Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Westerwelle

    Stuttgart (ots) - Die Frage aller Fragen lautet: Geht die FDP unter allen Umständen in die Opposition, wenn es für Schwarz-Gelb nicht reicht? Es wäre die vierte Wahlperiode ohne Gestaltungsmöglichkeiten in Folge. Das ist für eine sich als staatstragend empfindende Partei nur schwer zu ertragen. Eine Alternative könnte der Versuch sein, mit der SPD und den Grünen ein neuartiges, störungsanfälliges Bündnis zu schmieden. Westerwelle hält das Risiko für zu hoch. Aber er ist sich keineswegs sicher, ob er seiner Partei erneut die Opposition zumuten kann - zumal ihm schnell der Ruf anhaften könnte, die Rückkehr zur Macht einfach nicht hinzukriegen. Deshalb laviert er und lässt alles offen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: