Novartis Pharma GmbH

Novartis investiert knapp 70 Mio. Euro in den Standort Marburg und schafft 50 neue Arbeitsplätze
Novartis Influenza Vaccines Marburg GmbH (NIVM) wird nicht geschlossen

Mitarbeiter der Novartis Influenza Vaccines Marburg GmbH in der biopharmazeutischen Produktion. / Novartis investiert knapp 70 Mio. Euro in den Standort Marburg und schafft 50 neue Arbeitsplätze / Novartis Influenza Vaccines Marburg GmbH (NIVM) wird nicht geschlossen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/36502 / Die Verwendung ...

Marburg (ots) - Novartis hat heute eine geplante Investition am Standort Marburg in Höhe von insgesamt 77 Millionen US Dollar (68M EUR) über die nächsten zwei Jahre bekanntgegeben. Die Zellkulturanlage des Unternehmens in Marburg, in der bis letztes Jahr Grippeimpfstoffe hergestellt wurden, soll umgebaut werden, um ab 2018 die Herstellung biopharmazeutischer Produkte zu ermöglichen. Im Rahmen der Investition werden am Novartis Standort in Marburg 50 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen. Standortleiter Martin Lang: "Ich freue mich persönlich sehr, insbesondere für unsere Mitarbeiter, da diese hohe Investition für uns einen großen Vertrauensbeweis darstellt. Novartis bleibt damit ein Teil des Standortes Behringwerke. In diesem Sinne ist diese Investition sicherlich auch eine positive Nachricht für Marburg als historisch gewachsener Standort für die Entwicklung und Herstellung pharmazeutischer Produkte." Ursprünglich sollte das Unternehmen in Marburg Anfang 2017 den Betrieb ganz einstellen - die Investition bildet nun die Grundlage für einen Fortbestand von Novartis am Standort Marburg-Marbach.

Hintergrund: Die NIVM wurde Anfang 2015 aus der ehemaligen Novartis Vaccines & Diagnostics GmbH in Marburg (jetzt GSK Vaccines GmbH) ausgegliedert. Das Unternehmen beschäftigt am Standort Marburg-Marbach derzeit knapp 90 Mitarbeiter. 50 weitere Stellen werden im Zuge der bevorstehenden Investition entstehen. Nach dem Verkauf des Grippeimpfstoffgeschäfts von Novartis an CSL Limited wurde die Produktion von Grippeimpfstoffen bei Novartis in Marburg eingestellt. Im Zuge dessen gab es analog zu den Vereinbarungen zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung keine betriebsbedingten Kündigungen.

Novartis in Deutschland

Drei von vier Bundesbürgern in Deutschland nutzen aktuell Produkte von Novartis. Die Novartis Gruppe beschäftigt hierzulande mehr als 8.000 Mitarbeiter an 15 Standorten in drei Divisionen: Novartis Pharma, Sandoz/Hexal sowie Alcon. Jeder Arbeitsplatz bei Novartis schafft fünf weitere Arbeitsplätze im Umfeld des Unternehmens. Jährlich investiert Novartis über 320 Millionen Euro in den Forschungsstandort Deutschland: Mehr als 32.000 Patienten nehmen bundesweit an rund 300 klinischen Studien teil. Die Novartis Gruppe hat hierzulande einen Markanteil von 9,9 Prozent und ist damit die mit weitem Abstand führende Unternehmensgruppe im Pharmabereich. Weitere Informationen sind unter www.novartis.de zu finden oder unter twitter.com/Novartis_DE.

Über Novartis

Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis, mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen: mit innovativen Arzneimitteln, Produkten für die Augenheilkunde und kostengünstigen generischen Medikamenten. Novartis ist das einzige Unternehmen mit weltweit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2015 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 49,4 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 8,9 Milliarden (USD 8,7 Milliarden unter Ausschluss von Wertminderungen und Abschreibungen) aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 119.000 Mitarbeitende (Vollzeitstellenäquivalente). Die Produkte von Novartis sind in über 180 Ländern weltweit erhältlich. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.novartis.com.

Kontakt:

Eike Cohrs
Human Resources & Communications Manager
Novartis Influenza Vaccines Marburg GmbH
Emil-von-Behring-Straße 76
35041 Marburg

Phone: +49 6421 39-7494
Mobile: +49 160 24 10 295
eike.cohrs@novartis.com
http://www.novartis.de

Original-Content von: Novartis Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Novartis Pharma GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: