteste Osterbrauch ist das Verschenken und Verstecken von
Ostereiern. Die bunten Eier, die offiziell der Osterhase bringt, sind
für 89 Prozent der Bevölkerung nach Angaben der GfK wichtiger
Bestandteil des Festes. Das Ei hat eine vielschichtige Bedeutung: Es
ist Symbol für Leben und Fruchtbarkeit. Der Brauch, zu Ostern Eier zu
bemalen und zu verschenken, geht weit zurück: Seit dem 17.
Jahrhundert verstecken Erwachsene die Ostereier im Freien, lassen die
Kinder suchen und erzählen ihnen, der Osterhase habe sie gebracht. In
Byzanz stand der Hase in der Tiersymbolik für Christus, auch ist er
ein Zeichen der Fruchtbarkeit. Erste Belege für das Langohr als
Eierbringer sind von 1678 überliefert, damals ist der Brauch des
Ostereier-Versteckens im Elsaß, in der Pfalz und am Oberrhein
entstanden.
    
    Herkunft des Osterfestes
    
    Ostern ist das Hauptfest des christlichen Kirchenjahrs, damit wird
die Auferstehung Jesu am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond
gefeiert. Ostern hat jedoch eine weite Tradition: Die Verbindung zum
jüdischen Passahfest, zum Fruchtbarkeitfest oder zum Frühlingsfest
sind historisch belegt. Der Legende nach leitet sich Ostern vom Fest
zu Ehren der germanischen Liebes- und Frühjahrsgöttin Ostara ab. Ihre
Symbole sollen das Ei und der Hase gewesen sein. Zu "Ostarun", dem
althochdeutschen Wort für Ostern, sollen als Opferbrauch Eier
gefärbt, verschenkt und gegessen worden sein. Ostern ist heute neben
Weihnachten der wichtigste christliche Feiertag - zum Feiern mit der
Familie und zum Beschenken mit Ostereiern und -hasen.
    
    Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten
    
ots Originaltext: Kraft Foods Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen sind erhältlich bei:

Anja Beckmann
Kraft Foods Deutschland
Tel.: ++49 (0) 421/599-3892
Fax:  ++49 (0) 421/599-83892
E-Mail: ABeckmann@krafteurope.com

Informationen im Internet unter www.milka.de

Original-Content von: Mondelez International, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mondelez International

Das könnte Sie auch interessieren: