INFOSYS

Infosys (NYSE: INFY) meldet Ergebnisse des am 31. Dezember 2015 beendeten Quartals

Bangalore (ots/PRNewswire) - Sequenzielles Umsatzwachstum in Höhe von 0,6 % in USD und 1,1 % bei konstanten Wechselkursen im Laufe des 3. Quartals

Umsatzwachstum im Jahresvergleich in Höhe von 8,5 % in USD und 12,5 % bei konstanten Wechselkursen im Laufe des 3. Quartals

Umsatzprognose des GJ 16 bei konstanten Wechselkursen auf 12,8 % - 13,2 % und in USD auf 8,9 % - 9,3 % erhöht (Wechselkurse vom 31. Dezember 2015)

Volumenwachstum im Quartalsvergleich von 3,1 %

Abwanderungsrate sinkt isoliert betrachtet auf 13,4 %

Fortlaufende Umsetzung von Grassroots-Innovationen und Aikido-Angeboten

Finanzielle Höhepunkte:

Konsolidierte Ergebnisse gemäß International Financial Reporting Standards (IFRS) des am 31. Dezember 2015 beendeten Quartals

Am 31. Dezember 2015 beendetes Quartal

- Umsatz von 2.407 Millionen USD während des am 31. Dezember 2015 
  beendeten Quartals Auf ausgewiesener Basis belief sich das im 
  Quartalsvergleich erzielte Wachstum auf 0,6 %; bei konstanten 
  Wechselkursen wurde ein Wert von 1,1 % erzielt Auf ausgewiesener 
  Basis belief sich das im Jahresvergleich erzielte Wachstum auf 8,5 
  %; bei konstanten Wechselkursen wurde ein Wert von 12,5 % erzielt
- Der Betriebsgewinn des am 31. Dezember 2015 beendeten Quartals 
  belief sich auf 599 Millionen USD Im Quartalsvergleich wurde ein 
  Wachstum von (1,8 %) erzielt Im Jahresvergleich wurde ein Wachstum 
  von 1,2 % erzielt  
- Nettogewinn von 524 Millionen USD während des am 31. Dezember 2015 
  beendeten Quartals Wachstum im Quartalsvergleich von 0,9 % Wachstum
  im Jahresvergleich von 0,4 %  
- Gewinn je Aktie (EPS) von 0,23 USD für das am 31. Dezember 2015 
  beendete Quartal Wachstum im Quartalsvergleich von 0,9 % Wachstum 
  im Jahresvergleich von 0,4 %  
- Am 31. Dezember 2015 beliefen sich die liquiden Mittel 
  einschließlich Barmittel und Barmitteläquivalente, zum Verkauf 
  stehende Finanzanlagen und Staatsanleihen auf 4.765 Millionen USD; 
  am 30. September 2015 wurde ein Wert von 4.894 Millionen USD 
  gemeldet 

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130122/589162)

"Wir beobachten, wie das Vertrauen in die Kreativität bei Infosys langsam zunimmt. David Kelley hatte die großartige Idee, dass Innovation nicht auf eine bestimmte Abteilung beschränkt sein sollte, sondern vielmehr ein Teil von uns allen ist und nur darauf wartet, unser volles kreatives Potenzial zu entfalten. Wir beobachten, wie Infoscions zu Innovatoren werden, für Innovation sorgen und Kunden bei jedem einzelnen Projekt einen Mehrwert bieten. Dieses Vertrauen kann sich nur in einer Firmenkultur des Lernens und der Befähigung entwickeln, und es ist unser großes Ziel, zu einem Unternehmen genau dieser Art zu werden", so CEO und Geschäftsführer Dr. Vishal Sikka. "Neben Grassroots-Innovationen beobachten wir, wie unsere Aikido-Services immer größeren Anklang finden und die Qualifikation und das Vorstellungsvermögen unserer Mitarbeiter durch intelligente Systeme, Automatisierung und Software noch stärker fördern. Diese Kombination hat uns dabei geholfen, trotz des saisonbedingt traditionell schwächeren Quartals und der zusätzlichen Gegenwinde vielversprechende Ergebnisse zu erzielen, was die Umsetzung unserer auf nachhaltig profitables Wachstum ausgelegten Strategie weiter begünstigen wird."

"Das in diesem Quartal erzielte gesunde Volumenwachstum ist überaus vielversprechend. Die geringere Anzahl an Arbeitstagen und unsere Investments in zusätzliche Trainees haben zu schwächeren Preisen und einem geringeren Auslastungsgrad während des Quartals geführt", so Präsident und COO U B Pravin Rao. "Unser fortwährender Fokus auf Mitarbeiterengagement hat sich bezahlt gemacht und zu einer niedrigeren Abwanderungsrate geführt. Wir vereinfachen unsere Richtlinien konsequent weiter und sorgen für größere Agilität innerhalb des Unternehmens. Im Vordergrund steht dabei die gezielte Förderung unserer Produktivität."

"Uns ist es gelungen, besser als zunächst erwartet durch das Quartal zu kommen", so CFO M.D. Ranganat. "Auch in den kommenden Quartalen werden wir uns weiterhin darauf konzentrieren, die betriebliche Effizienz mithilfe mehrerer Hebel gezielt zu steigern."

Ausblick*

Gemäß IFRS lauten die (konsolidierten) Prognosen des Unternehmens für das am 31. März 2016 endende Geschäftsjahr wie folgt:

- Steigerung der Umsatzprognose auf 12,8 % - 13,2 % bei konstanten 
  Wechselkursen
- Steigerung der Umsatzprognose auf 8,9 % - 9,3 % in USD (basierend 
  auf den Wechselkursen vom 31. Dez. 2015)* 

*Umrechnung: AUD/USD - 0,73; Euro/USD - 1,09; GBP/USD - 1,48

Investitionen und Übernahmen:

- Die Übernahme von Noah Consulting, LLC, einem führenden Anbieter 
  von fortschrittlichen Services für die Bereiche 
  Informationsmanagement und Consulting mit Tätigkeitsschwerpunkt in 
  der Erdöl- und Erdgasindustrie, ist nunmehr abgeschlossen.
- Das Unternehmen hat eine Beteiligung an WHOOP erworben, eine 
  Gesellschaft in ihrer Anfangsphase, die Systeme zur 
  Leistungsoptimierung für professionelle Sportteams der Eliteklasse 
  anbietet. Hinzu kam eine Beteiligung an CloudEndure, ein 
  Startup-Unternehmen, das Cloud-Migration und cloudbasierte 
  DR-Software (Disaster Recovery) bereitstellt. 

Geschäftliche Höhepunkte:

Wir verzeichnen weiterhin großartige Gelegenheiten, die Dienstleistungserbringung komplett zu überdenken. Durch die Zusammenführung der besten Elemente des menschlichen Potenzials mit Software und Plattformen treiben wir dir digitale Transformation unserer Umwelt gezielt voran.

Investitionen in künstliche Intelligenz

Im Dezember kündigten wir unsere Mitwirkung bei OpenAI an. Die gemeinnützige Organisation hat sich dem Ziel verschrieben, künstliche Intelligenz zu entwickeln und weiter voranzubringen und die besten KI-Talente der Welt im Interesse von uns allen noch näher zusammenzubringen. Diese Initiative ergänzt unsere laufenden Bemühungen im KI-Bereich um eine wichtige neue Dimension.

Umfangreichere Kundenbeziehungen

Im 3. Quartal haben wir unsere Beziehungen zu bedeutenden Kunden gestärkt und dabei bestehende Großaufträge erneuert, neue Kundenkonten eröffnet und vier Geschäfte mit hohem Auftragswert abgeschlossen.

- ALSTOM, ein Weltmarktführer im Schienentransport, hat uns damit 
  beauftragt, Services der nächsten Generation zur Konzeption, 
  Entwicklung und Wartung von Anwendungen bereitzustellen. Hinzu 
  kommt ein PLM-System (Product Lifecycle Management), das die 
  IT-Kosten senken, das Benutzererlebnis verbessern und den 
  Produktdesignprozess noch effizienter gestalten wird.
- MRJ90 - das Flaggschiff der Flugzeugflotte der Mitsubishi Aircraft 
  Corporation, Japan (MITAC) - hat seinen Jungfernflug kürzlich 
  erfolgreich hinter sich gebracht. Wir haben MITAC bei dem 
  mechanischen Design der Rumpfstrukturen unterstützt, durch 
  Automatisierung kontinuierliche Verbesserungen herbeigeführt und 
  zudem die Kosten und Durchlaufzeiten gesenkt.
- Das Mercedes Benz Research and Development Center India hat uns mit
  dem Betrieb seines kompletten Rechenzentrums und sämtlicher 
  Netzwerke in 15 Ländern der APAC-Region beauftragt, um die Agilität
  und Automatisierung zu erhöhen und die Betriebskosten weiter zu 
  senken. 

Grassroots-Innovationen durch Zero Distance

Mit Zero Distance, unserem Programm zur Förderung von Innovationen in jedem Einzelprojekt, können sämtliche Mitarbeiter zu Innovatoren werden. Das Programm ist im 3. Quartal weiter gewachsen. Am Ende des 3. Quartals haben 90 % unserer gesamten Vertriebsorganisation einen innovativen Beitrag zu einem bestehenden Projekt geleistet, der über die eigentliche Leistungsbeschreibung hinausging. Wie bereits aus zahlreichen Kundenumfragen hervorging, hat sich der Innovationsquotient unseres Unternehmens erhöht. Zero Distance ist in Mitarbeiterumfragen zudem als wirkungsvollste und maßgeblichste Bewegung innerhalb des Unternehmens bezeichnet worden.

Matthew Pegge, Leiter der Dienstleistungserbringung bei TNT, erklärte: "In den 12 Monaten unserer Partnerschaft mit Infosys hat das Unternehmen unsere Erwartungen voll erfüllt oder sogar übertroffen. Infosys hat für eine nahtlose Umstellung von über 721 Anwendungen unserer komplexen Anwendungsumgebung in 8 Ländern gesorgt und durch über 5500 SME-Sitzungen das Fundament für eine solide Geschäftspartnerschaft gelegt. Im Rahmen der Zero Distance-Initiative hat Infosys dann eigeninitiativ zahlreiche Möglichkeiten ermittelt, um TNT zusätzliche Mehrwerte zu bieten. So hat etwa die nichtinvasive Automatisierung zwecks Überwachung unseres Mainframes auf Basis einer Messaging-App dafür gesorgt, dass Zwischenfälle früher erkannt und automatisch behoben werden. Dies bietet uns größere geschäftliche Stabilität. Darüber hinaus gibt es derzeit eine Reihe weiterer Entwicklungen rund um die Ausarbeitung eines "interaktiven Visibility-Dashboards", das dem Unternehmen umfangreichere Einblicke bieten und es folglich ermöglichen wird, weitere Serviceverbesserungen zu erzielen und die betriebliche Effizienz zu steigern. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch unsere Partnerschaft mit Infosys weitere geschäftliche Mehrwerte erzielen werden."

Innovationen durch Aikido-Serviceangebote vorantreiben

Wir verzeichnen eine immer größere Verbreitung unserer Aikido-Serviceangebote in Branchen aller Art. Kunden wenden sich an uns, um ihre IT-Umgebungen unterbrechungsfrei zu erneuern (Ki), um neue Plattformen und Technologien zur Wahrnehmung von neuen Gelegenheiten einzusetzen (Ai) und um große Probleme durch Design Thinking zu lösen (Do).

- Die DNB Bank aus Norwegen hat uns mit der Umstellung ihrer 
  Anwendungsumgebung beauftragt. Durch die Anwendung von AiKiDo 
  (https://www.infosys.com/services/aikido/pages/index.aspx) werden 
  wir neben dem gesamten Datencluster auch die 
  Data-Warehousing-Services, das behördliche Berichtswesen und die 
  ERP-Funktionen der DNB Bank auf Basis unseres Wissens und ohne jede
  Unterbrechung gezielt erneuern und weiterentwickeln. Zudem werden 
  wir die IT-Abläufe und Datenverarbeitung effizienter gestalten und 
  zur Entwicklung von Initiativen im Datencluster der Bank auf Design
  Thinking setzen.
- Im Rahmen eines auf mehrere Jahre ausgelegten Programms zur 
  Verwaltung von Anwendungen hat uns die Commerzbank mit der 
  Entwicklung eines Dienstprogramms für den Nachhandel beauftragt. 
  Hierbei setzen wir auf die Prinzipien des Design Thinking und auf 
  das AiKiDo-Rahmenmodell, um die Anwendungsarchitektur zu 
  vereinfachen, Prozesse zu standardisieren und zu verbessern und die
  Kosteneffizienz zu erhöhen. 

Die Infosys Information Platform (IIP) übertraf bisher 200 Engagements, 30 davon befinden sich bereits in Produktion.

- Murray Swartzberg, Sr. VP IT und Digitalmedien der ATP, erklärte: 
  "Wir sind hochzufrieden mit der Technologieführerschaft, die 
  Infosys in unsere Partnerschaft eingebracht hat. Was Infosys mit 
  seiner offenen Datenanalyseplattform Infosys Information Platform 
  (IIP) im Zuge der Finalrunde der Barclays World Tour geleistet hat,
  hat den Tennissport für unsere Fans noch fesselnder gemacht. Die 
  Analyse von derart großen Datenmengen zur Auswahl der passenden 
  Erkenntnisse sowie deren vorausschauende und rechtzeitige 
  Einbringung in das jeweilige Spiel war für die ATP wirklich 
  einmalig. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Infosys viele 
  weitere solcher Initiativen zu entwickeln, um uns allen ein völlig 
  neues Erlebnis beim Tennis zu bieten." 

Die Infosys Automation Platform (IAP) übertraf 121 Engagements, 47 davon befinden sich bereits in Produktion.

- Eric Keimes, Manager des Betriebsteams (Bestellung und Verkauf) bei
  Proximus, erklärte: "Mithilfe der IAP ist es uns gelungen, die 
  Sammelverarbeitung von Daten im Zuge des Bestellvorgangs über 
  mehrere komplexe Plattformen hinweg zu automatisieren. Dies betraf 
  beispielsweise Oracle, Unix und unterschiedliche GUIs. Im Vergleich
  zum herkömmlichen Scripting haben wir den Aufwand beträchtlich 
  senken und im Falle von Produktionsproblemen umfangreiche 
  Korrekturen in noch kürzerer Zeit durchführen können. So konnten 
  wir über 1 Million EUR einsparen, ohne dass Proximus zusätzliche 
  Kosten entstanden wären. Darüber hinaus hat uns die Plattform die 
  Möglichkeit geboten, unsere Kunden besser zu betreuen, unsere KPIs 
  zu verbessern und die Lösungszeiten zu verkürzen. Ich schätze es 
  sehr, dass das Team von Infosys diese Idee entwickelt und mit 
  Proximus gemeinsam an deren Umsetzung gearbeitet hat." 

Die Softwareprodukte Panaya, Skava und Edge erfreuen sich weiterhin einer hohen Nachfrage.

- BNSF Railway, ein führender nordamerikanischer Güterzugbetreiber, 
  hat sich die umfassenden Analysemöglichkeiten von Infosys Panaya 
  zunutze gemacht, um risikobasierte Testverfahren, eine 
  automatisierte Erfassung von Prüfnachweisen sowie beschleunigte 
  Tests in wöchentlichen Releases für die geschäftskritische 
  SAP-Plattform einzuführen. 
- Skava nimmt bei Kunden aus sämtlichen geografischen Räumen 
  zunehmend an Fahrt auf. Am Black Friday während des 
  Feiertagswochenendes wurden auf der Plattform Rekordwerte bei 
  Datenverkehr und m-Commerce-Verkäufen erzielt und die 
  Vorjahresergebnisse um 50 % übertroffen.
- Das EdgeVerve-Geschäft befindet sich mit 24 Neukunden und 25 
  Inbetriebnahmen der Finacle- und Edge-Lösungssuite in 
  verschiedensten Märkten nachhaltig im Aufschwung. 

Bis dato haben wir über 151 Design Thinking-Engagements bei Kunden verzeichnet und über 69.000 Mitarbeiter in Design Thinking geschult.

- Jan-Pieter Lips, Präsident der Sparte International Coalitions bei 
  Aimia, erklärte: "Infosys hat Aimia mit einer Marktstrategie und 
  Roadmap auf Basis von Design Thinking unterstützt. Dies hat sich 
  als überaus leistungsstarke und effektive Methode erwiesen, um 
  innerhalb von nur drei Tagen in unserem gesamten Funktionsteam für 
  konvergentes Denken zu sorgen. Das Verfahren hat Aimia bei der 
  Bewertung der wesentlichen Anforderungen des Marktes und der 
  Verbraucher unterstützt und überdies dazu beigetragen, dass unser 
  Team einen offenen Denkansatz in Bezug auf kreative Lösungen 
  verfolgt, anstatt bereits feststehende Ideen voranzutreiben. Wir 
  freuen uns darauf, diese Methodik künftig im Zuge von weiteren 
  Initiativen anzuwenden." 

Preise und Auszeichnungen:

- Mit dem "Corporate Citizen of the Year Award" der Economic Times 
  (ET) Awards 2015 ausgezeichnet
- In Gartners November 2015 MQ der Kategorie "Application Testing 
  Services Worldwide" als führend eingestuft*
- Aufnahme in den "Winner's Circle" des HfS Research IoT Services 
  Blueprint Report 2015
- Laut Umfrage der Everest Group eine der relevantesten Marken im 
  Bereich Digitalstrategie
- Im Worldwide PLM Strategic Consulting Report 2015 von IDC als 
  führend eingestuft
- Mobile Banking-Lösung Finacle von Forrester Research, Inc. im 
  Bericht "The Forrester Wave(TM): Mobile Banking Solutions, Q4 2015"
  als führend eingestuft 

*Gartner spricht keinerlei Empfehlung für die im Magic Quadrant geführten Anbieter, Produkte oder Dienstleitungen aus und empfiehlt auch keineswegs, nur Firmen mit den höchsten Bewertungen oder sonstigen Auszeichnungen auszuwählen. Die Gartner-Forschungspublikationen beruhen auf den Überzeugungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Tatsachenbehauptungen interpretiert werden. Gartner lehnt jedwede ausdrückliche oder implizierte Gewährleistung für diese Untersuchung ab. Neben der Mängelgewährleistung betrifft dies auch eine etwaige Eignung für einen bestimmten Zweck.

Veränderungen im Vorstand:

Am 14. Januar 2016 wurde Dr. Punita Kumar Sinha durch den Vorstand mit sofortiger Wirkung zum unabhängigen Direktor berufen.

Mit Wirkung zum 23. November 2015 ist Carol M. Browner aus dem Vorstand ausgeschieden. Der Vorstand hat seine tiefe Wertschätzung für die während ihrer Amtszeit geleisteten Dienste als Direktorin bekundet.

Der Vorstand schlug vor, Prof. Jeffrey S. Lehman mit Wirkung zum 14. April 2016 für einen Zeitraum von zwei Jahren erneut zu einem unabhängigen Direktor des Unternehmens zu berufen. Dieses Amt soll ihm bis zum 13. April 2018 erhalten bleiben, ohne turnusmäßig in den Ruhestand treten zu müssen. Prof. Lehmans derzeitige Amtszeit als unabhängiger Direktor läuft bis zum 13. April 2016. Die Berufung unterliegt der Zustimmung der Aktionäre.

Jenseits des Geschäfts:

Im laufenden Geschäftsjahr hat sich Infosys verpflichtet, einen Betrag von `270 Crore für den CSR-Bereich (Corporate Social Responsibility) aufzubringen. Dies wird in erster Linie über die gemeinnützige Stiftung Infosys Foundation erfolgen.

Im 3. Quartal setzte die Infosys Foundation USA ihre Mission fort und vergab zahlreiche neue Zuschüsse, die den Zugang zu Informatik- und Programmierunterricht an sämtlichen öffentlichen US-Schulen verbessern sollen. Schülern (insbesondere Frauen und Minderheiten) werden so gleichberechtigte Voraussetzungen zur Aneignung von digitalen Kompetenzen geboten, die von der Arbeiterschaft der Zukunft erwartet werden. Zur Feier der Computer Science Education Week 2015 hat die Stiftung fünf neue Zuschüsse an gemeinnützige Organisationen aus ganz Amerika vergeben und 10+ Informatik-Bootcamps veranstaltet.

Am 13. November 2015 gab The Infosys Science Foundation (http://www.infosys-science-foundation.com/) (ISF) die Gewinner des Infosys Prize 2015 bekannt, der in sechs verschiedenen Kategorien vergeben wurde: Ingenieurwesen und Informatik, Geisteswissenschaft, Biowissenschaft, Mathematische Wissenschaft, Naturwissenschaft und Sozialwissenschaft.

Informationen zu Infosys Ltd:

Infosys ist in den Bereichen Consulting, Technologie, Outsourcing und Services der nächsten Generation weltweit führend. Wir bieten Kunden in über 50 Ländern die Möglichkeit, dem Wettbewerb und aufkommenden geschäftlichen Trends immer einen Schritt voraus zu sein. Durch die gemeinsame Entwicklung von wegweisenden Lösungen, die strategische Erkenntnisse mit herausragender Umsetzungskompetenz kombinieren, verhelfen wir Kunden zu Veränderungen und Erfolg.

Besuchen Sie http://www.infosys.com und machen Sie sich ein eigenes Bild davon, wie Infosys (NYSE: INFY) mit einem LTM-Umsatz von 9,2 Mrd. USD und 193.000+ Mitarbeitern Unternehmen dabei unterstützt, sich neu zu erfinden, neue Wege zu beschreiten und Mehrwert zu generieren.

Safe-Harbor-Erklärung

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen im Zusammenhang mit unseren künftigen Wachstumsprognosen sind vorausschauende Aussagen in Bezug auf künftige geschäftliche Erwartungen, die gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 unter die Safe-Harbor-Bestimmungen fallen. Diese Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse in erheblichem Umfang von den in vorausschauenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Zu den mit derartigen Aussagen in Zusammenhang stehenden Risiken und Unwägbarkeiten zählen ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit schwankenden Einnahmen, Wechselkursschwankungen, unsere Fähigkeit, mit Wachstum umzugehen, starker Konkurrenzdruck bei IT-Services einschließlich Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohn- und Gehaltssteigerungen in Indien, unsere Fähigkeit, hochqualifiziertes Personal anzuwerben und zu binden, Zeit- und Kostenüberschüsse bei Festpreisen, Verträge mit fester Laufzeit, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, die Konzentration auf Branchensegmente, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, reduzierte Nachfrage nach Technologie in unserem Kerngeschäft, Unterbrechungen von Telekommunikationsnetzen oder Systemausfälle, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, Haftung für Schäden im Zusammenhang mit Serviceverträgen, der Erfolg von Unternehmen, an denen Infosys strategisch beteiligt ist, Einstellung oder Ablauf von Steueranreizen seitens der Regierung, politische Instabilität und regionale Konflikte, juristische Einschränkungen bei der Beschaffung von Kapital oder der Übernahme von Unternehmen außerhalb Indiens, die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums sowie allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Weitere Risiken, die unsere zukünftigen Betriebsergebnisse beeinflussen können, werden in ausführlicherem Umfang in unseren Eingaben bei der United States Securities and Exchange Commission beschrieben, darunter in unserem Jahresbericht auf Formular 20-F für das am 31. März 2015 beendete Geschäftsjahr. Diese Unterlagen sind auf http://www.sec.gov einsehbar. Unter Umständen veröffentlicht Infosys von Zeit zu Zeit zusätzliche vorausschauende Aussagen in mündlicher oder schriftlicher Form. Hierzu zählen sämtliche Aussagen, die in den Eingaben des Unternehmens bei der Börsenaufsicht sowie in den Berichten für Aktionäre enthalten sind. Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass das Publikationsdatum dieser Pressemitteilung der 14. Januar 2016 ist und sämtliche an dieser Stelle aufgeführten vorausschauenden Aussagen auf Annahmen basieren, die wir zu diesem Zeitpunkt für angemessen hielten. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, vom bzw. für das Unternehmen getroffene vorausschauende Aussagen von Zeit zu Zeit zu aktualisieren, sofern dies laut Gesetz nicht ausdrücklich erforderlich ist.

Pressekontakt:

Sarah Vanita Gideon, Indien
+91 80 4156 3373
Sarah_Gideon@infosys.com
Pilar Elvira Wolfsteller
+1 510 944 4596
Pilar.Wolfsteller@infosys.com
Infosys Limited und Tochtergesellschaften

Ungeprüfte, verkürzte konsolidierte Zwischenbilanz zum

(Dollarbeträge in Millionen, ausgenommen Angaben pro Aktie )

31. Dezember
2015 31. März 2015

AKTIVA

Umlaufvermögen

Liquide Mittel 4.455 4.859

Zum Verkauf stehende Finanzanlagen 68 140

Debitoren 1.641 1.554

Abgrenzungsposten 450 455

Vorauszahlungen und sonstiges Umlaufvermögen 747 527

Derivative Finanzinstrumente 8 16

Summe Umlaufvermögen 7.369 7.551

Anlagevermögen

Sachanlagen 1.517 1.460

Firmenwert 560 495

Immaterielle Vermögenswerte 157 102

Anteile an assoziierten Unternehmen 16 15

Zum Verkauf stehende Finanzanlagen 255 215

Latente Ertragsteueransprüche 78 85

Ertragsteueransprüche 718 654

Sonstiges Anlagevermögen 101 38

Summe Anlagevermögen 3.402 3.064

Summe Aktiva 10.771 10.615

PASSIVA

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 20 22

Derivative Finanzinstrumente 1 -

Laufende Ertragssteuerverbindlichkeiten 448 451

Kundeneinlagen 5 4

Abgegrenzte Umsatzerlöse 211 168

Pensionsverpflichtungen 192 171

Rückstellungen 73 77

Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 980 927

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 1.930 1.820

Langfristige Verbindlichkeiten

Latente Ertragsteuerverbindlichkeiten 40 25

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 24 8

Summe Verbindlichkeiten 1.994 1.853

Eigenkapital

Aktienkapital: `5 (0,16 USD) bei Pariwert von 2.400.000.000

(1.200.000.000) ausgegebenen, zugelassenen und

ausstehenden Aktien; 2.285.619.380 (1.142.805.132) abzüglich

11.325.284 (5.667.200) eigene Aktien jeweils zum

31. Dezember 2015 (31. März 2015) 199 109

Prämienanteil 570 659

Einbehaltene Erträge 10.550 10.090

Sonstige Reserven - -

Sonstige Bestandteile des Eigenkapitals (2.542) (2.096)

Den Anteilseignern des Unternehmens insgesamt zurechenbarer

Anteilsbesitz 8.777 8.762

Minderheitsbeteiligungen - -

Summe Eigenkapital 8.777 8.762

Summe Passiva 10.771 10.615

Infosys Limited und Tochtergesellschaften

Ungeprüfte, verkürzte konsolidierte Zwischenkapitalflussrechnung

(Dollarbeträge in Millionen, ausgenommen Aktien und Beträge je
Stammaktie)

Drei Monate Drei Monate Neun Monate Neun Monate

zum zum zum zum

31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember

2015 2014 2015 2014

Umsatz 2.407 2.218 7.055 6.552

Umsatzkosten 1.512 1.360 4.435 4.057

Bruttogewinn 895 858 2.620 2.495

Betriebsaufwand:

Vertrieb und Marketing 130 124 388 362

Verwaltungskosten 166 142 482 430

Summe Betriebsaufwand 296 266 870 792

Betriebsgewinn 599 592 1.750 1.703

Sonstige Erträge, netto 121 136 362 419

Anteil an Gewinn/

(Verlust) von Beteiligungen - - - -

Gewinn vor Ertragssteuern 720 728 2.112 2.122

Ertragssteueraufwand 196 206 593 607

Nettogewinn 524 522 1.519 1.515

Gesamtergebnis - Sonstiges

Rechnungsposten, die weder

auf Gewinn oder Verlust umgebucht werden:

Neubewertung der
Vermögenswerte/Verbindlichkeiten aus

leistungsorientierten Vorsorgeplänen 1 (2) (1) (6)

Rechnungsposten, die eventuell

nachträglich auf Gewinn oder Verlust umgebucht werden:

Veränderte Fair-Value-Bewertung der

zum Verkauf stehenden Finanzanlagen 1 8 3 16

Wechselkursdifferenzen aus der

Umrechnung ausländischer Betriebe (69) (169) (448) (428)

Gesamte sonstige Erträge,

abzüglich Steuern (67) (163) (446) (418)

Gesamtgewinn 457 359 1.073 1.097

Gewinn von:

Inhabern der Gesellschaft 524 522 1.519 1.515

Minderheitsbeteiligungen - - - -

524 522 1.519 1.515

Gesamtertrag

von:

Inhabern der Gesellschaft 457 359 1.073 1.097

Minderheitsbeteiligungen - - - -

457 359 1.073 1.097

Gewinn je Stammaktie

Reingewinn ($) 0,23 0,23 0,66 0,66

Verwässert ($) 0,23 0,23 0,66 0,66

Gewichteter Durchschnitt der zur Berechnung

des Gewinn je Stammaktie verwendeten

Aktienanzahl

Reingewinn 2.285.619.380 2.285.610.264 2.285.614.573 2.285.610.264
Verwässert 2.285.732.052 2.285.654.792 2.285.715.960 2.285.630.846

HINWEIS:
1 Die ungeprüfte, gekürzte konsolidierte Zwischenbilanz und die
gekürzten konsolidierten Zwischenkapitalflussrechnungen der drei bzw.
neun Monate zum 31. Dezember 2015 sind im Zuge der Vorstandssitzung am
1. Januar 2016 offiziell festgehalten worden.
2 Ein Datenblatt mit betrieblichen Kennzahlen des Unternehmens steht
auf http://www.infosys.com zum Download bereit.
3 Aktienanzahl und EPS aus dem vorherigen Berichtszeitraum sind
aufgrund der Ausgabe von Bonusaktien im Juni 2015 erneut ausgewiesen
worden.
IFRS-INR-Pressemitteilung:
http://multivu.prnewswire.com/prnehost/Q3-2016-IFRS-INR.pdf
Datenblatt:
http://multivu.prnewswire.com/prnehost/Q3-2016-fact-sheet.pdf
Original-Content von: INFOSYS, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: INFOSYS

Das könnte Sie auch interessieren: