GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Wissenschaftspreise 2016 für Medizinische Grundlagenforschung und Klinische Forschung vergeben

München (ots) - GlaxoSmithKline Stiftung zeichnet zwei Wissenschaftler aus

Forschungsarbeiten zu Genregulation und Alzheimer

Als Anerkennung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten aus der Medizinischen Grundlagenforschung und Klinischen Forschung hat die GlaxoSmithKline Stiftung die diesjährigen Wissenschaftspreise am 7. Juli 2016 in München an zwei Wissenschaftler vergeben, die neue Erkenntnisse bei der Erforschung grundlegender Mechanismen der Genregulation sowie auf dem Gebiet der neuronalen Funktionsstörungen der Alzheimer-Krankheit gewonnen haben.

Den mit 7.500 Euro dotierten Preis für "Medizinische Grundlagenforschung" erhielt Dr. Markus Landthaler, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin. Der Forscher beschäftigt sich mit den grundlegenden Mechanismen der Genregulation. Seine Forschungsarbeiten könnten zukünftig dabei helfen, Angriffspunkte für Medikamente und Therapien zu finden.

Den Preis für "Klinische Forschung", der ebenfalls mit 7.500 Euro dotiert ist, erhielt Dr. Marc Aurel Busche, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Technische Universität München. Seine Forschungsarbeiten haben zu neuen Einblicken bei Alzheimer-assoziierten Funktionsstörungen im Gehirn und deren Therapie beigetragen.

Die Laudationes für die Preisträger hielten die Mitglieder des Verwaltungsrates der Stiftung, Prof. Dr. Dr. Joachim R. Kalden für Dr. Markus Landthaler und Prof. Dr. Michael P. Manns für Dr. Marc Aurel Busche.

Den Festvortrag zum Thema "Durchbruch in der Krebsmedizin. Erfolge und Perspektiven der Immuntherapie" hielt Prof. Dr. Philipp Beckhove, Direktor des RCI Regensburger Centrums für Interventionelle Immunologie, Universität Regensburg.

Die Wissenschaftspreise der GlaxoSmithKline Stiftung werden jährlich im Rahmen eines Festaktes verliehen. Die Kandidaten werden durch Vertreter naturwissenschaftlicher oder medizinischer Fakultäten, der Max-Planck-Institute oder entsprechender Fachgesellschaften nominiert.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine Pressemappe zu den Preisträgern.

Weitere Informationen zur GSK Stiftung sind verfügbar im Internet unter: www.gsk-stiftung.de

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschenden Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen - engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen. In Deutschland gehört GSK zu den wichtigsten Anbietern medizinischer Produkte und engagiert sich darüber hinaus in vielfältigen sozialen Projekten: So unterstützen wir "wellcome - für das Abenteuer Familie" und den "Förderverein Bildung für kranke Kinder und Jugendliche München e.V.".Zudem stellt GSK seine MitarbeiterInnen einen Tag im Jahr am so genannten "OrangeDay" frei, um in sozialen Einrichtungen mitzuhelfen. Seit 2013 besteht eine einzigartige weltweite Partnerschaft mit der Nichtregierungsorganisation "Save the Children", die das Ziel hat, einer Million Kindern in Entwick-lungsländern das Leben zu retten.

Pressekontakt:

Claudia Kubacki
Senior Managerin Unternehmenskommunikation
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Tel.: 089/36044-8324
E-Mail: Claudia.c.Kubacki@gsk.com

Dagmar Weis
GlaxoSmithKline Stiftung
Telefon: 089/744 200 450
E-Mail: weis@gsk-stiftung.de

Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: