Europäische Kommission

Europa-Terminvorschau vom 19. bis 25. Januar 2015

Berlin (ots) - Die EU-Terminvorschau ist ein Service der Vertretungen der EU-Kommission in Deutschland für Journalisten. Sie kündigt vor allem Termine der EU-Kommission, des Europäischen Parlaments, des Rates der Europäischen Union und des Europäischen Gerichtshofes mit besonderer Bedeutung für Deutschland an. Kurzfristige Änderungen sind möglich!

Montag, 19. Januar

Brüssel: Treffen des Rats für Auswärtige Angelegenheiten

Unter Vorsitz der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini sprechen die Außenminister der EU-Staaten über die Folgen der Terroranschläge in Paris. Daneben stehen auch das Verhältnis zu Russland, die Situation in Libyen und die Pariser Klimaschutzkonferenz 2015 auf der Agenda. Mehr Informationen werden hier http://ots.de/wolvT veröffentlicht. Ansprechpartnerin für Journalisten ist Susanne Kiefer (Tel. +32 2 281 94 42, E-Mail: susanne.kiefer@consilium.europa.eu) vom Sprecherdienst der EU-Kommission.

Dienstag, 20. Januar

Leverkusen: Bürgerdialog "TTIP - Wir müssen reden!"

Die Europa-Union will gemeinsam mit den beteiligten Institutionen und interessierten Organisationen mit Bürgerinnen und Bürgern über die Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken von TTIP ins Gespräch kommen. Bürgerinnen und Bürger, die organisierte Zivilgesellschaft sowie Institutionen, Unternehmen und Verbände treffen aufeinander. Für die Europäische Kommission diskutiert Lutz Güllner mit. Er ist stellvertretender Referatsleiter für Kommunikation in der Generaldirektion Handel. Das vollständige Programm finden Sie hier http://ots.de/k3u04. Auf der Internetseite des Bundesverbands der Europa-Union http://www.europa-union.de/ besteht auch die Möglichkeit, die Debatte per Audio-Stream im Internet zu verfolgen. Anmeldungen können hier http://ots.de/6qv44 erfolgen. Ort: Kommunikationszentrum Bayer AG, Kaiser-Wilhelm-Allee 1b, 51373 Leverkusen, Zeit: 18.00 bis 20.30 Uhr

München: Günther Oettinger auf der Konferenz "Digital-Life-Design"

Der deutsche EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft spricht um 9.15 Uhr zum Thema "European Digital Framework". Die Konferenz findet an drei Tagen vom 18. bis 20. Januar statt und ist die internationale Konferenz- und Innovationsplattform von Hubert Burda Media. Mehr Informationen finden Sie hier http://dld-conference.com/DLD15.

Frankfurt/Main: Günther Oettinger beim Deutschen Medienkongress

EU-Kommissar Oettinger hält um 14.30 Uhr auf dem Deutschen Medienkongress, dem traditionellen Jahresauftakt der Kommunikations- und Medienbranche, ein politisches Grußwort zum Thema "Europa in der digitalen Revolution". Mehr Informationen finden Sie hier http://ots.de/URzJI.

Brüssel: Ergebnisse des Forschungsprojekts "ABC4Trust" zur Datensicherheit im Internet

Bei "ABC4Trust", einem internationalen Forschungsprojekt der Frankfurter Goethe-Universität, geht es darum, die Vertrauenswürdigkeit persönlicher Daten im Netz deutlich zu erhöhen und gleichzeitig die Privatsphäre optimal zu schützen. An der Vorstellung der unter Leitung von Prof. Dr. Kai Rannenberg erarbeiteten Ergebnisse werden u.a. Prof. Dr. Birgitta Wolff, die Präsidentin der Goethe-Universität, sowie Jan Philipp Albrecht, Berichterstatter des Europäischen Parlaments zur Datenschutzgrundverordnung, teilnehmen. Die EU förderte das Projekt aus dem 7. Forschungsrahmenprogramm seit 2010 mit knapp 9 Millionen Euro. Ort: Vertretung des Landes Hessen bei der EU, Rue Montoyer 21, B-1000 Brüssel, Zeit: 9.30 bis 18.00 Uhr. Anmeldung können hier http://ots.de/ckAiL erfolgen. Mehr Informationen finden Sie hier http://ots.de/lgDG9 und hier http://ots.de/ckAiL.

Mittwoch, 21. Januar

Davos: EU-Kommission beim Weltwirtschaftsforum in Davos (bis 24.1.)

Neun Mitglieder der EU-Kommission nehmen am jährlichen Weltwirtschaftsforum http://www.weforum.org/ in Davos teil, das in diesem Jahr unter dem Motto "Der neue globale Kontext" steht. Vertreten in Davos sind der Erste Vizepräsident Frans Timmermans, die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sowie die Kommissare und Kommissarinnen Sefcovic, Dombrovskis, Katainen, Oettinger, Malmström, Moscovici und Moedas. Details zu den Aktivitäten vor Ort entnehmen Sie dem Terminkalender http://ots.de/MXWZa der EU-Kommissare. Eine Pressekonferenz mit Forschungskommissar Moedas wird am Samstag, 24.1., ab 10.30 Uhr von Europe by Satellite http://ots.de/gGyfg live übertragen. Mehr Informationen geben auch Jens Mester (Tel. +32 229 63973, Mobil: +32 498 98 28 84, E-Mail: jens.mester@ec.europa.eu) und Dirk Volckaerts (Tel. +32 229 93944, E-Mail: dirk.volckaerts@ec.europa.eu) vom Sprecherteam der EU-Kommission.

Brüssel: Wöchentliche Kommissionssitzung

Die vollständige Tagesordnung der Kommissionssitzung wird hier http://ots.de/6076A veröffentlicht.

Donnerstag, 22. Januar

Berlin: Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig: "Moderne Gesellschaftspolitik in Europa"

Moderne Gesellschaftspolitik soll es ermöglichen, u.a. Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Doch wie soll dieses Ziel erreicht werden? In Deutschland wurde dazu das Elterngeld eingeführt und ab 2016 soll mit gesetzlichen Regelungen eine signifikante Verbesserung des Frauenanteils an Führungspositionen in der Privatwirtschaft erreicht werden. Über den damit verbundenen angestrebten Kulturwandel und dessen europäischen Kontext wird Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sprechen und mit den Teilnehmenden diskutieren. Ort: Europäisches Haus, Unter den Linden 78, 10117 Berlin, Zeit: 18.00 Uhr. Auf den Webseiten der Schwarzkopf-Stiftung http://ots.de/JpA4m kann man sich zu dieser Veranstaltung anmelden.

Berlin: EU-Kommissar Günther Oettinger bei Konferenz zu Digitalisierung

Unter dem Motto "Zeitenwenden - Die Tagesordnung der Zukunft" stellt die Konrad-Adenauer-Stiftung die Digitalisierung als eine der großen Transformationskräfte unserer Gegenwart ins Zentrum der internationalen Konferenz. Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, hält um 10.15 Uhr einen Impulsvortrag zum Thema "Europa im globalen digitalen Wettbewerb". Ort: Café Moskau, Karl-Marx Allee 34, 10178 Berlin, Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag, 25. Januar

Griechenland: Wahl eines neuen Parlaments

Nach drei vergeblichen Versuchen, einen neuen Staatspräsidenten zu wählen, sind die Griechen laut ihrer Verfassung heute aufgerufen, ein neues Parlament zu bestimmen. Der Ausgang der Wahl wird vor dem Hintergrund der Finanzkrise in Griechenland und angesichts möglicher Folgen für den Euro-Raum in der ganzen Europäischen Union mit Spannung erwartet.

Pressekontakt:

Europäische Kommission -Vertretung in Deutschland
Pressestelle
Unter den Linden 78 - 10117 Berlin
Tel.: 030-22802250

www.eu-kommission.de
http://www.facebook.com/eu.kommission

Original-Content von: Europäische Kommission, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europäische Kommission

Das könnte Sie auch interessieren: