TÜV NORD GROUP

TÜV NORD CERT: TÜV NORD informiert Weiterbildungsträger über Anerkennungs- und Zulassungsvoraussetzungen

Hannover (ots) - Im Rahmen einer Fachveranstaltung für Weiterbildungsträger haben TÜV NORD CERT-Experten über Grundlagen und Hintergründe für die Zulassung nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) informiert. Diese Zulassung ist unter anderem erforderlich, wenn ein Weiterbildungsträger am Bildungsgutschein-Verfahren der Bundesagentur für Arbeit teilnehmen möchte. Ziel ist eine bessere Qualifikation der Arbeitsuchenden, so dass diese wieder in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden können. Die Bundesagentur für Arbeit stellt für dieses Verfahren entsprechende Fördermittel bereit.

Die Regelungen zur Arbeitsförderung des Sozialgesetzbuches Drittes Buch (SGB III) sehen vor, dass Arbeitslose unter anderem sogenannte Bildungsgutscheine erhalten können, mit denen sie eine berufliche Weiterbildung bei einem von ihnen gewählten Träger absolvieren können. Voraussetzung ist jedoch, dass dieser Bildungsträger durch eine sogenannte Fachkundige Stelle zertifiziert wird. TÜV NORD CERT engagiert sich als anerkannter und zuverlässiger Partner für Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen auch in diesem Bereich.

Im Rahmen einer Fachveranstaltung im ehemaligen Bundeshaus in Bonn mit Vertretern von rund 70 Weiterbildungsträgern wurden sowohl die Grundlagen für das Verfahren erläutert als auch Einzelheiten und Schwerpunkte der zwingend notwendigen Zertifizierung diskutiert. Ergänzt wurde das Programm durch entsprechende Erfahrungsberichte von bereits zertifizierten Weiterbildungsträgern. Zudem wurden neue Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit zur beruflichen Weiterbildung vorgestellt, wie beispielsweise IFlas: Die Initiative zur Flankierung des Strukturwandels soll künftig auch als Instrument zur Vorbeugung des Fachkräftemangels eingesetzt werden.

"Seit gut vier Wochen stellen wir als Fachkundige Stelle für den Bereich IFlaS eine steigende Nachfrage fest. Einige Weiterbildungsträger haben bereits ihre Maßnahmen eingereicht", bestätigte Dr. Hermann Saalfeld, Fachleiter AZWV TÜV NORD CERT. Abgerundet wurde der Tag durch eine ausführliche Führung durch das gesamte Bundeshaus.

Kontakt: info.tncert@tuev-nord.de / www.tuev-nord-cert.de

Pressekontakt:

Rainer Camen, Tel. 0201 825 2331,
rcamen@tuev-nord.de
Original-Content von: TÜV NORD GROUP, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: