Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Koalitionskrach wegen den Flüchtlingen

Stuttgart (ots) - Die CSU merkt, dass Merkel sich mit dem Thema Flüchtlinge präsidial in Szene setzt und dass sie erfolgreich diese neue politische Herausforderung angenommen und zur Chefsache erklärt hat. Die CSU wird sich schon wieder einkriegen. Alle wissen, dass jetzt gehandelt werden und Geld lockergemacht werden muss. Mit Wohnheimen allein ist es nicht getan: Ein Großteil der Menschen, die jetzt zu uns kommen, wird lange bleiben, vielleicht für immer. Da ist es notwendig, viel Geld in die Integration zu stecken. Kinder müssen Sprachunterricht bekommen, damit sie möglichst schnell in der Schule Anschluss finden. Die Erwachsenen müssen herangeführt werden an den Arbeitsmarkt. Wenn jetzt die Weichen richtig gestellt werden, hat unser Land viele Chancen: Wenn es richtig gemacht wird, kann der Zustrom der Menschen helfen, Facharbeitermangel und Alterung der Gesellschaft zu lindern.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: