DTM

Zeitraining DTM-Finale Hockenheim-Ring, 5. - 7. Oktober 2001
Knoten geplatzt: Michael Bartels holt erste Pole Position für Opel 2001

Hockenheim (ots) - Hochspannung bis zur letzten Minute - das bot das Zeittraining zum DTM-Finale 2001 auf dem Hockenheim-Ring. Nach sieben Führungswechseln holte Opel-Pilot Michael Bartels die Trainingsbestzeit, und damit für Opel die erste Pole Position der Saison 2001. Hinter Bartels starten die beiden Fahrer des Teams Eschmann-Stahl AMG Mercedes, Patrick Huisman und Bernd Mayländer, und als Vierter Mattias Ekström im Abt-Audi TT-R. Alle drei Marken fuhren innerhalb von nur vier Zehntelsekunden, die ersten 13 Fahrer befinden sich auf dem mit 6,823 Kilometer längsten Kurs des DTM-Kalenders innerhalb einer Sekunde. Bartels geht damit in die Geschichte ein als letzter Pilot, der die Trainingsbestzeit auf dem Großen Kurs markierte. Bis zum DTM-Finale 2002 wird die Strecke umgebaut. "Zunächst war es einmal ein verdammt anstrengendes Training", sagte ein verschwitzter Michael Bartels. "Mir ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen. Wir haben gezeigt, dass Opel es kann, dass das Astra Coupé es kann - und dass auch wir Fahrer es können." Opel-Sportchef Volker Strycek ergänzte: "Genau so wollten wir das ganze Jahr schon kämpfen. Vor sechs Monaten haben wir beim ersten Rennen festgestellt, dass wir mit unserem Auto nicht wettbewerbsfähig sind. Ab dem Sachsenring ging es dann aufwärts. Wir haben nicht aufgegeben, haben gekämpft, und uns auch auf dieses Finale noch Mal gut vorbereitet. Ich fühle mich sehr wohl und hoffe, dass es morgen genau so weiter geht. Und auch die positive Entwicklung der DTM insgesamt gibt uns Motivation fürs nächste Jahr." "Dass Opel hier stark sein würde, war nach deren Leistung im Finale des vergangenen Jahres klar", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Dagegen kommt die Charakteristik der Strecke unserem CLK nicht entgegen. Um so beeindruckender ist die Leistung der beiden Fahrer des Eschmann-Stahl-Teams, Patrick und Bernd. Deren zweite und dritte Plätze zeigen auch, dass wir baugleiche Autos haben, und nicht nur die HWA-Autos stark sind." Die beiden Teamkollegen hatten sich auf die Spitzenpositionen katapultiert, indem sie sich gegenseitig Windschatten gaben. "Wir kamen Anfang der Saison als Team und Fahrer neu in die DTM", so Huisman. "Uns war klar, das es seine Zeit brauchen würde, bis wir auf dem Niveau der anderen sind. Schön ist auch, dass Bernd und ich schon so lange so gut zusammen arbeiten, und dass einer dem anderen den Erfolg von Herzen gönnt." "Es war ein absoluter Krimi heute", urteilte Hans-Jürgen Abt, Teamchef von Abt Sportsline. "Wir haben die Audi Coupés im Training top platziert und hoffen auf ein tolles Rennen morgen. Es war eine sehr gute Saison, alle haben sich mächtig angestrengt und sehr gut zusammen gearbeitet. Wir werden wieder eine richtige DTM-Familie, und ich bin stolz darauf, an dieser Entwicklung mitzuarbeiten." Norbert Haug ergänzte: "Wenn man hier im Fahrerlager den Menschen in die Augen sieht, dann sieht man ihre Begeisterung. Ich rechne mit 40.000 bis 50.000 Zuschauern morgen. Bedenkt man, dass die neue DTM erst vor eineinhalb Jahren gestartet wurde, kann man ohne Übertreibung sagen, dass wir bereits Meilensteine gesetzt haben, und zwar sowohl was den Sport an sich betrifft, als auch das Interesse an der DTM in der Öffentlichkeit." Ergebnis Zeittraining: 1. Michael Bartels (Opel) 2:06.057 2. Patrick Huisman (Mercedes) 2:06.115 3. Bernd Mayländer (Mercedes) 2:06.365 4. Mattias Ekström (Abt-Audi) 2:06.415 5. Peter Dumbreck (Mercedes) 2:06.433 6. Bernd Schneider (Mercedes) 2:06.477 7. Alain Menu (Opel) 2:06.489 8. Christian Abt (Abt-Audi) 2:06.555 9. Timo Scheider (Opel) 2:06.686 10. Uwe Alzen (Mercedes) 2:06.738 Zeitplan: Sonntag, 7. Oktober: 9.45-10.15 Uhr Warm up, 13.00 Uhr Pitwalk, 14.28 Uhr Start Qualifikationsrennen, 15.05 Uhr Start Wertungslauf. DTM im Fernsehen: Sonntag, Rennen: ZDF 14.00-16.00 Uhr, 17.10 Uhr ZDF Sportreportage, 21.45 Uhr DSF Highlights. Diese DTM-Information finden Sie auch unter dtm.de/medien zum Download. Informationen über die DTM und Fotos zum Download finden Sie auch unter: www.dtm.de/medien und www.dtm.de, www.abt-sportsline.de/media, www.media.motorsport.daimlerchrysler.com, www.opel-motorsport.de ots Originaltext: DTM Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Eva-Maria Burkhardt ITR e.V. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kelterstraße 50 D-70199 Stuttgart Telefon +49(0)711 / 645 65 15 Mobil 0172 / 754 84 44 Telefax +49(0)711 / 645 65 16 E-Mail: dtm-presse@arcormail.de Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: