Fairness-Stiftung gGmbH

Regionale Fairness-Berater gesucht

Frankfurt/M. (ots) - Wenn sich Führungskräfte gegenseitig in den Haaren liegen, wenn Verantwortliche unter unfairen Beschuss geraten, wenn Firmen oder Organisationen insgesamt zur Zielscheibe unfairer Attacken werden, ist die Fairness-Stiftung gefragt. Sie sucht jetzt regional tätige ehrenamtliche Fairness-Berater, die vor Ort als Ansprechpartner für Führungskräfte, Unternehmen und Organisationen zur Verfügung stehen. In der lokalen Öffentlichkeit sorgen sie für Information und Weiterbildung. Gedacht ist dabei an Persönlichkeiten, die nach ihrem Erwerbsleben als Führungskräfte oder Selbständige ökonomisch unabhängig ist. Die Fairness-Stiftung bietet ihnen eine knapp zweijährige unentgeltliche Fortbildung und Begleitung an, so dass sie in ihre Rolle und Aufgabe hinein wachsen können. Aufgabe der ehrenamtlichen Fairness-Berater ist es, in Kooperation mit der Fairness-Stiftung in Frankfurt den Fairnessgedanken in Wirtschaft und Gesellschaft voran zu bringen. Eine Konkurrenz zu anwaltlichen Tätigkeiten oder zur kommerziellen Unternehmensberatung ist nicht beabsichtigt, denn die Fairness-Berater sollen keine professionelle Arbeit ersetzen, sondern koordinierende Aufgaben wahrnehmen. Die Fairness-Stiftung ist eine bundesweit agierende gemeinnützige, weltanschaulich neutrale und überparteiliche Organisation, deren Arbeit durch Mittel aus der freien Wirtschaft und von öffentlichen Einrichtungen gesponsert wird. Sie unterhält ein umfangreiches Internetangebot sowie eine Hotline für Führungskräfte, die sich unfair attackiert fühlen. Außerdem betreibt die Fairness-Stiftung mit einer Führungsakademie aktiv Weiterbildung und Wissenschaftsförderung, um die Fairnesskompetenz in Firmen und Organisationen zu erhöhen. Den Fairness-Berater bezeichnet der Direktor der Fairness-Stiftung, Dr. Norbert Copray, als ein "innovatives Konzept ehrenamtlichen Engagements". Die Erfahrungen von ehemaligen Führungskräften und Selbständigen müssten auch regional gesellschaftlich vielmehr genutzt werden. Copray verspricht sich von den Fairness-Beratern eine nachhaltige Verbesserung des Fairnessbewussteins in der Gesellschaft. Den Fairness-Beratern ermöglicht die Tätigkeit die Verarbeitung eigener Erfahrungen und einen wichtigen Beitrag zur Fairnesskultur in ihrer Region. Interessenten können sich im Internet bei der Fairness-Führungsakademie unter www.fairness-stiftung.de über das Profil des regionalen Fairness-Beraters informieren oder jetzt einen Prospekt unter Tel. 069-78988144, Fairness-Stiftung, Langer Weg 18, 60489 Frankfurt am Main, anfordern. ots Originaltext: Fairness-Stiftung Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Fairness-Stiftung Dr. Norbert Copray Email: presse@fairness-stiftung.de Tel. 069-78 98 81 44 Original-Content von: Fairness-Stiftung gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: