DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

DIRK profiliert sich als Berufsverband

Hamburg (ots) -

   - Deutscher Investor Relations Verband öffnet sich für natürliche 
     Personen als Mitglieder
   - Verbandsführung sieht wichtige Meilensteine erreicht
   - Wechsel in der Geschäftsführung angekündigt 

Der Deutsche Investor Relations Verband (DIRK) versteht sich nicht allein als Emittentenvertreter, sondern auch als Berufsverband der IR-Verantwortlichen. Die Mitgliederversammlung am 08.10.2010 in Ludwigshafen hat beschlossen, dieses Selbstverständnis noch konsequenter nach außen zu tragen und auch natürlichen Personen die Mitgliedschaft zu ermöglichen.

"Die Öffnung für alle mit Investor Relations beschäftigten Personen - gleich ob Unternehmensvertreter oder Berater - ist ein überfälliger Schritt. Dadurch gewinnt der Verband eine breitere Verankerung im Kapitalmarkt und der Berufsstand erhält eine erhöhte Wahrnehmung", erklärt Verbandspräsident Otmar F. Winzig.

Auch Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK, sieht mit dieser Entscheidung wichtige Meilensteine in der Entwicklung des Verbandes erreicht. Nach über zehnjähriger Tätigkeit in der DIRK-Führung - davon alleine neun Jahre als Geschäftsführer - nimmt der 42-jährige dies zum Anlass, sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Er hat die Mitgliederversammlung über seine Entscheidung informiert, das Amt des Verbandsgeschäftsführers mit Wirkung zum 31.12.2010 nieder zu legen.

"Ein Jahrzehnt lang hatte ich die einmalige Gelegenheit, die Entwicklung des jungen und dynamischen Berufsstandes der IR Manager aus einer einzigartigen Perspektive zu beobachten und maßgeblich mit zu gestalten," so Bommer. "In dieser Zeit habe ich mehr erreicht, als ich mir vor Antritt meines Amtes vorstellen konnte. Viele meiner Überzeugungen sind Realität geworden."

Otmar F. Winzig dankte Kay Bommer für seine engagierte und ausgezeichnete Arbeit: "Präsidium und Vorstand des DIRK bedauern das Ausscheiden von Kay Bommer außerordentlich. Er hatte in den letzten zehn Jahren maßgeblichen Anteil daran, dass der DIRK sich zu einem mitgliederstarken und bedeutenden Verband entwickelt hat." Wer Bommer als Geschäftsführer des DIRK nachfolgen wird, wird der Verband zu gegebener Zeit bekannt geben.

Des Weiteren hat die Mitgliederversammlung Claudia Kellert (Colonia Real Estate AG) für zwei weitere Jahre als Vorstandsmitglied und Kassenprüferin bestätigt.

Über den DIRK:

Der Deutsche Investor Relations Verband (DIRK) ist der deutsche Berufsverband für Investor Relations (IR) und Vertreter kapitalmarktorientierter Unternehmen. Als Sprachrohr der IR Professionals vertritt der DIRK die Belange seiner Mitglieder aktiv im Dialog mit den Interessengruppen und Institutionen des Kapitalmarkts, der Politik und der Öffentlichkeit. Seinen Mitgliedern bietet der Verband aktive fachliche Unterstützung und fördert den regelmäßigen Austausch untereinander sowie mit IR Fachleuten aus aller Welt. Darüber hinaus fördert er die Entwicklung des Berufsstandes und setzt mit seinen über 350 Mitgliedern Qualitätsstandards für Finanzkommunikation. Die Bandbreite der im DIRK organisierten Unternehmen umfasst sämtliche DAX-Werte sowie das Gros der im MDAX, SDAX und TecDAX gelisteten Aktiengesellschaften bis hin zu kleinen Unternehmen und solchen, die den Gang an die Börse noch vor sich haben oder Fremdkapitalinstrumente emittieren. Zunehmend sind auch an der Kapitalmarktkommunikation interessierte natürliche Personen Mitglied im DIRK. Weitere Informationen unter www.dirk.org.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen:
Kay Bommer
Geschäftsführer
DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.
Baumwall 7 (Überseehaus)
20459 Hamburg
T. +49 (0)40.4136 3960
F. +49 (0)40.4136 3969
info@dirk.org
www.dirk.org

Original-Content von: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: