IBM Deutschland GmbH

Neue IBM Power 7 Bladeserver, Systemsoftware und Services senken IT-Kosten fördern Einsatz moderner Workloads
IBM investiert 3 Mrd US-Dollar in POWER7-Serverplattform

Stuttgart (ots) - IBM (NYSE: IBM) stellt heute neue Server, Services und Software vor, um den steigenden Kosten und der wachsenden Komplexität im Betrieb moderner Rechenzentren entgegenzuwirken. Die neuen Angebote bauen auf dem dreijährigen IBM Investment in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar in Power7-Systeme auf.

Die heutigen Ankündigungen umfassen neue Blade-Server mit POWER7-Technologie, aktuelle Systems Software, die den Einsatz neuer Workloads von Wochen auf Minuten verkürzt, und neue Services, um Systeme ferngesteuert zu implementieren und dabei die Installationskosten um bis zu 25 Prozent zu senken. Darüber hinaus hat IBM einige wichtige Benchmarkrekorde für eine Reihe von Workloads auf Basis von Power7-Technologie bekannt gegeben.

Mit vier, acht oder sechzehn Cores pro Blade bieten die neuen Blade-Server Kunden die gleiche POWER7-Technologie im Einsatz, wie sie in einigen der wichtigsten Rechenzentren der Welt eingesetzt wird. Auf Basis der IBM BladeCenter-Produktfamilie sind die POWER7-basierten Blades PS700, 701 und 702 Express die derzeit leistungsfähigsten Blades für 64-Bit-Anwendungen. Auf Basis der innovativen Technologien des POWER7-Prozessors läßt sich die Leistung und Energieeffizienz von Blades optimieren.

Unter Einsatz lediglich eines Teils seiner Leistung wurde das 64-Core-Power 780-System zum ersten Server, der mehr als 1,2 Millionen Transaktionen/min auf acht Cores bewältigen konnte. Bei einem Preis-/Leistungsverhältnis von weniger als 70 US-Cent pro Transaktion/min setzt der Power 780 Server einen neuen Rekord in der Leistung pro Core.

Die neue IBM AIX 6 Express Edition bietet Kunden eine neue, im Preis niedrigere AIX-Version speziell für mittelständische Betriebsumgebungen oder kleinere Workloads, die auf Midrange- oder High-End Power Systemen konsolidiert werden.

Die neue IBM i7.1 Betriebssystemumgebung mit den typischen Eigenschaften der besonders hohen Integration, die bereits aus der AS/400-Welt bekannt ist, wurde speziell zur Nutzung der Workload-Optimierungseigenschaften von POWER7 entwickelt.

Pressekontakt:

Hans-Juergen Rehm
E-Mail: hansrehm@de.ibm.com
Tel: +49-7034-151887

Original-Content von: IBM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IBM Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: