DTM

Tom Kristensen holt Pole-Position in Barcelona

    Wiesbaden (ots) - Montmeló. Das Qualifying zum achten DTM-Lauf der Saison auf dem Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas war ganz nach dem Geschmack der DTM-Fans. Bis kurz vor Ende wechselten die schnellsten Rundenzeiten fast im Sekundentakt. Der Däne Tom Kristensen im Audi A4 DTM fuhr in der vierten Session des Shoot-out-Qualifyings mit 1:06,825 Minuten die Bestzeit und sicherte sich so die Pole-Position. "Das Auto wurde heute immer besser, und mein Ingenieur hat genau das richtige Set-up gefunden. Es hat einfach alles bestens geklappt. Als Fahrer konzentriert man sich immer darauf, wie das Auto agiert und versucht, dies dann zu optimieren. Ich freue mich sehr über die Pole-Position", sagte der 42-Jährige, der nach dieser Saison seine DTM-Karriere beenden wird. Für den Le-Mans-Rekordsieger war es bereits seine neunte Pole-Position in der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Mit insgesamt 13 Punkten in der Gesamtwertung kann Kristensen allerdings nicht mehr in den Titelkampf eingreifen.

    Mit einem Rückstand von 0,064 Sekunden sicherte sich der Schotte Paul Di Resta (Mercedes-Benz) vor dem Rosenheimer Martin Tomczyk (Audi) den zweiten Startplatz. "Das war ein echtes Kopf-an-Kopf-Qualifying. In der finalen Session habe ich einen kleinen Fehler gemacht, aber im Großen und Ganzen bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Wir hatten eine gute Pace und können nun optimistisch für das Rennen sein", sagte Di Resta, der sich die beste Ausgangslage im Rennen für den Titelkampf gesichert hat. Die drei in der Gesamtwertung vor ihm liegenden Piloten qualifizierten sich schlechter. Der Brite Gary Paffett, Dritter im Titelkampf, startet hinter dem Kanadier Bruno Spengler (beide Mercedes-Benz) als Fünfter. Direkt dahinter steht der amtierende Champion und Führende des Gesamtklassements, Timo Scheider (Audi) aus Lahnstein. Von Rang sieben aus wird der Schwede Mattias Ekström als Zweitplatzierter der Fahrerwertung im Audi um wichtige Punkte kämpfen. Bester Pilot eines Fahrzeugs des Jahrgangs 2008 wurde Ekströms Markenkollege, der Franzose Alexandre Prémat, der sich als Achter qualifizierte.

    Da Spengler in der Auslaufrunde der vierten und finalen Session mit seinem Fahrzeug liegen blieb, wird der Vorfall von den Sportkommissaren untersucht.

    Das Rennen am Sonntag ist über 59 Runden und insgesamt 175,643 Kilometer angesetzt. Start ist um 14:00 Uhr (MESZ). Die ARD überträgt live ab 13:45 Uhr.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
ITR e.V.
Press & Public Relations
Güray Okutan
Blumenstr. 4
D-65189 Wiesbaden
Phone. +49 611 3411770
Fax +49 611 3411777
Mobile +49 179 1243919
media@dtm.com
www.dtm.com
www.dtm.tv

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: