GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Ethnische Unterschiede beim Brustkrebs: GSK startet Pionierprogramm

München (ots) -

Forschungsgelder von bis zu 1,5 Millionen Dollar jährlich   
Bewerbungen aus Lateinamerika, Asien und Nahem Osten  
Projektauswahl erfolgt Mitte Januar 

GlaxoSmithKline (GSK) hat ein neues, unabhängiges Forschungsprogramm ins Leben gerufen, das erstmals die ethnischen Unterschiede bei Brustkrebs untersuchen soll. Die Ergebnisse werden Wissenschaftlern weltweit zur Verfügung gestellt. Sie sollen helfen, die Häufigkeit von Brustkrebs und die Sterblichkeit zu vermindern.

Förderungen in Höhe von bis zu 1,5 Millionen Dollar jährlich

Die GSK Oncology International Ethnic Research Initiative (GSK ERI) wurde 2008 gegründet. Das Programm stellt finanzielle Mittel für unabhängige Forschungsprojekte vorwiegend in Lateinamerika, Asien, dem Nahen Osten und Afrika zur Verfügung.

"Mit diesem Pionierprogramm wollen wir betroffenen Frauen mit erhöhtem Brustkrebsrisiko helfen", sagt Professor Torsten Strohmeyer, Leiter Forschung und Medizin, GSK Deutschland. "Gerade junge, nicht-kaukasische Frauen leiden besonders häufig unter aggressiverem Brustkrebs. Derzeit gibt es jedoch so gut wie keine Erforschung der genetischen Krankheitsursachen. Diese Forschung wollen wir mit Förderungen von bis zu 1,5 Millionen Dollar jährlich anstoßen."

Der aktuelle Projektstand wurde beim 31. jährlichen San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) im Dezember 2008 vorgestellt.

Anzahl der Bewerbungen übertraf Erwartungen

Die Anzahl der Bewerbungen für 2008 übertraf bei weitem die Erwartungen. Anträge aus Argentinien, Brasilien, China, Hong Kong, Japan/Malaysia, Malaysia, Peru, Saudi-Arabien, Südkorea, Taiwan, Taiwan/China, Taiwan/USA, Türkei und Jemen/Kanada gingen ein.

Erfolgreiche Bewerber werden von einem Expert Steering Committee Mitte Januar 2009 ausgewählt, und bis zu sechs Bewerber werden Forschungsgelder von bis zu jeweils 250.000 Dollar erhalten. Eine weitere Bewerbungsrunde für die Region Asia Pacific/Japan and Emerging Markets (APJEM) wird im Juni 2009 stattfinden.

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschungsorientierten Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen - engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen

Pressekontakt:

Arnd Prilipp
PR-Manager
Telefon: 089/36044-8117
E-Mail: Arnd.Prilipp@gsk.com

Florian Martius
Director Corporate Communications
Telefon: 089/360 44-8329
E-Mail: Florian.Martius@gsk.com

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, Theresienhöhe 11, 80339 München

Sitz der KG ist München
Amtsgericht München HRA 78754
Komplementärin: GlaxoSmithKline Verwaltung GmbH
Sitz Luxemburg, Registergericht Luxemburg HRB 83.032
Geschäftsführung:Dr. Cameron Marshall (Vors.)
Jean Vanpol - Pamela Somerset - Georges Dassonville

Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: