Europäische Kommission

Europa-Terminvorschau vom 7. bis zum 16. Februar 2014

Berlin (ots) - Die EU-Terminvorschau ist ein Service der Vertretungen der EU-Kommission in Deutschland für Journalisten. Sie kündigt vor allem Termine der EU-Kommission, des Europäischen Parlaments, des Rates der Europäischen Union und des Europäischen Gerichtshofes mit besonderer Bedeutung für Deutschland an. Kurzfristige Änderungen sind möglich!

Freitag, 7. Februar

Dresden: EU-Kommissionspräsident Barroso erhält SemperOper-Orden

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso kommt auf Einladung der sächsischen Landesregierung nach Dresden und wird dort mit dem St. Georgs Orden des SemperOpernballs 2014 in der Kategorie Politik ausgezeichnet. Am Samstag wird er den weltweit tätigen Chiphersteller "Globalfoundries" besuchen. Der St. Georgs Orden wird seit 2006 an namhafte Persönlichkeiten in den Kategorien Lebenswerk, Politik, Sport, Wirtschaft, Kultur und Soziales Engagement vergeben, darunter Jean-Claude Juncker, Roman Herzog und Hans-Dietrich Genscher. Weitere Informationen dazu finden Sie hier http://www.semperopernball.de/index.php?n1=599&n2=750&n3=751

Montag, 10. Februar

Brüssel: Erster Bericht des Europäischen Zentrums zur Bekämpfung von Cyberkriminalität

Ein Jahr nach dem Start des Europäischen Zentrums zur Bekämpfung von Cyberkriminalität wird EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström einen ersten Bericht vorlegen. Er soll beleuchten wie das neue Zentrum die europäischen Bürger und Unternehmen schützt und wo die künftigen Bedrohungen und Herausforderungen im Internet liegen. Kommissarin Malmström wird den Bericht in einer Pressekonferenz vorstellen, die auch auf Europe by Satellite http://ec.europa.eu/avservices/ebs/schedule.cfm übertragen wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/malmstrom/index_de.htm.

Brüssel: Treffen zur EU-Strategie für den Alpenraum

EU-Regionalkommissar Johannes Hahn wird sich mit Außen- und Europaministern treffen, um über die Umsetzung einer neuen makro-regionalen Strategie für den Alpenraum zu sprechen. Dabei soll ein detaillierter Fahrplan aufgestellt werden. An dem Treffen werden die Außenminister von Italien, Slowenien, Österreich und Liechtenstein teilnehmen, außerdem die Europaminister von Deutschland und Frankreich sowie die Botschafter der Schweiz und von Liechtenstein. Zu Beginn des Treffens sind kurze Foto- und Filmaufnahmen möglich. Im Anschluss wird Kommissar Hahn für kurze Interviews zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zur EU-Alpenraumstrategie finden Sie hier http://ots.de/3o8TU.

Brüssel: Tagung der EU-Außenminister (bis 11.2.)

Der EU-Rat für Auswärtige Angelegenheiten wird sich mit der Lage in den südlichen EU-Nachbarländern Ägypten, Tunesien und Libyen befassen. Außerdem werden die Konflikte in Syrien und der Ukraine auf der Agenda der Außenminister stehen. Die Ratssitzung wird live auf dem Webcast-Portal des Rates http://video.consilium.europa.eu/coming.aspx übertragen. Weitere Informationen erhalten Sie hier http://www.consilium.europa.eu/press/council-meetings?lang=de.

Berlin: Informationstag bei der Berlinale zum neu gestarteten Creative Europe Programm der EU

Im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin findet im Ritz Carlton, Potsdamer Platz 3, ein Informationstag über das neu gestartete Creative Europe Programm der Europäischen Union statt. Dabei sprechen u. a. Michel Magnier, Direktor für Kultur und Kreativität und Xavier Troussard, Leiter Creative Europe MEDIA, beide aus der Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission, sowie Sari Vartiainen, Leiterin Creative Europe MEDIA bei der EU-Verwaltungsagentur EACEA. Nähere Informationen finden Sie hier http://www.mediadesk.de/artikel-detail.php?id=2249.

Berlin: Diskussion "Der amerikanische Blick auf Europa"

Wie sehen die USA ihre zukünftigen Beziehungen zur Europäischen Union? Wie geht es weiter mit den Verhandlungen über das geplante US-europäische Freihandelsabkommen? Darüber können interessierte Bürger diskutieren mit John B. Emerson, US-Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Schwarzkopf-Stiftung, der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und dem Allianz Stiftungsforum. Ort: Allianz Forum, Pariser Platz 6, Zeit: 18.00 Uhr. Nähere Informationen und Anmeldung hier http://www.schwarzkopf-stiftung.de/id.1.649.597.html.

Dienstag, 11. Februar

Europaweit: "Safer Internet Day - gemeinsam für ein besseres Internet"

Unter dem Motto "Gemeinsam für ein besseres Internet" ("Let's create a better internet together") bündelt die Initiative klicksafe der Europäischen Kommission in Deutschland Veranstaltungen und Aktionen, die am weltweiten "Safer Internet Day" rund um das Thema "Sicherheit im Netz" laufen. Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die digitale Agenda, wird außerdem ein Jugend-Internetmanifest vorlegen und die Macher der besten Online-Inhalte für Kinder auszeichnen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier http://www.bestcontentaward.eu/ und hier http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/safer-internet-day/sid-2014/.

Europaweit: Tag der gemeinsamen Notrufnummer 112

Der 11.2. ist der Tag der europaweiten Notrufnummer 112. Unter der gebührenfreien Nummer sind Polizei, Feuerwehr und Notarzt in jedem EU-Land von allen Festnetz- und Mobiltelefonen erreichbar. Nach einer Eurobarometer-Umfrage aus dem Jahr 2013 ist dies allerdings in Deutschland weniger als einem Fünftel der Bevölkerung bekannt. Nähere Informationen finden Sie hier https://ec.europa.eu/digital-agenda/en/112-germany.

Brüssel: Bürger aus ganz Europa tauschen sich über Umgang mit mobilen EU-Bürgern aus

Die EU-Kommission lädt am 11. Februar Bürgermeister aus ganz Europa zu einer Konferenz über die Freizügigkeit nach Brüssel. Auch Kommissionsvizepräsidentin Viviane Reding wird daran teilnehmen. Mehr als 100 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Vertreter lokaler Behörden erhalten dort die Gelegenheit, sich über Herausforderungen und Chancen im Zusammenhang mit der Freizügigkeit der Bürger in der Europäischen Union auszutauschen.

Aus Deutschland übernimmt Jan Pörksen, Staatsrat der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg einen aktiven Part in der Diskussion zur Umsetzung der lokalen Strategien zur Freizügigkeit und sozialen Inklusion.

Brüssel: Treffen des Rats für Allgemeine Angelegenheiten

Die griechische Ratspräsidentschaft will bei dem Treffen ihr Arbeitsprogramm für das nächste halbe Jahr vorstellen. Außerdem soll das Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs am 20. und 21. März vorbereitet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite des Rats http://ots.de/D8n57.

Berlin: Pressefrühstück zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP)

Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zwischen der EU und den USA soll Handelshemmnisse abbauen. Dabei gibt es Bedenken, die Verhandlungen würden nicht transparent ablaufen oder das Abkommen öffne die Tore für Hormonfleisch, Chlorhühnchen und Genfood. Wie berechtigt sind diese Bedenken? EU-Chefunterhändler Ignacio Garcia Bercero wird darüber im Rahmen eines Pressefrühstücks ("unter eins") mit Journalisten diskutieren. Zeit: 9 Uhr, Ort: Vertretung der Europäischen Kommission, Unter den Linden 78. Anmeldung bis Montag, 10. Februar, bei Gabriele.Grigat@ec.europa.eu.

Mittwoch, 12. Februar

Brüssel: Wöchentliche Kommissionssitzung

Die genaue Tagesordnung der Kommissionssitzung steht noch nicht fest, wird aber hier http://ec.europa.eu/transparency/regdoc/?fuseaction=gridyear veröffentlicht.

Berlin: Europa literarisch mit der Autorin Eeva-Kaarina Aronen aus Finnland

Mit dieser Lesung widmet sich die Reihe zum dritten Mal der zeitgenössischen Literatur Finnlands. Zu Gast ist die Autorin Eeva-Kaarina Aronen, deren erster Roman "Die Lachsfischerin" vorgestellt wird. Der Abend wird von Dr. Thomas Wohlfahrt, Literaturwerkstatt Berlin, moderiert. Ort: Europäisches Haus, Unter den Linden 78, Zeit: 18.00 Uhr. Um Online-Anmeldung unter diesem Link http://ec.europa.eu/deutschland/termine/20140213_europa_literarisch_finnland_de.htm wird bis zum 11. Februar gebeten.

Donnerstag, 13. Februar

Berlin: Diskussion "Der Wegfall der Barrieren: Arbeitnehmerfreizügigkeit für Rumänien und Bulgarien"

Seit dem 1. Januar genießen Rumänen und Bulgaren freien Zugang zum EU-weiten Arbeitsmarkt. Die Europäische Bewegung Deutschland sowie die Botschaften von Bulgarien und Rumänien laden zu einer Diskussionsveranstaltung über erste Erfahrungen und Prognosen ein. Es diskutieren Mariana Câmpeanu, Ministerin im rumänischen Ministerium für Arbeit, Familie, Soziale Sicherheit und Senioren, und Hasan Ademov, Minister für Arbeits- und Sozialpolitik der Republik Bulgarien sowie Marie-Therese Duffy-Häusler, Kommissarische Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland. Zeit: 11 Uhr, Ort: Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 17. Weitere Informationen und Anmeldung hier http://www.netzwerk-ebd.de/index.php?id=21506.

Freitag, 14. Februar

Wiesbaden: Wissenschaftsdebatte für Journalisten zum Thema "Lärm"

Die Europa Union Hessen lädt gemeinsam mit der Journalistenvereinigung für technisch-wissenschaftliche Publizistik (TELI) zu einer Diskussion rund um das Massenphänomen Lärm und Möglichkeiten zur Lärmminderung und Lärmvermeidung ein. Für das Podium wurde auch Karl Falkenberg, Generaldirektion Umwelt der EU-Kommission, angefragt. Zeit: 10 Uhr, Ort: Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden, Schloßplatz 6. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der TELI http://www.teli.de/index.html.

Europaweit: Umsetzungsfrist für EU-Richtlinie zu Elektro- und Elektronik-Altgeräten läuft ab

Die Richtlinie 2012/19/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012 sieht Änderungen bei den Bestimmungen vor, die u. a. die Vermeidung von Abfällen von Elektro- und Elektronikgeräten und deren Wiederverwendung betreffen. Außerdem soll die Umweltschutzleistung aller in den Lebenszyklus von Elektro- und Elektronikgeräten einbezogenen Beteiligten, z. B. der Hersteller, der Vertreiber und der Verbraucher, und insbesondere der unmittelbar mit der Sammlung und Behandlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten befassten Beteiligten verbessert werden. Genaue Informationen dazu finden Sie hier http://ots.de/Jrt8R und hier http://ots.de/dYKRp.

Pressekontakt:

Europäische Kommission -Vertretung in Deutschland
Pressestelle
Unter den Linden 78 - 10117 Berlin
Tel.: 030-22802250

www.eu-kommission.de
http://www.facebook.com/eu.kommission
Original-Content von: Europäische Kommission, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europäische Kommission

Das könnte Sie auch interessieren: