DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

Thomson Reuters Extel Surveys, WirtschaftsWoche und DIRK prämieren Deutschlands beste Investor Relations

Frankfurt am Main (ots) - Thomson Reuters Extel Surveys, ein Geschäftsbereich von Thomson Reuters, die WirtschaftsWoche und der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband haben gestern im Rahmen des Gala-Dinners der 11. DIRK-Jahreskonferenz die Gewinner des "Deutschen Investor Relations Preises 2008" bekannt gegeben.

Über 900 Experten aus 275 Buy-Side und Sell-Side-Unternehmen haben sich zwischen dem 25. Februar und dem 20. April 2008 an der Umfrage beteiligt.

Die Preisträger der einzelnen Segmente sind:

   DAX30 
   1. Continental AG 
   2. RWE AG 
   3. Deutsche Bank AG 
   MDAX
   1. Deutsche EuroShop AG 
   2. Fraport AG 
   3. DOUGLAS HOLDING AG 
   SDAX 
   1. MPC Capital AG 
   2. Fielmann AG 
   3. TAKKT AG 
   TecDAX 
   1. Pfeiffer Vacuum Technology AG 
   2. Software AG 
   3. United Internet AG 
   IR-Manager DAX30 
   1. Henning Gieseke, METRO AG 
   2. Rolf Woller, Continental AG 
   3. Kiran Bhojani, E.ON AG 
   IR-Manager MDAX 
   1. Patrick Kiss, Deutsche EuroShop AG 
   2. Wolfgang Schulte, DOUGLAS HOLDING AG 
   3. Christian Herrmann, K + S AG 
   IR-Manager SDAX 
   1. Andreas Schwarzwälder, MPC Capital AG 
   2. Ulrich Brockmann, Fielmann AG 
   3. Florian Prabst, Interhyp AG 
   IR-Manager TecDAX 
   1. Marcus Bauer, United Internet AG 
   2. Peter Müller, EPCOS AG 
   3. Otmar Winzig, Software AG 

Steve Kelly, Geschäftsführer von Thomson Reuters Extel Surveys: "Wir schätzen uns glücklich, die Ergebnisse dieser erneuten, äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem DIRK bekannt geben zu dürfen. Erfreulich an den Ergebnissen ist insbesondere, dass für 142 deutsche Unternehmen und über 300 IR-Verantwortliche eine Bewertung abgegeben wurde."

"Für private Kapitalanleger ist es wichtig, von Unternehmen zeitnah gute Informationen zu bekommen. Wir freuen uns deshalb, zusammen mit dem auf dem Kapitalmarkt anerkannten DIRK, Deutschlands führende IR-Manager auszuzeichnen", sagt Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche.

Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK, fügt hinzu: "Mit Thomson Reuters Extel Surveys und der WirtschaftsWoche haben wir zwei ideale und anerkannte Partner für diesen Preis. In Bezug auf Qualität und Unabhängigkeit der Bewertung der Investor Relations in Deutschland setzen wir damit den Maßstab."

Das vollständige Ranking in den einzelnen Kategorien kann jetzt kostenlos beim DIRK angefordert werden (info@dirk.org; 040 / 413 63 96-0) und steht zeitnah auch unter www.dirk.org zum Download bereit.

Über den DIRK:

Der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V. ist der deutsche Berufsverband für Investor Relations (IR). Als Sprachrohr der IR-Professionals vertritt der DIRK die Belange seiner Mitglieder aktiv im Dialog mit den Interessengruppen und Institutionen des Kapitalmarkts, der Politik und der Öffentlichkeit. Seinen Mitgliedern bietet der Verband aktive fachliche Unterstützung und fördert den regelmäßigen Austausch untereinander sowie mit IR-Fachleuten aus aller Welt. Darüber hinaus setzt er Maßstäbe für die professionelle Aus- und Weiterbildung des IR-Nachwuchses in Deutschland. Mit über 280 Mitgliedern setzt der DIRK die Standards für die Kommunikation zwischen Unternehmen und dem Kapitalmarkt. Die Bandbreite der im DIRK organisierten Unternehmen umfasst sämtliche DAX-Werte sowie das Gros der im MDAX, SDAX und TecDAX gelisteten Aktiengesellschaften bis hin zu kleinen Unternehmen und solchen, die den Gang an die Börse noch vor sich haben oder Fremdkapitalinstrumente emittieren.

Über Thomson Reuters Extel Surveys:

Thomson Reuters Extel Surveys ( www.extelsurvey.com ) ist ein Geschäftsbereich von Thomson Reuters, einem weltweit führenden Anbieter von intelligenten Informationsdiensten für Unternehmen und Fachleute. Wir kombinieren Branchen-Fachwissen mit innovativer Technologie, um führenden Entscheidern aus den Bereichen Finanzen, Recht, Steuern and Rechnungslegung, Wissenschaft, Healthcare und Medien mit entscheidenden Informationen in Zusammenarbeit mit dem weltweit anerkanntesten Nachrichtendienst zu liefern. Neben unserer Hauptniederlassung in New York und großen Geschäftsstellen in London und Eagan, Minnesota, ist Thomson Reuters mit über 50.000 Angestellten in 93 Ländern vertreten. Aktien von Thomson Reuters sind gelistet an der New York Stock Exchange (NYSE: TRI), der Toronto Stock Exchange (TSX: TRI), der London Stock Exchange (LSE: TRIL) sowie an der Nasdaq (NASDAQ: TRIN). Besuchen Sie unsere Website für weitere Informationen unter www.thomsonreuters.com .

Über die WirtschaftsWoche:

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte, weltoffene Wirtschaftsmagazin für Führungskräfte. An die 100 Redakteure, so viele wie bei keinem anderen Wirtschaftsmagazin, analysieren Woche für Woche die wesentlichen Entwicklungen in Unternehmen, Politik, Technik, Management, auf den Finanzmärkten und in der Wissenschaft. Entsprechend ihrer zunehmenden Bedeutung in einer globalisierten Wirtschaft steht die Berichterstattung über Unternehmen im Mittelpunkt. Die Arena der WirtschaftsWoche ist dabei die ganze Welt, vor allem aber die Europäische Union. Dabei stützt sich die WirtschaftsWoche auf zehn Auslandsbüros in New York, Silicon Valley, Peking, Tokio, São Paulo, Brüssel, London, Paris und Prag. So erhalten die Leser in der Exportnation Deutschland Informationen über die wichtigsten Liefer- und Absatzmärkte aus erster Hand. Auch die Politikberichterstattung ist eng mit der Unternehmenswelt verknüpft. So überprüft die WirtschaftsWoche politische Initiativen nicht nur darauf, wie sie sich gesamtwirtschaftlich und für einzelne Branchen auswirken, sondern konfrontiert die Politik mit aktuellen Problemen der Unternehmen und untersucht, wie sie diese Probleme im Lichte eines globalen Benchmarkings zu lösen gedenkt. Die WirtschaftsWoche stellt so das Mega-Thema dieser Zeit, die Globalisierung, in allen ihren Facetten und Rückwirkungen auf das Leben und die beruflichen und privaten Zukunftschancen ihrer Leser ins Zentrum der Berichterstattung und Analyse. Sie ist die Zeitschrift für das globale Zeitalter.

Für weitere Informationen:

Kay Bommer
DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.
Baumwall 7 (Überseehaus)
20459 Hamburg
T. +49 (0)40.4136 3960
F. +49 (0)40.4136 3969
info@dirk.org
www.dirk.org

Original-Content von: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: