TÜV SÜD AG

Bewerbungsphase für Deutschen Bildungspreis 2015 startet

Bonn/München (ots) - Der Deutsche Bildungspreis geht in die dritte Runde. EuPD Research Sustainable Management und die TÜV SÜD Akademie suchen zum dritten Mal die Unternehmen mit den besten betrieblichen Bildungs- und Talentmanagementsystemen. Ab heute können sich Unternehmen und Organisationen auf www.deutscher-bildungspreis.de bewerben. Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2014.

Um in Zeiten des Fachkräftemangels langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter durch gute Weiterbildungsangebote optimal fördern und Talente halten. Die TÜV SÜD Akademie und EuPD Research Sustainable Management unterstützen sie bei diesem Ansatz mit dem Deutschen Bildungspreis, der 2015 zum dritten Mal verliehen wird. Seit 2012 haben sich über 250 Unternehmen beworben. "Der zweite Deutsche Bildungspreis war wie auch im Vorjahr ein voller Erfolg mit einer hohen Teilnehmerzahl", erklärt Jürgen Merz, Geschäftsführer der TÜV SÜD Akademie. "Wir freuen uns in der neuen Runde auf interessante und innovative Ansätze der Teilnehmer und möchten Neulingen auf dem Gebiet gezielt Anregungen und Hilfestellungen für den Aufbau eines betrieblichen Bildungssystems geben."

"Die Teilnahme am Deutschen Bildungspreis lohnt sich nicht nur für die Preisträger, sondern für alle Unternehmen - auch solche, die bei der Implementierung eines systematischen Bildungsmanagements noch am Anfang stehen", sagt Dr. Oliver-Timo Henssler, Geschäftsführer EuPD Research Sustainable Management. Erstmals ist es nun auch möglich, sich neben dem Bildungspreis in einem unverbindlichen Bildungs-Check selbst zu testen. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen sollen so an das Thema Bildungsmanagement herangeführt und auf dem Weg von Optimierung und Professionalisierung unterstützt werden. "Jeder Teilnehmer erhält dazu einen kostenlosen, individuellen Benchmark des eigenen Bildungs- und Talentmanagements im Vergleich mit den anderen Bewerbern sowie eine Stärken-Schwächen-Analyse, die wir im Anschluss an die Auswertung auf Wunsch durchführen", so Henssler weiter.

Expertenbeirat bewertet anhand geprüften Qualitätsmodells Der Deutsche Bildungspreis wird in fünf Kategorien vergeben. In den Bereichen Dienstleistung und Gewerbe/Produktion werden jeweils kleine und mittelständische sowie Großunternehmen ausgezeichnet. Zusätzlich werden mit dem Innovationspreis besonders kreative Ansätze hervorgehoben. Grundlage für die Entscheidung ist das erste wissenschaftlich evaluierte und praxisgeprüfte Qualitätsmodell für betriebliches Bildungs- und Talentmanagement. Es wurde in Zusammenarbeit mit Personal- und Bildungsexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen sowie Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen entwickelt und in zahlreichen Unternehmen praxisgetestet.

Alle Unternehmen und Organisationen können sich in fünf Phasen für den Deutschen Bildungspreis qualifizieren. Nach der Beantwortung des Qualifizierungsbogens, begutachtet und bewertet ein Expertenbeirat alle eingehenden Bewerbungen. Dieser wählt in den fünf Preiskategorien jeweils die Top3 für die Finalrunde aus. Alle 15 Finalisten erhalten ein kostenloses Audit Bildungs- und Talentmanagement, auf dessen Basis der Beirat die Gewinner bestimmt.

Der Expertenbeirat setzt sich zusammen aus:

   - Dr. Sascha Armutat, Deutsche Gesellschaft für Personalführung 
     e.V.
   - Prof. Dr. Michael Gessler, Universität Bremen
   - Barbara Hemkes, Bundesinstitut für Berufsbildung
   - Wilfried Horn, ehemaliger Director HR bei McDonald's Deutschland
     Inc
   - Prof. Dr. Ulrich Müller, Institut für Bildungsmanagement, 
     Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
   - Dr. Astrid Nelke, Deutscher Mittelstands-Bund
   - Kirsten Rudolph, Paritätischer Gesamtverband
   - André Schleiter, Wissenschaftlicher Beirat im DDN (Das 
     Demographie Netzwerk)
   - Prof. Dr. Marc Solga, Universität Bochum
   - Claus von Kutzschenbach, Managementberater und -trainer, 
     Präsident BDVT e.V. 

Weitere Informationen, Bewerbungsunterlagen und Kontakt unter www.deutscher-bildungspreis.de.

Pressekontakt:

Carolin Eckert
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Westendstraße 199
80686 München
Tel.: +49 (0) 89 / 57 91 - 15 92
Fax: +49 (0) 89 / 57 91 - 22 69
E-Mail: carolin.eckert@tuev-sued.de
Internet: www.tuev-sued.de/presse

Patrick Jonas
EuPD Research Sustainable Management
Unternehmenskommunikation
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 97 143-79
Fax: +49 (0) 228 / 97 143-11
E-Mail: p.jonas@eupd-rsm.de
Internet: www.eupd-rsm.de

Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV SÜD AG

Das könnte Sie auch interessieren: