GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Ab sofort aktueller Grippe-Impfstoff mit neuen Impfstämmen: Infekt-arme Spätsommerzeit zur Grippe-Impfung nutzen

München, Dresden (ots) - Die neue Grippe-Impfung für die Saison 2008/2009 ist ab sofort verfügbar. Schon im Spätsommer kann somit der Schutz rechtzeitig für die kommende Grippe-Saison aufgebaut werden.

Erstmals mussten die Impfstoffhersteller im Vergleich zur Vorjahres-Saison alle drei von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgegebenen Impfstämme austauschen. Keine einfache Aufgabe. Diese Herausforderung konnte von GlaxoSmithKline Biologicals in Dresden souverän gemeistert werden. Der aktuelle Grippe-Impfstoff wird bereits ab August ausgeliefert. Das bietet die Möglichkeit, die Infekt-arme Spätsommerzeit für die Impfung zu nutzen und verschafft so den Geimpften rechtzeitig und lang anhaltend den saisonalen Grippeschutz.

Geimpft werden sollten vor allem ältere Menschen, aber auch Säuglinge und Kinder ab sechs Monaten. Außerdem ist der Impfschutz gegen Grippe bei Hoch-Risiko-Patienten wichtig: unter anderem bei Diabetikern, die Insulin erhalten, bei Menschen mit einer Raucherlunge oder bei abwehrgeschwächten Patienten (beispielsweise nach Organtransplantation oder einer Krebs-Chemotherapie).

Der neue Impfstoff wird nach einem von GSK Biologicals patentierten Verfahren in Dresden hergestellt (ehemaliges Sächsisches Serumwerk). Dank dieses Verfahrens entsteht ein sehr wirksamer und reiner Impfstoff ohne Konservierungsstoffe. Er entspricht und übertrifft sogar seit vielen Jahren die nationalen und die europäischen Anforderungen.(1) In klinischen Studien hat der Impfstoff seine hohe Schutzwirkung und eine ausgezeichnete Verträglichkeit gezeigt.(1)

Umfangreiche Expertise in Dresden

GSK Biologicals zeichnet sich durch hohe Qualität in Sachen Grippe aus. In Dresden entwickelt und produziert das Unternehmen seit über 30 Jahren Grippe-Impfstoffe und kann auf langjährige Erfahrungen zurückblicken. Seit den 90er Jahren betreibt GSK Biologicals intensive Forschung mit Kandidat-Impfstoffen für den Fall einer Grippe-Pandemie durch die weltweite Ausbreitung eines neuen, aggressiven Grippe-Erregers. Die europäische Zulassungsbehörde hat im Mai dieses Jahres den ersten und bisher einzigen prä-pandemischen Grippe-Impfstoff aus Dresden in der EU zugelassen. Die ersten Chargen des prä-pandemischen Grippe-Impfstoffs wurden bereits für die Schweiz hergestellt.

Quelle:

(1) Hehme, NW, Künzel, W, Petschke, F., et al. Ten years of experience with the trivalent split-influenza vaccine, Fluarix TM. Clin Drug Invest 2002; 22(11): 751-769

Weitere Informationen unter:

www.grippe-info.de
www.glaxosmithkline.de 
www.lebensbilder.de 

Pressekontakt:

Dr. Anke Helten
Senior PR Manager
Telefon: 089/36044-8102
Fax: 089/36044-8066
E-Mail: Anke.Helten@gsk.com

Florian Martius
Director Corporate Communications
Telefon: 089/360 44-8329
Fax: 089/360 44-8066
E-Mail: Florian.Martius@gsk.com

Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: