Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Griechenland

Stuttgart (ots) - Die Euroländer haben es versäumt, die Mängel des Maastrichter Vertrags zu beheben und Regeln zu finden, die die Haushaltsdisziplin verbessern können. Auf Sanktionsmöglichkeiten mag man dabei nicht mehr hoffen, weil fast alle Mitglieder ein Schuldenproblem haben: Nur zwei verstoßen nicht gegen die Haushaltsdefizit-Vorgabe. Vorrangig müssen die Staaten nun einen Dominoeffekt verhindern und beweisen, dass sie die Krise schnell selbst bewältigen können. Ein stärkeres Vertrauenssignal für den Euro und die EU könnten sie kaum senden.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: