antwerpes AG

DocCheck(R) begrüßt 100.000sten User
Ärzte schätzen schnellen Zugang und kostenlose e-Services

Köln (ots) - Die DocCheck Medical Services GmbH, eine hundertprozentige Tochter der am Neuen Markt notierten antwerpes ag, hat unter www.doccheck.de ihren 100.000 User gewonnen. Mit der Überschreitung der 100.000er-Marke entwickelt sich DocCheck(R) zum größten und am schnellsten wachsenden Internetportal für medizinische Fachkreise in Europa. Laut TNS EMNID ist es in den vergangenen zwölf Monaten bei Medizinern zu einem Internet-Boom gekommen. Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts im Februar diesen Jahres ergab, dass 67 Prozent der niedergelassenen Praktiker, Allgemeinmediziner und Internisten ins Netz gehen. "Ich habe mich angemeldet, weil ich Interesse an ausgewählten, guten Informationen habe," schreibt Dr. Sven Scheiber, der als 100.000ste User bei DocCheck(R) registriert wurde. Der Facharzt für Allgemeinmedizin erhält als Gewinn einen Warengutschein im Wert von 500 Mark für den Einkauf von Praxisbedarf im DocCheck Shop (www.doccheckshop.de). "Wir freuen uns, dass sich unsere Geschäftsidee, ein Passwort für alle Pharma-Websites zu entwickeln, durchgesetzt hat", sagt Ulrich Schwanke, Leiter User Services bei DocCheck(R). "Inzwischen ist unser sogenannter Web-Surfschein bei Ärzten und Apothekern zum Synonym für intelligente e-Services im Internet geworden". Das Business-Modell von DocCheck(R) basiert auf einem einheitlichen Passwort-Service für Pharma-Sites: Die einmalige Anmeldung beim Internet-Portal genügt, um an geschützte Informationen über verschreibungspflichtige Medikamente zu gelangen. Nach §10 des Heilmittelwerbegesetzes dürfen diese nur medizinischen Fachkreisen zur Verfügung gestellt werden. Bereits seit 1996 übernimmt DocCheck(R) die Zugangskontrolle im Internet. Inzwischen nutzen 18 der 20 größten Pharma-Unternehmen den kostenlosen Service, mehr als 430 Websites sind über DocCheck(R) geschützt. Umsätze erwirtschaftet das Unternehmen mit Studien, Online-Marktforschungsprojekten oder regelmäßigen Busumfragen, die es über sein Fachportal durchführt. Zwei der weiteren Standbeine sind e-Detailing-Projekte für Außendienstaktivitäten im Internet sowie das Shop-in-Site-Modul, das Pharmafirmen als e-Commerce-Plattform für Kunden und Außendienst auf ihre Website integrieren. Darüber hinaus betreibt DocCheck(R) zusammen mit dem Tochterunternehmen Albert Geisselmann Medizinbedarf GmbH unter www.doccheckshop.de eine Logistik- und e-Commerce-Plattform. Auch die Userseite wächst beständig um 4.000 bis 5.000 Anmeldungen pro Monat. Neben der Passwortvergabe bietet das Portal verschiedene Dienstleistungen rund um den Arzt und Apotheker: Literaturrecherche über LitBot", Kleinanzeigenbörse über MediAds", eigene Praxisformulare über MediForms" oder die eigene Homepage erstellen in sieben Schritten über DocTip" sind einige Beispiele. Profil DocCheck Medical Services GmbH DocCheck(R) (www.doccheck.com) ist das größte und am schnellsten wachsende B2B-Portal für medizinische Fachkreise in Europa. Seit dem Launch 1996 haben sich bereits 100.000 Angehörige medizinischer Berufe registriert. 18 der 20 marktführenden Pharmafirmen in Deutschland nutzen DocCheck für die Zugangskontrolle Ihrer Websites. Im Zentrum des Business Models von DocCheck stehen Online-Marktforschung, Clinical Research, e-Detailing und Direktmarketing. Darüber hinaus bietet der angeschIossene DocCkeck(R)Shop allen Nutzern eine e-Commerce Plattform zum Online-Einkauf von mehr als 15.000 Artikeln. DocCheck ist eine 100%ige Tochter der am Neuen Markt gehandelten antwerpes ag. Profil antwerpes ag Die antwerpes ag zählt zu den Top 10 Internetagenturen in Deutschland. Mehr als 145 Mitarbeiter in Köln, Berlin, Stuttgart, Bukarest und London arbeiten an der Entwicklung ausgefeilter e-Marketing und e-Commerce Strategien. Die Agentur verbindet Kreativität und Marketing-Know-how mit technischer Kompetenz in der Durchführung. Der Fokus liegt im B2B- und Healthcare-Markt. Mit DocCheck(R) betreibt antwerpes das größte und am schnellsten wachsende Internetportal für medizinische Fachkreise in Europa. Im Zentrum des Business Models stehen Online-Marktforschung, Clinical Research, e-Commerce und e-Detailing. Auf der Kundenliste stehen u. a. Aral, Aventis, DaimlerChrysler, Degussa, Kaufhof, Metro, Novartis und o.tel.o. Seit April 2000 ist die antwerpes ag am Frankfurter Neuen Markt notiert (WKN 547100). 2000 hat das Unternehmen einen Umsatz von 10,3 Millionen EUR und ein positives Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 359.000 EUR erwirtschaftet. Zum Jahresende ist ein Umsatz von 18,3 Millionen EUR geplant. ots Originaltext: antwerpes ag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt antwerpes ag Jutta Hübener, Corporate Communications Vogelsangerstr. 66, D-50823 Köln Fon:+49-221-92053-139 Fax:+49-221-92053-133 Mobil:+49-173-70 82-544 E-mail:presse@antwerpes.de Original-Content von: antwerpes AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: