DTM

4. Lauf DTM Sachsenring, 31. Mai - 2. Juni 2002 - Vorschau

    Stuttgart (ots) - Vorfreude auf Sachsenring: "Kurs toll, Stimmung bombastisch"


  Nach zwei spektakulären Rennen im Ausland kehrt die DTM nun nach
Deutschland zurück, wo sie von 31. Mai bis 2. Juni auf dem
Sachsenring den vierten von zehn Läufen austragen wird. Das
DTM-Rennen fällt dort mitten in die Phase der Feierlichkeiten: Der
Kurs in Sachsen begeht derzeit seinen 75. Geburtstag. Die
DTM-Tabellenspitze ist nach drei Rennen fest in französischer Hand.
Als Führender kommt mit 25 Punkten Laurent Aiello, im Abt-Audi TT-R
Sieger der Rennen in Hockenheim und Zolder (B), zum Sachsenring.
Zweiter ist nach seinem Aufsehen erregenden ersten DTM-Sieg im
Mercedes-Benz CLK-DTM in Donington Park (GB) der ehemalige
Formel-1-Star Jean Alesi mit acht Punkten Rückstand. Dahinter
befinden sich die Abt-Audi-Piloten Mattias Ekström (16) und
Christian Abt (12) in Lauerstellung.

  Unisono freuen sich die DTM-Rennfahrer auf die 3,704 Kilometer lange
Strecke bei Hohenstein-Ernstthal – Christian Abt bringt es auf den
Punkt: "Die Strecke ist toll und macht sehr viel Spaß. Man kann sie
mit der Nürburgring-Nordschleife vergleichen, aber auf moderner
Basis. Es geht bergauf, bergab mit unübersichtlichen Kuppen. Durch
den Umbau im letzten Jahr sind nun auch ganz schnelle Passagen
enthalten, wo man über 250 km/h fährt. Der Sachsenring ist meine
Lieblingsstrecke." Auch Abt-Audi-Kollege Martin Tomczyk fährt "voll
motiviert" Richtung Osten: "Der Kurs liegt mir, ich war letztes Jahr
dort sehr schnell." Daneben freut sich der 20-jährige Bayer, der
zuletzt in England respektlos gegen Alesi kämpfte, auf die
Atmosphäre: "Die Stimmung ist bombastisch, und es gibt viele
Audi-Fans."

  Opel-Pilot Manuel Reuter sagt sich: "Jetzt erst recht." Zuletzt in
Donington lagen Lust und Frust nahe beieinander. Reuter hatte die
erste Pole Position für Opel 2002 geholt, war im Rennen aber
schuldlos in einen Unfall verwickelt worden und ausgeschieden. "Als
Profi muss man so ein Wochenende wegstecken können und nur das
Positive im Kopf behalten. Und das ist eindeutig, dass unsere
gesamte Opel-Truppe in England super stark war, schließlich standen
nach dem Training vier von uns unter den ersten Sechs. Wir hatten
einfach nur jede Menge Rennpech." Alain Menu etwa hatte den sicheren
zweiten Platz vor Augen, als er zwei Runden vor Rennende wegen eines
Reifenschadens, den ein Trümmerteil ausgelöst hatte, an die Box zum
Reifenwechsel musste. Er wurde nur Achter – anstatt auf dem Podium
zu feiern.

Auch der in Chemnitz geborene Thomas Jäger wäre um ein Haar mit einem Podestplatz im Rücken in seine Heimat gereist. Der 25-Jährige fuhr in Donington im Vorjahres-CLK-DTM auf dem sensationellen dritten Platz, als er fünf Runden vor Schluss wegen eines Reifenschadens die Box ansteuern musste. "Das war wirklich ärgerlich, sonst wäre Platz drei drin gewesen." Auf sein Heimrennen freut er sich besonders: "Der Sachsenring ist eine sehr anspruchsvolle Strecke, da wird vom Fahrer alles gefordert und das Auto muss topp sein. Ich hoffe natürlich, dass ich an die guten Leistung von Donington anknüpfen kann, schließlich kommen viele Freunde und Verwandte zum Daumen drücken."
Informationen rund ums Rennen


  Punktestand Fahrer (nach drei von zehn Rennen):

Laurent Aiello (Abt-Audi) 25
Jean Alesi (Mercedes-Benz) 17
Mattias Ekström (Abt-Audi) 16
Christian Abt (Abt-Audi) 12
Bernd Schneider (Mercedes-Benz) 7
Martin Tomczyk (Abt-Audi) 5
Christijan Albers (Mercedes-Benz) 4
Timo Scheider (Opel) 4
Karl Wendlinger(Abt-Audi) 3
Manuel Reuter (Opel) 1
Michael Bartels (Opel) 1
Marcel Fässler (Mercedes-Benz) 1


  DTM-Zeitplan:

Freitag, 31. Mai:
9 bis 9.15 Roll out, 10.25 bis 11.55 Uhr Test, 14.50 bis 16.20 Uhr Test


Samstag, 1. Juni:
9.45 bis 10.45 Uhr Freies Training, 13.05 bis 13.50 Zeittraining


Sonntag, 2. Juni:
10.30 bis 11 Uhr Warm up
15.30 Uhr Start Qualifikationsrennen (9 Runden = 33,336 km)
16.05 Uhr Start Wertungslauf (28 Runden = 103,712 km)


DTM im Fernsehen:

Samstag, 1. Juni:
13 bis 14 Uhr HR Qualifying live
22 bis 23 Uhr ZDF Sportstudio

Sonntag, 2. Juni:
15.20 bis 17.00 Uhr ZDF Rennen live
17.15 bis 18 Uhr ZDF Sportreportage
21.15 Uhr DSF Highlights

Dienstag, 4. Juni:
DSF 22.30 bis 23.30 Uhr Motodrom
Informationen über die DTM und Fotos zum Download finden Sie auch unter: www.dtm.de/media und www.dtm.de, www.abt-sportsline.de/media, www.media.motorsport.daimlerchrysler.com, www.opel-performance.com/media



ots-Originaltext: DTM (Deutsche Tourenwagenmasters)



Rückfragen bitte an:
DTM (Deutsche Tourenwagenmasters

DTM Presse
Eva-Maria Burkhardt
Kelterstraße 50
D-70199 Stuttgart
Telefon:+49(0)711/645 65 15
Fax: +49(0)711/645 65 16
Email:media@dtm.de

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: