IBM Deutschland GmbH

IDC-Report: IBM überholt Mitbewerber im Platten- und Bandspeicher-Bereich

    Stuttgart (ots) - IBM hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen laut aktueller Berichte des Industrie-Analysten IDC im Jahr 2006 den weltweiten Markt der kombinierten Platten- und Bandspeicher-Segmente nach Umsatz angeführt hat. Ebenfalls konnte IBM in 2006 den Umsatz im Bereich Speicher-Software gemäß IDC um 28,2 Prozent steigern: ein Zuwachs, der deutlich über den Durchschnittswerten des Speichersoftware-Segments liegt.

    Der im Mai 2007 veröffentlichte Bericht  "Worldwide Combined Disk and Tape Storage 2006 Market Share Update" von IDC sieht IBM auf der Spitzenposition im Bereich der Platten- und Bandspeicher-Hardware für das Gesamtjahr 2006.

    Im gesamten Platten- und Bandspeichersegment, das 2006 auf 28.2 Milliarden US-Dollar angewachsen ist, entfallen 22,2 Prozent auf IBM. Die Mitbewerber HP und EMC kommen jeweils auf 20,9 Prozent beziehungsweise auf 13,2 Prozent.

    IDC weist in seinem Bericht vor allem darauf hin, dass sich die Anforderungen an Archivierung, Datenschutz und Disaster Recovery durch Fusionen und Betriebsübernahmen geändert haben. Aus diesem Grund verwenden immer mehr Kunden Platten- und Bandspeicher sowie Speicher-Software in einer stärker integrierten Speicherinfrastruktur. Für die Erhebung wurden die Speicherlösungsanbieter aus einer kombinierten Perspektive beobachtet, um Markt- und Investitionsentscheidungen besser sichtbar zu machen.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
IBM Deutschland
Hans-Juergen Rehm
hansrehm@de.ibm.com

Original-Content von: IBM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IBM Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: