TÜV SÜD AG

Erstmals in Deutschland: TÜV-geprüfter Honig
VITACERT GmbH startet Projekt mit Imkern in Passau

    München/Passau (ots) - Jetzt kommt der Honig durch den TÜV! Imker aus dem Raum Passau haben sich einem freiwilligen Prüfprogramm des TÜV angeschlossen und bringen als Erste in Deutschland Honig mit TÜV-Siegel auf den Markt.          Vergeben wird das Siegel, das ab Dezember als das bekannte "TÜV-Oktagon" erstmals auf Honiggläsern zu sehen ist, von der Firma VITACERT GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen von TÜV Süddeutschland und Technischer Universität München. Experten von VITACERT haben das Prüfsystem für Honig entwickelt und zusammen mit interessierten Imkern in Passau in die Praxis umgesetzt.

    Bevor die Plakette "Lebensmittel TÜV-geprüft" aufs Honigglas
kommt, wird der Honig in einem ausgeklügelten Prüfprogramm
durchgecheckt. In Labortests werden Stichproben zum Beispiel nach
Rückständen von Antibiotika untersucht. Zudem wird der Honig auf
seine wesentlichen Inhaltsstoffe hin analysiert, zum Beispiel
Rückstände oder Bienenarzneimittel. Antibiotika oder sogenannte
chemische Bienenabwehrmittel sind im Rahmen des TÜV-Programms
übrigens generell verboten.
    
    Ein Pflichtenheft für den Imker legt genau fest, wie der Honig
erzeugt, behandelt, verarbeitet und gelagert werden muss oder wie die
strengen Hygienevorschriften anzuwenden sind. Die VITACERT-Prüfer
haben ein Prüf- und Kontrollsystem für den gesamten
Herstellungsprozess entwickelt - sozusagen von der Blume bis zum
fertigen Honig.
    
    "Das TÜV-Siegel steht nicht für die Produktprüfung allein, das
macht keinen Sinn. Der Verbraucher will wissen, wo sein Honig
herkommt, wie er hergestellt wurde", erklärt Dr. Jochen Zoller,
Geschäftsführer der VITACERT GmbH. Daher besuchen die VITACERT-Prüfer
die Imker vor Ort, schauen dem Produzenten sozusagen über die
Schulter. Nach einigen Lebensmittelskandalen sind viele Verbraucher
verunsichert - das gilt nicht nur für Fleisch und Wurst!
    
    Honig "hat Konjunktur" und die Deutschen sind wahre Freunde des
süßen Naturprodukts: 1,4 Kilogramm Honig pro Person werden
hierzulande jährlich auf Brot oder etwa statt Zucker im Tee verzehrt.
Und viele Menschen genießen Honig auch aus gesundheitlichen Gründen.
"Gerade dann sollte der Honig streng kontrolliert sein", rät Zoller.
    
    Das Programm wurde in eineinhalbjähriger Projektarbeit in Passau
entwickelt. Das Siegel bietet den Imkern die Chance, ihren Honig
regional noch besser vermarkten zu können. Das erprobte System steht
interessierten Imkern ab sofort zur Verfügung.
    
    VITACERT ist ein Gemeinschaftsunternehmen von TÜV Süddeutschland
und Technischer Universität München. VITACERT bietet Unternehmen der
Lebensmittelbranche Prüfung und Zertifizierung von Produkten,
Systemen und Prozessen. VITACERT vergibt das hochwertige Prüfsiegel
"Lebensmittel TÜV geprüft".
    
    Hinweis an die Redaktion:
    Sie finden diesen Text und weitergehende Infos zum Download in
unserem Pressebereich www.tuev-sued.de/presse. Dort gibt´s zudem das
Honig-Prüfsiegel als elektronische Druckvorlage!
    
    
ots Originaltext: TÜV Süddeutschland Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner für die Presse:
Franz Billinger,
Tel 0 89 / 57 91 - 26 48,
Franz.Billinger@tuev-sued.de

Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV SÜD AG

Das könnte Sie auch interessieren: