Engel & Zimmermann AG

Genießt du schon oder testest du noch: TV-Berichterstattung über Lebensmittel wird immer kritischer
Engel & Zimmermann AG wertet über 500 TV-Beiträge aus dem Jahr 2015 aus

GenieÃt du schon oder testest du noch: TV-Berichterstattung über Lebensmittel wird immer kritischer / Engel & Zimmermann AG wertet über 500 TV-Beiträge aus dem Jahr 2015 aus
Genießt du schon oder testest du noch: TV-Berichterstattung über Lebensmittel wird immer kritischer / Engel & Zimmermann AG wertet über 500 TV-Beiträge aus dem Jahr 2015 aus / Die Top 5 Branchen in der TV-Berichterstattung über Lebensmittel im vergangenen Jahr. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/38642 / Die Verwendung ...

Gauting bei München (ots) - Ob Keime in der Wurst, Aluminium im Essen oder der Preiskrieg ums Brot - im Jahr 2015 haben die öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehanstalten die Lebensmittelbranche in über 500 Beiträgen einmal mehr unter die Lupe genommen. Wie schon in den vergangenen Jahren hat die Engel & Zimmermann AG, Unternehmensberatung für Kommunikation, die Aufregerthemen im deutschen Fernsehen für 2015 ausgewertet. Auch wenn Qualitäts-Checks mit 29 Prozent aller Beiträge weiterhin an erster Stelle stehen (2014: 17 Prozent), hat sich doch auf den folgenden Plätzen einiges getan: Am zweithäufigsten wurden mit 11 Prozent Beiträge über vermeintliche "Werbelügen" - sei es von den Lebensmittelherstellern oder dem Lebensmitteleinzelhandel - berichtet (2014: 8 Prozent, Rang 3).

"Von der Mogelpackung über versteckte Preiserhöhungen bis hin zum Marketing-Gag: Dieses breite Spektrum verdeutlicht einmal mehr, dass schlagzeilenträchtige Themen auch 2015 die TV-Medienlandschaft dominierten", resümiert Sybille Geitel, Vorstand Engel & Zimmermann. Diese These belegt auch der aktuelle Rang 3. Denn mit 9,5 Prozent aller gezählten Beiträge folgt das Themenfeld Produktbelastungen, zum Beispiel durch Keime, Antibiotika und Umweltgifte (2014: 7 Prozent, Rang 5).

Und der Testsieger ist...

Trotz aller vermeintlichen Aufregerthemen scheint sich der deutsche TV-Zuschauer am meisten für Qualitäts-Checks zu interessieren. Von Honig über Apfelmus bis hin zu Trinkwasser wurde 2015 nahezu jedes Lebensmittel getestet. Im Frühjahr stand der Spargel, im Winter der Glühwein auf dem Prüfstand. Ferner musste sich der Lebensmitteleinzelhandel mehreren Qualitäts-Checks stellen. "Auffällig an vielen dieser Beiträge ist, dass es keine klassischen Verbraucherstücke mehr sind. Oft geht es nicht nur darum herauszufinden, welches Produkt das bessere ist. Kritische Untertöne im Hinblick auf die Herkunft und Herstellung der Lebensmittel schwingen vermehrt mit. Hier gehen wir davon aus, dass dies künftig weiter zunehmen wird", erklärt Sybille Geitel.

Unter Beschuss: Knapp jeder sechste Beitrag fokussiert die Fleischbranche

Vor allem die Fleischbranche und die Milchindustrie wurden besonders kritisch beäugt. In den meisten TV-Beiträgen über diese beiden Branchen ging es um die Themen Tierhaltung und Erzeugung. Aber auch multiresistente Keime und das aktuelle Thema Milchquote standen im Mittelpunkt. "Auffällig ist, dass es 2015 auch Beiträge gegeben hat, die sich speziell auf Tierrechtsorganisationen fokussiert haben und auch gezeigt haben, wie diese gezielt gegen die Unternehmen vorgehen", so Geitel. In 88 TV-Beiträgen ging es explizit um die Fleischbranche. Über die Getränkebranche wurde 36 Mal berichtet, wobei es in mehr als der Hälfte dieser Beiträge um Kaffee ging. Auf Rang 3 folgt die Milchindustrie mit 32 Beiträgen, über die Backwarenindustrie wurden 20 Beiträge produziert.

Kaffee: Anregend auch in den Medien

Kaffee gilt als eines der beliebtesten Getränke in Deutschland. Schätzungen zufolge konsumiert jeder Deutsche rund 5 Kilogramm Kaffee im Jahr. Auch im TV rückt der hohe Kaffeekonsum zusehends in den Fokus. In 19 Beiträgen wurde nicht nur untersucht, welche Kaffeesorten oder Kaffeekapseln am besten schmecken, sondern auch der Acrylamid-Gehalt in Kaffee wurde kritisch hinterfragt. Bier, Softdrinks und Mineralwasser spielten hingegen 2015 im TV eine untergeordnete Rolle.

Veggie-Mania: Wie gesund leben die Deutschen?

Ein Trendthema in den Print- und Online-Medien war 2015 ganz klar der Vegetarismus. Immer wieder belegen Studien aufs Neue, dass die Zahl der Veganer und Vegetarier steigt. So haben viele Lebensmittelhersteller das Segment für fleischfreie Produkte für sich erkannt und eine Vielzahl an Veggie-Produkten auf den Markt gebracht. Auch im TV wurde in 14 Beiträgen zum Vegetarismus berichtet und unter anderem der Frage nachgegangen, wie gesund eine Ernährung ohne tierische Bestandteile ist.

Das Thema Gesundheit von Lebensmitteln genießt weiterhin eine hohe Popularität und belegt Rang 4 in der Gesamtauswertung der Top 5-TV-Themen 2015. Denn ob Zucker, Fertigprodukte oder Energy-Drinks - sie alle wurden auf ihre möglichen Gesundheitsgefahren für den deutschen Verbraucher untersucht.

Über das TV-Monitoring

Über das gesamte Jahr hinweg hat die Engel & Zimmermann AG die im Fernsehen ausgestrahlten Beiträge - Verbrauchermagazine, Reportagen, Talkshows, Dokumentationen und weitere Formate quer über alle Fernsehsender - rund um die Lebensmittelindustrie ausgewertet. Wiederholungen wurden nicht mitgezählt. Insgesamt flossen 516 TV-Beiträge in die Auswertung ein - die Engel & Zimmermann AG erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ein besonderer Service der Unternehmensberatung für Kommunikation ist der wöchentliche TV-Newsletter, in dem food-relevante Sendungen angekündigt werden. Dieser wird jeden Montag erstellt. Interessenten können sich für diesen kostenlosen TV-Newsletter unter info@engel-zimmermann.de jederzeit anmelden.

Pressekontakt:

Engel & Zimmermann AG
Unternehmensberatung für Kommunikation
Christian Wolfram
Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Tel.: 089 - 893 563 558
E-Mail: c.wolfram@engel-zimmermann.de

Das könnte Sie auch interessieren: