DTM

03. Lauf DTM 2008, Mugello (I) 2. - 4. Mai 2008 Spannung im DTM-Titelkampf - Sieg für Jamie Green in Mugello

    Wiesbaden (ots) - Mugello. Mercedes-Benz hat sich mit einem Doppelsieg im Kampf um die DTM-Krone zurück gemeldet. Der Brite Jamie Green gewann nach 33 Runden auf der mit 5,245 Kilometer längsten DTM-Strecke des Jahres den dritten Lauf im italienischen Mugello. Mit dem dritten DTM-Erfolg seiner Karriere besiegelte der 25-Jährige den ersten Saisonsieg für seinen Arbeitgeber Mercedes-Benz. "Ich freue mich über den Sieg, gerade nach dem harten Saisonstart für uns alle", sagte Green glücklich. Mit einem Rückstand von 3,166 Sekunden überquerte sein Markenkollege Paul di Resta (GB) als Zweiter die Ziellinie. Den dritten Platz sicherte sich Audi-Pilot Tom Kristensen aus Dänemark, der bereits beim Saisonauftakt in Hockenheim als Dritter auf dem Podium stand. In der Gesamtwertung führt weiterhin Timo Scheider (18 Punkte) knapp vor dem heutigen Sieger Green (17) und Mattias Ekström mit 14 Punkten. Der Rennausgang in Mugello hat dazu geführt, dass nun sieben Fahrer mit nur sieben Punkten Unterschied in der Gesamtwertung aussichtsreich um den Titel kämpfen.

    Beim Start setzten sich Green und di Resta gegen den Führenden der Gesamtwertung, Timo Scheider (Audi), durch, der auf der Pole stand. Beide gaben ihre Plätze bis zum Ende des Rennens nicht mehr ab. Für Scheider war das Rennwochenende in der Toskana eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Schaffte der 29-Jährige am Samstag im Qualifying noch in der allerletzten Sekunde den Sprung auf die Pole-Position, startete er beim Rennen einen Augenblick zu früh. Eine Durchfahrtstrafe war die Folge und brachte den Lahnsteiner um einen möglichen Sieg. Nach einer Aufholjagd mit packenden Überholmanövern beendete Scheider das Rennen als Zehnter. Nur einen Platz besser platzierte sich der Kanadier Bruno Spengler, der bis dahin als bester Mercedes-Benz-Pilot in der Gesamtwertung auf Platz vier lag. Von Rang sechs gestartet wurde er in der ersten Runde in eine Kollision verwickelt und verlor einige Positionen.

    Hinter dem Führungstrio wurde DTM-Rekordchampion Bernd Schneider mit der AMG Mercedes C-Klasse Vierter. Über den fünften Platz freute sich der Brite Oliver Jarvis, der mit einem Audi-A4-DTM-Jahreswagen in die Punkte fuhr. Direkt hinter ihm folgte ein Audi-Trio mit dem amtierenden DTM-Champion Mattias Ekström (S), Markus Winkelhock (D) und dem Franzosen Alexandre Prémat, beide ebenfalls im Jahreswagen.

    Ralf Schumacher konnte das dritte DTM-Rennen seiner Karriere nicht beenden. Nach einer Kollision beschädigte sich Schumacher sein Auto und musste das Rennen bereits nach Runde zwei aufgeben. Auch Audi-Pilot Martin Tomczyk hatte mit Problemen zu kämpfen. Nach einer Kollision mit Markenkollege Mike Rockenfeller in der ersten Runde, musste der 26-jährige Rosenheimer an die Box und verlor wertvolle Plätze, die er im Verlauf des Rennens nicht mehr gut machen konnte. Tomczyk wurde 17.  Der vierte Lauf der DTM findet am 18. Mai auf dem EuroSpeedway Lausitz statt.

    Jamie Green (Sieger, Salzgitter AMG Mercedes): "Ich hatte einen guten Start und konnte das Rennen und den Abstand zu den Autos hinter mir gut kontrollieren. Ich freue mich über den Sieg, gerade nach dem harten Saisonstart für uns alle. Wir sind stolz auf das, was wir heute geleistet haben. In der DTM kann man nichts vorhersagen und dieses Jahr ist härter für uns als das vergangene."

    Paul di Resta (2. Platz,  AMG Mercedes): "Ich denke, über das Ergebnis können sich Mercedes-Benz und ich gleichermaßen freuen. Wir haben hart gearbeitet und mussten lange warten, bis es für einen Podiumsplatz gereicht hat. Das Wochenende lief eigentlich nicht so gut für mich, mir fehlte es immer an Konstanz. Gestern in Qualifying war ich nicht so gut, weil ich einen kleinen Fehler gemacht habe und deshalb heute von Startplatz fünf ins Rennen gegangen bin. Umso mehr freue ich mich über diesen zweiten Platz."

    Tom Kristensen (3. Platz, Audi Sport Team Abt): "Die DTM ist knallhart. Ich bin mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden und freue mich, wieder auf dem Podium zu stehen. Mein Auto war hervorragend. Das Team hat super Boxenstopps gemacht. Jamie Green hat diesen Sieg wirklich verdient, er ist ein tolles Rennen gefahren. "

    Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug: "Es war ein tolles Rennen. Wir hatten eine gute Strategie, schnelle Boxenstopps und unser Speed war gut. Danach sah es gestern im Qualifying und heute Morgen nach dem Warm-up nicht aus. Manchmal können Temperaturunterschiede von nur drei oder vier Grad Einfluss auf das Set-up haben. Das Team hat genau das richtige Set-up zur Temperatur gefunden. Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Wir haben den Sieg verdient, er kam früher, als ich ihn erwartet hatte."

    Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich: "Ich bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Mugello scheint uns nicht zu liegen, weil wir es nicht schaffen, das Ergebnis des Qualifyings im Rennen zu wiederholen. Klar ist, dass wir das Rennen beim Start verloren haben. Zusätzlich ist in der ersten Kurve noch einiges passiert, was das Feld durcheinandergeworfen hat. Auf einer Strecke wie hier ist es dann unheimlich schwer, während des Rennens noch etwas gut zu machen. Vor allem, wenn der Gegner schnell ist, eine gute Taktik hat und gute Boxenstopps macht. Wir werden weiterhin alles geben und konzentrieren uns jetzt auf das nächste Rennen, um das dann zu gewinnen. Sehr zufrieden bin ich mit der Leistung der 07er-Autos, die absolut wettbewerbsfähig waren und auch untereinander gute Kämpfe gezeigt haben."

    Media-Information: Weitere Informationen zur DTM finden Sie unter www.dtm.com. Presseinformation und Fotos zum Download finden Sie auch auf der Media Site der DTM unter www.media.dtm.com und den Media Sites der beteiligten Hersteller: www.audi-motorsport.info und media.motorsport.daimler.com

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
DTM Presse
Kay-Oliver Langendorff
Blumenstraße 4
65189 Wiesbaden
Fon: +49 (0) 611-341 17 70
Fax: +49 (0) 611-341 17 77
Mobil: +49(0) 172-103 23 32
E-mail: media@dtm.de

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: