IBM Deutschland GmbH

IBM stellt mit POWER6 den derzeit weltweit schnellsten Chip vor

    Stuttgart (ots) - +++ Prozessor verdoppelt Geschwindigkeit ohne zusätzlichen Stromverbrauch gegenüber Vorgänger +++ 25 Benchmark-Rekorde +++

    IBM hat heute gleichzeitig den bisher schnellsten Mikroprozessor weltweit und einen ultraschnellen neuen UNIX-Server vorgestellt.  Der neue IBM System p-Server ist der erste, der gleichzeitig alle vier wichtigen Benchmark-Geschwindigkeitsrekorde für Business und Technical Performance bricht - bei den Benchmarks Specint, Specfp, SpecJBB und TPC-C.

    Mit einer Geschwindkeit bis zu 4.7 GHz verdoppelt der Dual-Core-POWER6-Prozessor die Geschwindigkeit der vorherigen POWER5-Generation. Gleichzeitig benötigt er nur die gleiche Strommenge für Betrieb und Kühlung. Kunden können mit dem neuen Prozessor entweder ihre Rechenleistung verdoppeln oder ihren Stromverbrauch gegenüber den vorherigen Modellen fast halbieren. POWER6 ist annähernd dreimal so schnell wie die aktuellsten Itanium-Prozessoren in der gegenwärtigen Serverlinie von HP.

    Beispielsweise hat IBM ausgerechnet, daß 30 SunFire v890-Systeme in einem einzigen Rack einer neuen IBM Maschine konsolidiert werden können. Daraus könnte eine Ersparnis von überr 100.000$ allein in Energiekosten resultieren. IBM hat 10.4 Prozentpunkte im weltweiten UNIX-Marktsegment nach Umsatz in den letzten fünf Jahren gewonnen - gegenüber einem Verlust von 5.3 Prozentpunkten bei HP und 1.4 Prozentpunkten bei Sun.

    Der neue Server hält derzeit 25 Benchmark-Rekorde quer über ein breites Spektrum von Business- und technischen Anwendungen. Die Systembandbreite - 300 Gigabyte pro Sekunde - entspricht theoretisch einer Leistung, die mit dem Herunterladen des gesamten iTunes-Katalogs in sechzig Sekunden vergleichbar ist (5 Millionen Songs, ca. 20 Terabyte).

    Der POWER6-Chip der erste UNIX-Mikroprozessor, der in der Lage ist, Dezimalfließkommaarithmetik zu berechnen. Bis jetzt wurden Berechnungen, die Zahlen im Dezimalformat verwendeten, mit Hilfe von Software vorgenommen. Die eingebaute Dezimalfließkommafähigkeit schafft einen enormen Vorteil für Unternehmen, die Finanz-, ERP- und Steuerprogramme fahren. Die SAP AG beabsichtigt, die Möglichkeiten dieses technischen Durchbruchs mit neuen Anwendungen zu nützen.

    POWER6 ist der erste Chip, der von IBM in 65-Nanometer-Prozesstechnologie gebaut wird. In einer Zeit, in der manche Experten bereits das Ende von Moores Law prognostiziert haben, konnte der Durchbruch zu höherer Leistung von IBM durch eine Reihe von Innovationen in der fünfjährigen Forschungs- und Entwicklungsphase des Chips erreicht werden.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
IBM Deutschland
Hans-Juergen Rehm
hansrehm@de.ibm.com

Original-Content von: IBM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IBM Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: