GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Wissenschaftspreise 2017 für Medizinische Grundlagenforschung und Klinische Forschung vergeben

- GlaxoSmithKline Stiftung zeichnet zwei Wissenschaftler aus

- Forschungsarbeiten zu Atherosklerose und Neurologie

Als Anerkennung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten aus der Medizinischen Grundlagenforschung und Klinischen Forschung hat die GlaxoSmithKline Stiftung die diesjährigen Wissenschaftspreise am 6. Juli 2017 in München an zwei Wissenschaftler ver-geben, die neue Erkenntnisse bei der Erforschung grundlegender Mechanismen der Atherosklerose sowie auf dem Gebiet der Neurologie gewonnen haben.

Mit dem mit 7.500 Euro dotierten Preis für "Medizinische Grundlagenforschung" wurde Profes-sor Dr. Dr. Oliver Söhnlein, Institut für Prophylaxe und Epidemiologie der Kreislaufkrankheiten, LMU München, ausgezeichnet. Der Forscher beschäftigt sich mit den grundlegenden Mecha-nismen der Atherosklerose. Seine Forschungsarbeiten bieten zum ersten Mal die Chance, Ent-zündungsprozesse in arteriellen Gefäßen selektiv zu hemmen.

Den Preis für "Klinische Forschung", der ebenfalls mit 7.500 Euro dotiert ist, erhielt Dr. Nikolaus Wenger von der Charité Berlin, Klinik für Neurologie. Seine Forschungsarbeiten haben zu neuen Einblicken zur dynamischen Rückenmarksstimulation bei Querschnittslähmung geführt.

Die Laudationes für beide Preisträger hielt der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Stiftung, Prof. em. Dr. Reinhard Andreesen.

Den Festvortrag zum Thema "Die angeborene Immunität: Von Insekten zum Menschen" hielt Prof. Dr. Jules Hoffmann, Direktor am Institut für molekulare und zelluläre Biologie des Centre national de la recherche scientifique (CNRS), Universität Straßburg.

Die Wissenschaftspreise der GlaxoSmithKline Stiftung werden jährlich im Rahmen eines Festak-tes verliehen. Die Kandidaten werden durch Vertreter naturwissenschaftlicher oder medizinischer Fakultäten, der Max-Planck-Institute oder entsprechender Fachgesellschaften nominiert.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine Pressemappe zu den Preisträgern.

Weitere Informationen zur GSK Stiftung sind verfügbar im Internet unter:

www.gsk-stiftung.de

Ansprechpartner für Journalisten:

Claudia KubackiSenior Managerin Unternehmenskommunikation GlaxoSmithKline GmbH & Co. KGTel.: 089/36044-8324E-Mail: Claudia.c.Kubacki@gsk.com

Dagmar WeisGlaxoSmithKline StiftungTelefon: 089/744 200 450E-Mail: weis@gsk-stiftung.de

Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: