DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

5. Jahreskongress des Deutscher Investor Relations Kreis e.V. (DIRK) in Frankfurt am 22. und 23. April

    Hamburg (ots) -
    
    ·Führende Deutsche Investor Relations Fachtagung
    
    ·Dr. Rolf-E. Breuer, Deutsche Bank AG und Klaus-Peter Müller,
      Commerzbank AG, unter den Hauptrednern
    
    ·Erstmalig auch die Deutsche Börse AG mit eigener Vortragsreihe
      vertreten
    
    ·Podiumsdiskussionen und Workshops zu aktuellen Themen
    
    Am 22. und 23. April findet mit der 5. Jahreskonferenz des
Deutscher Investor Relations Kreis (DIRK) im Congress Center Messe
Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Maleki Group der bedeutendste
Kongress von IR-Profis in Deutschland statt. In insgesamt 3 großen
Podiumsdiskussionsrunden und 30 Expertengesprächen werden alle
aktuellen Themen aus dem IR-Umfeld diskutiert. Die schwierigen
Kapitalmarktbedingungen, die zunehmenden Unternehmensinsolvenzen aber
leider auch Betrugsfälle zeigen deutlich, wie wichtig eine auf
Wertschöpfung ausgerichtete Leitung und Kontrolle eines Unternehmens
sowie eine entsprechende Transparenz gegenüber dem Kapitalmarkt ist.
"Jeder von uns merkt in diesen Wochen nachhaltig, was für ein
zerbrechliches Gut das Vertrauen der Investoren ist. Wir sehen, dass
gute Corporate Governance und erfolgreiche Investor Relations
letztlich zwei Seiten der gleichen Medaille sind", sagte Ralf P.
Brammer, scheidender DIRK-Präsident, bei der Vorstellung des
Konferenzprogrammes in Frankfurt.
    
    Die aktuelle Lage an den Kapitalmärkten bestimmen die Themen des
diesjährigen Treffens. Der Sprecher des Vorstandes der Deutschen Bank
AG, Dr. Rolf-E. Breuer, referiert in seinem Eröffnungsvortrag über
"Kapitalmarktkommunikation in schwierigen Zeiten". Klaus-Peter
Müller, Sprecher des Vorstandes der Commerzbank AG, thematisiert in
seinem Grundsatzvortrag höheren "Shareholder Value durch Corporate
Governance". Die Bedeutung guter Corporate Governance und die
Möglichkeiten mit optimaler IR Vertrauenskrisen an den Kapitalmärkten
zu überwinden, sind Gegenstand zwei weiterer Podiumsdiskussionen.
Hier knüpft die integrierte Vortragsreihe der Deutsche Börse AG mit
dem Titel "4. Finanzmarktförderungsgesetz: Visionen für den deutschen
Kapitalmarkt?" an. Das vollständige Konferenzprogramm kann unter
www.maleki-ag.de/newhome/termine/dirk/2002/titel.html abgerufen
werden.
    
    Insa Döscher, IR-Leiterin der ProSiebenSat.1 Media AG, die mit der
Jahreskonferenz  die Präsidentschaft des DIRK übernehmen wird,
unterstrich die Motivation des Veranstalters: "Der DIRK nimmt sich
der Vielfalt der Themen wie Corporate Governance, internationale
Kapitalmärkte und Investoren sowie der Fakten, die das 4.
Finanzmarktförderungsgesetz für uns alle schafft, an.. Aus diesem
Grunde sind wir davon überzeugt, dass diese Jahreskonferenz die
Aufmerksamkeit der IR-Verantwortlichen in Deutschland und darüber
hinaus haben wird. Wir rechnen mit sehr spannenden und lebhaften
Diskussionen." "Wir danken  unseren Hauptsponsoren BÖRSE ONLINE und
Deutsche Bank AG für ihre Förderung der Konferenz, ein Dank, der auch
unserem Co-Sponsor Citigate Dewe Rogerson und unserem
Hauptmedienpartner, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, gilt.", so
Frau Döscher weiter.
    
    Zur DIRK-Jahreskonferenz gehört traditionell die Verleihung des
Investor Relations-Preises durch die Nachrichtenmagazine FOCUS und
FOCUS-MONEY, die im festlichen Rahmen am Abend des ersten
Konferenztages im Forum Messe Frankfurt stattfinden wird.
    
    
ots Originaltext: Deutscher Investor Relations Kreis (DIRK)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:

Deutscher Investor Relations Kreis (DIRK)
Kay Bommer
Baumwall 7 (Überseehaus)
20459 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 - 4 13 63 96 - 0
Fax:  +49 (0) 40 - 4 13 63 96 - 9
E-Mail: Kbommer@DIRK.org
Internet: www.DIRK.org

Original-Content von: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: