DEVK Versicherungen

Zusätzlich zur Abwrackprämie: DEVK erhöht Neuwagen-Rabatt

    Köln (ots) - Ab 1. März 2009 können Autofahrer beim Neuwagenkauf noch mehr sparen. Neben der Abwrackprämie für das Altauto winken dann die verbesserten Neuwagen-Rabatte der DEVK Versicherungen. Aufgrund veränderter Tarifstrukturen in der Kfz-Versicherung erhöht sich der Neuwagen-Rabatt in der Kraftfahrt-Haftpflicht auf zehn Prozent. In der Vollkasko kommen Neuwagenkäufer nun in den Genuss eines Preisnachlasses von fünf Prozent. Der Neuwagen-Rabatt gilt dabei auch für Jahreswagen bei Zulassung innerhalb von drei Monaten seit Erstzulassung.

    Gerade bei Versicherung eines Neuwagens gilt es, einen Versicherer auszuwählen, der günstig ist und zusätzlich bei den Leistungen überzeugt. Kommt es beispielsweise nach mehr als einem halben Jahr zu einem Unfall mit Totalschaden, können Autofahrer bei den meisten Versicherungstarifen nur mit dem Wiederbeschaffungswert rechnen. Die Differenz zum Neuwagenpreis ist dann verloren. Vor diesem Finanz-Schock schützt ein Tarif mit einer guten Neupreisentschädigung. So leistet der Premium-Tarif der DEVK bei Ersterwerb sogar innerhalb von 24 Monaten ab der Erstzulassung.

    Trotz Vollkasko gilt: auch an Absicherung von Kleinschäden und den Schadenfreiheitsrabatt denken

    Autofahrer, die sich aufgrund der aktuellen Sparmöglichkeiten zum Kauf eines Neuwagens entschließen, sollten jedoch nicht nur die Absicherung eines Totalschadens prüfen. So ist es schon ärgerlich, wenn der schöne Neuwagen nach einem verunglückten Parkmanöver Dellen oder Kratzer davonträgt. Schutz vor Ärger und hohen Reparaturkosten bietet der DEVK-Parkschadenschutz - ohne Rückstufung beim Schadenfreiheitsrabatt der Vollkasko.

    Mit dem DEVK-Parkschadenschutz für Pkw kann über die Teilkaskoversicherung einmal im Jahr ein Schaden an einem Karosseriebauteil mit dem Smart-Repair-Verfahren gegen eine Eigenbeteiligung von 50 Euro in einer DEVK-Partnerwerkstatt ausgebessert werden. Kasko-Kunden der DEVK profitieren unabhängig von ihrer Tarifvariante und ohne Mehrbeitrag von diesem einzigartigen Leistungspaket.

    Öko-Spartarif für umweltfreundlichen Neuwagen spart noch mal Geld

    Mit Neuwagen-Rabatt und Abwrackprämie ist das Sparpotenzial für Neuwagenkäufer jedoch keinesfalls ausgeschöpft. Dies gilt insbesondere beim Kauf eines Autos mit einem geringen Kohlendioxidausstoß. Denn ab dem 1. Juli 2009 orientiert sich die Kraftfahrzeugsteuer für Neuzulassungen am CO2-Verbrauch. Besitzer von Fahrzeugen, wie etwa dem Smart, können dann mit einer deutlichen Entlastung rechnen. Verbraucht der Neuwagen bereits heute weniger als 140 Gramm pro Kilometer greift zudem der Öko-Spartarif der DEVK mit einem günstigeren Haftpflichtbeitrag. Je nach Jahresfahrleistung und in Verbindung mit einer BahnCard können beim Beitrag sogar bis zu 35 Prozent eingespart werden.

    Den DEVK Versicherungen vertrauen bundesweit rund 4 Millionen Kunden mit annähernd 12 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Sie werden durch rund 1.100 Beratungsstellen, 2.100 hauptberufliche Vertriebspartner und rund 5.000 nebenberufliche Vermittler betreut. Langjähriger Kooperations- und Vertriebspartner sind zudem die Sparda-Banken. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands drittgrößter Hausrat- sowie fünftgrößter Haftpflicht- und Pkw-Versicherer.

Pressekontakt:
DEVK Versicherungen,
Christian Maguhn,
Riehler Straße 190,
50735 Köln,
Tel. 0221 757-1880,
E-Mail: christian.maguhn@devk.de

Original-Content von: DEVK Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEVK Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: