Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Bildungsmonitor 2009: Wo stehen die Bundesländer beim jährlichen Bildungscheck?
Einladung zur Pressekonferenz am 20. August

Köln (ots) - Aktuell zum Schuljahresbeginn in mehreren Bundesländern erscheint der Bildungsmonitor 2009. Die seit 2004 jährlich aufgelegte Studie vergleicht die Leistungsfähigkeit der Bildungssysteme in den 16 Bundesländern und zeigt die wichtigsten Veränderungen auf.

Der im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) erstellte Monitor betrachtet alle Bildungssysteme: Kindergarten, Schule, Bildung und Hochschule. Zu den über 100 einbezogenen Kennziffern zählen unter anderem: Welches Land gibt das meiste Geld für Bildung aus, wo wird gespart? Wofür werden die öffentlichen Gelder eingesetzt? Wie gut sind die Förderbedingungen in Kindergärten, Schulen und Hochschulen? Sind die Bildungschancen gerecht verteilt? Wie hoch sind die Quoten bei Schul-, Berufs- und Hochschulabschlüssen?

Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Pressekonferenz veröffentlicht:

TERMIN: Donnerstag, 20. August, 11:00 Uhr 
MIT: Dr. Hans-Peter Klös, Geschäftsführer IW und Max A. Höfer, 
Geschäftsführer INSM 
ORT: Bundespressekonferenz, Konferenzräume I+II, 
Schiffbauerdamm 40, Berlin-Mitte 

Pressekontakt:

Ronald Voigt. Tel: 0221-4981418. Mail: voigt@insm.de.
Weitere Informationen: www.insm-bildungsmonitor.de

Original-Content von: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Das könnte Sie auch interessieren: