Novartis Pharma GmbH

Den Bluthochdruck im Griff: Neues Kombinationspräparat vereinfacht die Behandlung

Nürnberg (ots) - Mit der Kombination aus Amlodipin, Valsartan und Hydrochlorothiazid (HCT) in einer einzigen Tablette ist die erste moderne Dreier-Kombination gegen Bluthochdruck in Europa erhältlich. Kombinationstabletten erleichtern die regelmäßige Einnahme, verbessern die Therapietreue und unterstützen somit den Behandlungserfolg.

Ein Drittel aller Bluthochdruckpatienten muss täglich drei oder mehr blutdrucksenkende Tabletten einnehmen, um ihre Werte unter Kontrolle zu haben (Milani RV et al. Am J Manag Care 2005). Gerade für ältere Menschen kann diese Menge an unterschiedlichen Medikamenten zur Herausforderung werden. Doch dank einer neuen Therapieform kann die Behandlung von Bluthochdruck jetzt einfacher werden. Die erste moderne Dreier-Kombinationstablette vereint die drei meistverschriebenen Blutdrucksenker ihrer Klassen in einer Tablette und erleichtert Patienten damit die regelmäßige Einnahme. Die Kombination aus Amlodipin, Valsartan und Hydrochlorothiazid ist seit Ende 2009 erhältlich und eignet sich für Patienten mit moderatem bis schwerem Bluthochdruck, die sich eine Vereinfachung ihrer Therapie wünschen.

Therapietreue: Weniger Tabletten erhöhen die Motivation

Um den Blutdruck langfristig zu senken und mögliche Folgeerkrankungen zu vermeiden, ist die regelmäßige Tabletteneinnahme meist unerlässlich. Dies fällt aber vielen Patienten schwer - gerade wenn sie täglich viele Medikamente einnehmen müssen. Studien belegen jetzt: Kombipräparate steigern die Motivation von Betroffenen, die Anweisungen des Arztes zu beherzigen (Gerbino PP et al. Am J Health-Syst Pharm 2007). "Besonders für Hypertoniker, die wegen weiteren Erkrankungen oft täglich mehrere Medikamente zu sich nehmen müssen, ist jede Tablette weniger eine Erleichterung", bestätigt Dr. Lothar Färber, Forschungsleiter bei Novartis.

Darüber hinaus ist die Dreier-Kombination der effektivere Blutdrucksenker unter den Kombipräparaten. Laut einer aktuellen Untersuchung reduziert die Verbindung aus Amlodipin, Valsartan und Hydrochlorothiazid den systolischen Blutdruck um 6-10 mmHg stärker als bisherige Zweier-Kombinationen (Calhoun DA et al. Hypertension 2009). Auch unangenehme Nebenwirkungen wie Wassereinlagerungen in Armen und Beinen, die durch den Wirkstoff Amlodipin hervorgerufen werden, treten mit der Dreier-Kombitablette deutlich seltener auf als unter den Zweier-Amlodipin-Kombinationen (Grosso A et al. Novartis Full Clinical Study Report 2008). Ein weiterer praktischer Nebeneffekt für den Patienten: nur einen Beipackzettel lesen anstatt zwei oder gar drei.

Über Novartis

Die Novartis AG bietet medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften auf der ganzen Welt einzugehen. Das Unternehmen ist ausschließlich auf Wachstumsbereiche des Gesundheitssektors ausgerichtet und verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen - mit innovativen Arzneimitteln, kostengünstigen generischen Medikamenten, Impfstoffen und Diagnostika zur Vorbeugung von Erkrankungen sowie Consumer-Health-Produkten. Novartis ist das einzige Unternehmen mit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2008 erzielten die fortzuführenden Geschäftsbereiche des Konzerns einen Nettoumsatz von USD 41,5 Milliarden und einen Reingewinn von USD 8,2 Milliarden. Der Konzern investierte rund USD 7,2 Milliarden in Forschung und Entwicklung. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz). Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 96.700 Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter (Vollzeitstellen-äquivalente) in über 140 Ländern. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com .

Weiteres Material und Pressetext-Download im Internet: 
http://www.novartis.de  -  unter "Presse" / "Journalisten"           
( Direktlink: http://www.novartis.de/presse ) 
Login mit DocCheck Zugang möglich. 

Pressekontakt:

Claudia Paproth
Novartis Pharma GmbH
Brand & Science Communications
Tel +49 911 273 12384
Fax +49 911 273 15384
claudia.paproth@novartis.com
Original-Content von: Novartis Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: