Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Sexismus-Debatte

Stuttgart (ots) - Es gibt zwei Möglichkeiten zu reagieren. Man kann, ähnlich wie vor Jahren bei der Causa Brüderle, viel Zeit damit zubringen, die Angaben der Frau anzuzweifeln, vielleicht auch gleich die Glaubwürdigkeit der Person. Tatsächlich gibt es Gründe für diese Reaktion. Denn es bleiben Fragen offen. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich mancher Vorwurf nicht beweisen und nicht widerlegen lässt - übrigens genauso wenig wie die Diskreditierung der Frau als karrieregeiles Luder, die bereits begonnen hat. Die andere Möglichkeit wäre, nicht die Frau in den Fokus zu nehmen, sondern das Phänomen. Sexismus ist nicht nur existent, sondern Alltag, und er ist immer noch salonfähig - überall.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: