Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu BND forscht Türkei aus:

Stuttgart (ots) - Als der amerikanische Geheimdienst ihr Handy belauschte, war Angela Merkel empört. Nun wurde bekannt, dass der deutsche Auslandsgeheimdienst türkische Regierungsmitglieder abgehört haben soll. Die deutsche Opposition wirft Merkel Scheinheiligkeit vor. Das ist abwegig. Dass die türkische und die deutsche Regierung weit voneinander entfernt sind hat Gründe: Die Menschenrechtsverstöße der Sicherheitsbehörden, das zweifelhafte Demokratieverständnis von Erdogan. Vor allem aber: Der Osten der Türkei grenzt an den Iran, den Irak und an Syrien. Das heißt: Mullahregime in Teheran, IS-Aktivitäten in Bagdad und Bürgerkrieg um Damaskus. Wenn der deutsche Geheimdienst da nicht alle Augen und Ohren offen hätte, hätte er versagt.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: