Marco Polo Reisen

Marco Polo: Burma-Reise mit vielen Extras

München (ots) - Ein noch immer sehr ursprüngliches Reiseziel in Südostasien ist Burma, heute Myanmar. Aber für die teilweise nur wenig entwickelte touristische Infrastruktur werden die Gäste reichlich entschädigt: durch die Gastfreundlichkeit der Menschen, großartige Landschaften, das reiche Kulturerbe und viele, viele Pagoden, die mit ihren goldenen Spitzen den stahlblauen Himmel berühren. Wer ein intensives Kennenlernen von Land und Leuten schätzt, ist bei der Burma-Reise, die Marco Polo vom 14.-31.10.2001 durchführt, besonders gut aufgehoben. Sie stellt alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten zwischen den Königsstädten Mandalay und Rangon sowie dem Inlesee vor, besticht aber auch durch Extras wie einer erholsamen Bootsfahrt zwischen Mandalay und Pagan oder den Trip mit dem Dampfzug auf dem Weg zum berühmten "Goldenen Felsen". Extras sind auch die Entdeckertage, von denen je einer am Inlesee, in Pagan und in Rangon ins Programm eingebaut wurde. Das sind Tage, die der Reisegast ganz nach eigenem Gusto genießen und erleben kann, natürlich gut versorgt mit Tipps vom Reiseleiter. Der Preis der 18-tägigen Tour beträgt 5.480 DM. Speziell Entdeckerfreudige können an diese Reise noch vier Tage Arakan anhängen. Hier handelt es sich um echtes Abenteuer in einer gänzlich entlegenen Region Nordwest-Burmas abseits jeglicher Touristenströme. Das frühere Königreich Arakan wartet mit einzigartigen Erlebnissen auf (Preis des Ausflugs: 1.585 DM). Information: in guten Reisebüros oder bei Marco Polo Reisen, Tel. 06173 / 70 97-0, Fax 06173 / 76 35, Internet: www.marco-polo-reisen.com ots Originaltext: Marco Polo Reisen Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Dr. Klaus A. Dietsch Marco Polo Reisen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 089 / 500 60 505, e-mail: klaus.dietsch@studiosus.com Original-Content von: Marco Polo Reisen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: