Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Geiseldrama:

Stuttgart (ots) - Jawohl, Demokratien sind erpressbar, sie suchen immer nach einer Lösung, die auch ein Entgegenkommen einschließt - auch wenn darüber Prinzipien zerbrechen. Sie müssen das tun, weil das Leben des Einzelnen und die Staatsräson nicht gegeneinander aufgewogen werden können. Das Leben, der Schutz des Bürgers ist Teil unserer Staatsräson. Darauf sind wir stolz. Dafür zahlen wir auch einen Preis. Dass die Bundesregierung nach außen hin Härte demonstriert, steht dazu nicht im Widerspruch. Erstens gehört Härte im Umgang mit Verbrechern zum selbstverständlichen Handlungsmuster, und zweitens gibt es natürlich Grenzen des Entgegenkommens, die kein Staat bei Strafe der Selbstaufgabe überschreiten kann. Pressekontakt: Rückfragen bitte an: Stuttgarter Nachrichten Chef vom Dienst Joachim Volk Telefon: 0711 / 7205 - 7110 cvd@stn.zgs.de Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: