Bauer Media Group, selbst ist der Mann

Großer Werkzeugtest in selbst ist der Mann: Hände weg von Schnäppchen

Hamburg (ots) - Billige Elektro-Werkzeuge sind derzeit bei fast allen großen Handelsketten im Angebot. Das Heimwerker-Magazin selbst ist der Mann aus der Bauer Verlagsgruppe hat einmal in die Regale der großen Anbieter gegriffen und die Geräte einem Praxistest unterzogen. Fazit: Billige Werkzeuge sind für die Anwender gefährlich und letztendlich teuer. Beispiel Schlagbohrer: Das bei Plus erworbene Bohrmaschinen-Set enthielt eine Maschine, deren Gehäuseoberfläche über 60 Grad heiß wurde und deren Schlagzähne bereits nach 20 Bohrungen Verschleiß zeigten. Damit schnitt das Gerät jedoch noch besser ab als das Modell von Tchibo. Hier ließ sich der Bohrer selbst unter Zuhilfenahme von zwei Rohrzangen nicht fest genug ins Bohrfutter spannen, um damit ein Loch zu bohren. Eine Enttäuschung war auch der Akku-Schrauber von Globus. Nach fünf Bohrungen in Holz blieb die Maschine stehen und zeigt mit einem dezenten Knall und sanften Rauchsignalen seine Kapitulation an. Kaum besser erging es den Prüfern mit den Elektro-Werkzeugen von Aldi. Der Elektro-Tacker war nicht in der Lage, die beigelegten Klammern in Weichholz zu treiben. Die ebenfalls bei Aldi erstandene Kappsäge war das einzige Gerät, das die ihm zugedachte Funktion erfüllen konnte - wenn auch ungenau und mit schwacher Absaugung. Nils Staehler, Chefredakteur selbst ist der Mann: "Keines der getesteten Geräte bietet ein sinnvolles Preis-Leistungsverhältnis. Entweder waren die Maschinen gar nicht zu benutzen, oder sie arbeiteten so ungenau, dass durch die Nachbearbeitung der Werkstücke viel Zeit verloren geht." Weitere Themen in Heft 3 von selbst ist der Mann: Die Redaktion hat eine neue Werkstatt eingerichtet und alle Leser können sie nachbauen, 13 Stichsägen im Vergleichstest, die Bauanleitung eines Formel-1-Renners fürs Kinderzimmer sowie in der Serie "Schadstoffe" das Thema Fogging. Die klaren Aussagen und praktischen Tipps von selbst ist der Mann kommen bei den Lesern gut an. In der letzten Medien-Analyse (MA 1/2002) konnte die Heimwerkerzeitschrift bei der Reichweite ein Plus von 12 Prozent verbuchen. 90.000 Leser wurden hinzugewonnen. Das aktuelle Heft 3/2002 von selbst ist der Mann erscheint am 22. Februar. Redaktionelle Rückfragen bitte an Nils Staehler, Tel. 0221/ 7709-501. ots Originaltext: HBV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Michael Hentschel Kommunikation und Presse Tel. 040/ 3019-1016 Original-Content von: Bauer Media Group, selbst ist der Mann, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: