DNS:NET Internet Service GmbH

DNS:NET bestätigt: DSL-freie Flecken haben weiterhin Priorität

Bernau/Berlin (ots) - Unterstützung seitens der Politik ist gefragt

Der Telekommunikationsanbieter DNS:NET setzt auch weiterhin auf den DSL-Ausbau ehemaliger "Stillstandsregionen". So sind in Brandenburg (nördlich und südlich Berlins) viele Regionen mit der schnellen Telekommunikationsinfrastruktur von DNS:NET abgedeckt. Anfang 2009 ging gerade der Ortsteil Zernsdorf (Königs Wusterhausen, Brandenburg) an den Start. Dort waren bislang knapp 3000 Einwohner komplett von einer Infrastruktur abgeschnitten, die für viele andere zum Alltag gehört. Der Ausbau wurde von DNS:NET in wenigen Monaten realisiert. In Zernsdorf ist damit erstmalig eine Breitbandversorgung von 20 Mbit/s garantiert; die Technik kann bis zu 50 Mbit/s leisten.

Alexander Lucke, Geschäftsführer der DNS:NET kündigt an, dass 2009 weitere Regionen mit der schnellen Infrastruktur der DNS:NET ausgebaut werden sollen. Im Regelfall können Verbindungen bis zu 50 Mbit/s gestellt werden, DNS:NET realisiert aber auch spezielle Angebote für Geschäftskunden mit bis zu 100 Mbit/s. Es liegen mittlerweile über 300 Anfragen vor. Dazu gehören Gemeinden in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg. Alexander Lucke: "Die Bedarfsanalyse und Wirtschaftlichkeitsprüfung fand über mehrere Monate statt. Die Anfragen betreffen verstärkt den leitungsgebundenen und zukunftssicheren Ausbau, in wenigen Fällen die Funktechnik bis zu 3 Mbit/s. Mit einigen Gemeinden laufen zudem Gespräche zu geplanten Fiber-to-the-Home Netzen. DNS:NET kann unabhängig von der vorhandenen Infrastruktur der Gemeinden überbauen. Stand heute: Es ist durchaus zu merken, dass die Politik ein Zeichen mit dem Konjunkturpaket gesetzt hat. An dieser Stelle darf jedoch nicht aufgehört werden. Es kommt jetzt darauf an, dass Antragsverfahren und Gutachten möglichst schnell realisiert werden und keine Zeit mit unnötigen bürokratischen Hürden verloren geht. Mit entsprechender Unterstützung könnten viele Orte parallel ausgebaut werden."

Langfassung: http://www.dns-net.de/pressemitteilungen.aspx

Infos über DNS:NET unter www.dns-net.de, Kontakt für Bürgermeister und Gemeinden unter: sales@dns-net.de, für Politik und Verwaltung breitband@dns-net.de

BILDMOTIV DNS:NET: http://www.dns-net.de/bilddatenbank.aspx

Presse-Kontakt:

DNS:NET Presseabteilung;
Claudia Burkhardt,
Tel.: 030-667 65 128,
presse@dns-net.de

Original-Content von: DNS:NET Internet Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DNS:NET Internet Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: