GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Große internationale Asthma-Studie
Kann man mit Asthma ein normales Leben führen?

    Hamburg (ots) - Vier Millionen Deutsche leiden unter Asthma. Zum
ersten Mal soll in einer weltweiten klinischen Studie geklärt werden,
ob und in welchem Umfang das Ziel, trotz Asthma ein normales Leben zu
leben, erreichbar ist.
    
    Die Studie wird auf dem gemeinsamen World Congress on Lung Health
und 10. Jahreskongress der European Respiratory Society am 1.
September 2000 in Florenz (Italien) vorgestellt. Der Anlass, diese
Studie zu initiieren, war die wachsende Erkenntnis der Experten, dass
der derzeit übliche Versorgungsstandard Asthma-Kranker weit unter den
Anforderungen liegt. Die groß angelegte Studie trägt den Namen GOAL
(Gaining Optimal Asthma controL, "Optimale Asthma-Kontrolle
erreichen") und wird von Glaxo Wellcome finanziert.
    
    Die Studie, in die über 3600 Erwachsene und Heranwachsende (ab 12
Jahren) in 300 Untersuchungszentren auf fünf Kontinenten eingebunden
werden sollen, beginnt noch in diesem Jahr.
    
    Wie weit Theorie und Praxis bei der Asthma-Kontrolle
auseinanderklaffen, dokumentiert eine europaweite Studie1 (Asthma
Insights and Reality in Europe). Diese Studie ergab für Deutschland,
dass insgesamt bei der Hälfte der Asthmapatienten die Krankheit nicht
optimal kontrolliert ist. Fast zwei Drittel der befragten Patienten
gaben an, dass die Erkrankung sie in ihren täglichen Aktivitäten
einschränkt. Ein Drittel der Betroffenen litt mindestens einmal in
der Woche unter Schlafstörungen. Darüber hinaus kam es bei jedem
vierten zu Fehlzeiten in der Schule bzw. im Beruf.
    
    Für die Gestaltung und Beobachtung von GOAL wurde das GOAL
Steering Committee gebildet. Bei den Mitgliedern handelt es sich um
international anerkannte Experten. Professor Tim Clark vom Imperial
College, London, Mitglied des Komitees: "Wir glauben, dass GOAL
entscheidend dazu beitragen wird, die Regeln für die Asthmatherapie
im 21. Jahrhundert neu zu schreiben. Viele Patienten wissen gar
nicht, dass man auch mit Asthma heutzutage in den meisten Fällen ein
normales Leben ohne Einschränkungen führen kann. Die
Studienergebnisse sollen Ärzte und Patienten dazu ermutigen, ihre
Erwartungen an die Therapie zu erhöhen, und einen höheren
Kontrollgrad des Asthmas einzufordern."
    
    GOAL ist die erste klinische Untersuchung, die überprüfen soll, ob
die internationalen Richtlinien zur Asthma-Kontrolle in der Praxis zu
erreichen sind. Diese fordern für die Patienten eine beinahe
vollständige Kontrolle aller Asthmabeschwerden. Bei immerhin 95
Prozent der Asthma-Patienten ist die Krankheit so kontrollierbar,
dass auch sportliche Aktivität nahezu uneingeschränkt möglich sein
sollte. Ob es realistisch ist, mit Hilfe moderner
Behandlungsmöglichkeiten für Asthma-Patienten dieses Maß an
Asthma-Kontrolle zu erreichen, wurde bislang in Studien noch nie
untersucht.
    
    In der Studie werden zwei Behandlungs-Strategien über den Zeitraum
eines Jahres bezüglich ihrer Effektivität in der Asthma-Kontrolle
verglichen:
    
    1. die Kombination eines inhalierbaren Glukokortikoids mit einem
langwirksamen Beta Agonisten
    
    2. das inhalierbare Glukokortikoid allein
    
    
    GOAL wird sich auch mit den Auswirkungen der verbesserten
Asthma-Kontrolle auf die Lebensqualität der Patienten befassen und
zusätzlich die direkten und indirekten Kosten der Behandlung sowie
die volkswirtschaftlichen Kosten der Asthma-Krankheit ermitteln.
    
    Die deutsche Glaxo Wellcome GmbH & Co. gehört zur Glaxo Wellcome
Gruppe, die mit rund 60.000 Mitarbeitern und Vertrieb in über 150
Ländern eines der führenden forschenden Arzneimittelunternehmen der
Welt ist. Jeder sechste Mitarbeiter von Glaxo Wellcome ist im Bereich
Forschung und Entwicklung tätig; der Aufwand für Forschung &
Entwicklung beträgt 3,8 Mrd. DM jährlich. Glaxo Wellcome konzentriert
sich auf die Therapiegebiete Atemwege, bakterielle und virale
Infektionen, Magen/Darm, Onkologie, Migräne und Epilepsie, Haut,
Herz/Kreislauf und Anästhesie.
    
    
    
ots Originaltext: Glaxo Wellcome GmbH & Co.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Ihre Ansprechpartner:

Glaxo Wellcome GmbH & Co.
Alsterufer 1
Telefon: 040/415 23-156
Telefax: 040/415 23-975
e-mail: journalist@glaxowellcome.de
D-20354 Hamburg
http://www.glaxowellcome.de


Astrid Forster                                
Telefon: 040/41523-863                    
Telefax: 040/41523-975                    
e-mail: journalist@glaxowellcome.de


Judith Kramer
Telefon: 040/41523-103
Telefax: 040/41523-975
e-mail: journalist@glaxowellcome.de

Pressemeldungen sind im Internet unter "www.glaxowellcome.de"
abrufbar. Der Username ist "Journalist", das Passwort "Hamburg".


1. Rabe KF, Vermiere PA, Soriano JB, Maier WC. Clinical Management of
Asthma in 1999: The Asthma Insights and Reality in Europe (AIRE)
study. Eur Respir J. 2000 (in press)

Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: