DTM

Paffett sorgt für Spannung im DTM-Titelkampf - Pole an der Adria

Adria (ots) - Der DTM-Titelkampf ist in der heißen Phase. Im vorletzten Qualifying der Saison auf dem Adria International Raceway vor den Toren Venedigs hatte Mercedes-Benz-Pilot Gary Paffett aus Großbritannien die besten Nerven. Der 29-Jährige umrundete den 2,702 Kilometer langen Kurs in 1:10,471 Minuten und startet beim letzten europäischen DTM-Auftritt der Saison am Sonntag um 14:00 Uhr von der Pole-Position. "Ich hatte während des gesamten Qualifyings ein gutes Gefühl. Im Kampf um den DTM-Titel bin ich dritte Kraft. Natürlich werde ich versuchen, die beiden letzten Rennen zu gewinnen, bin aber von den Ergebnissen von Bruno Spengler und Paul Di Resta abhängig", sagte der DTM-Champion von 2005 über die achte Pole-Position seiner DTM-Karriere.

Ebenfalls aus der ersten Startreihe, von Platz zwei, geht der Kanadier Spengler in den zehnten Saisonlauf über 59 Runden. Der Mercedes-Benz-Pilot verpasste den Sprung nach ganz vorn gerade einmal um eine Hundertstelsekunde. Der Zweite der Gesamtwertung war dennoch sehr zufrieden, zumal der härteste Widersacher im Titelkampf, der Schotte Di Resta (Mercedes-Benz), hinter ihm von Platz sechs startet. Im Gesamtklassement führt Di Resta mit 63 Punkten vor Spengler und Paffett mit 60 und 49 Zählern.

Drittschnellster im Qualifying war der Schwede Mattias Ekström. Der Audi-Pilot profitierte im Zeittraining von einem Fehler seines Markenkollegen Timo Scheider. Der Lahnsteiner überquerte im ersten Durchgang des vierstufigen Qualifyings die Ziellinie 0,168 Sekunden zu spät. Diese Rundenzeit wurde gestrichen und Scheider musste das Zeittraining als 15. beenden. Dadurch rutschte Ekström auf den entscheidenden 14. Platz vor und schaffte den Sprung in die nächste Qualifikations-Runde. "Bei Timo gab es sicher einen Fehler in der Kommunikation. Ich weiß, wie es ist, als 15. zu starten. Da macht der Sonntag nicht so viel Spaß. Ich freue mich über Startplatz drei und versuche nun, mich im Rennen um zwei Plätze nach vorn zu arbeiten", sagte Ekström.

Bester Pilot eines Fahrzeugs des Jahrgangs 2008 wurde Mercedes-Benz-Pilot Jamie Green (GB) als Vierter. Mike Rockenfeller (Audi), ebenfalls in einem Fahrzeug des selben Jahrgangs unterwegs, beendete das Qualifying auf Platz fünf.

Der zehnte DTM-Lauf des Jahres startet um 14:00 Uhr. Die ARD berichtet live ab 13:45 Uhr.

Pressekontakt:

ITR e.V.
Press & Public Relations
Güray Okutan
Blumenstr. 4
D-65189 Wiesbaden
Phone +49 611 3411770
Fax +49 611 3411777
Mobile +49 179 1243919
media@dtm.com
www.dtm.com
www.dtm.tv



Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: