Hotelverband Deutschland (IHA)

Hotelverband Deutschland: "Angriff auf Amerika" trifft auch die deutsche Hotellerie
Wirtschaftlicher Schaden schon jetzt bei 50 Mio. DM

    Berlin (ots) - Es sind nicht allein die  Airlines, die unter den
Auswirkungen des Anschlags auf Amerika leiden. Betroffen ist in
erheblichem Umfang auch die Hotellerie. Nach einer Blitzumfrage des
Hotelverbandes Deutschland (IHA) unter seinen Mitgliedern beträgt der
wirtschaftliche Schaden eine Woche nach den Anschlägen bereits 50
Mio. DM durch Absagen von Veranstaltungen und Übernachtungen.
Entsprechend sind auch die Erwartungen für die nächste Zukunft
eingetrübt.
    
    "Viele unserer Mitgliedshotels haben in Deutschland gestrandeten
US-Touristen nach Kräften geholfen. Ebenso selbstverständlich sind
sie der Empfehlung unseres Verbandes gefolgt, bei Absagen aus Amerika
nicht auf ihre Rechtsposition zu pochen, sondern mit der gebotenen
Sensibilität zu reagieren," erklärt Dieter Bauer,
Vorstandsvorsitzender des Hotelverbandes.
    
    Die gravierenden Umsatzrückgänge im Tourismus zeigen erneut, dass
der Tourismus auf Krisenereignisse wie Terroranschläge hoch
empfindlich reagiert. Veranstaltungen und Reisen werden abgesagt oder
verschoben. Frühere Ereignisse haben aber auch gezeigt, dass im
Tourismus eine enorme Erholungskraft steckt, sobald sich die
Verhältnisse wieder normalisieren können.
    
    Der Hotelverband Deutschland erwartet daher, dass sich schon
Anfang Oktober das Veranstaltungsgeschäft stabilisieren wird, später
der Geschäftsreiseverkehr und zuletzt die Urlaubsreisen ausländischer
Gäste.
    
    "Bei aller eigenen Betroffenheit: Unsere Gedanken und Sympathien
sind bei den Familien und Angehörigen der Opfer dieser beispiellosen
Akte der Unmenschlichkeit," so Dieter Bauer weiter. "Eine so
internationale Branche wie die Hotellerie muss gerade in
Krisensituationen zusammenstehen. Deswegen war unsere erste Reaktion,
im Namen der Hotellerie in Deutschland eine Sympathieadresse an
unsere Kollegen von der "American Hotel and Lodging Association" zu
richten."
    
    
ots Originaltext: Hotelverband Deutschland (IHA)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner:
Bernd Geyer, Geschäftsführender Vorstand
Hotelverband Deutschland (IHA)
10873 Berlin
Tel.: 030 / 59 00 99 69 - 0
Fax:  030 / 59 00 99 69 - 9
e-mail: office@hotelverband.de

Original-Content von: Hotelverband Deutschland (IHA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hotelverband Deutschland (IHA)

Das könnte Sie auch interessieren: