Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V.

Einladung zur Halbjahrespressekonferenz 2015 des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)

Berlin (ots) - Die Spitzenvertreter des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) bilanzieren auf der diesjährigen Halbjahrespressekonferenz die wirtschaftliche Entwicklung der Branche im ersten Halbjahr 2015 und bewerten die aktuelle verkehrspolitische Situation. Wir laden Sie ein, an dem Gespräch mit dem Präsidenten des VDB, Dr. Martin Lange, und dem Hauptgeschäftsführer, Dr. Ben Möbius, teilzunehmen. Die zentralen Themen werden sein:

Bahnindustrie: Die aktuelle wirtschaftliche Lage im ersten Halbjahr 2015 und die weiteren Wirtschaftsaussichten.

China: Der Wettbewerb um Aufträge für Bahntechnik auf dem Weltmarkt wird rauer. - Wie die Politik die heimische Bahnindustrie fördern kann.

Finanzierung des SPNV: Bund und Länder haben sich geeinigt - im Detail hat die Kompromissformel dringenden Nachbesserungsbedarf.

"Schienenverkehr 4.0": Digitalisierung auf der Schiene ist mehr als W-LAN in Zügen - sie muss das gesamte System Bahn umfassen.

Leiser Schienengüterverkehr: Ein Innovationsbonus kann leise Technologien aufs Gleis bringen - und den Gütertransport spürbar beruhigen.

Zeit:     Dienstag, 20. Oktober 2015, von 10.00 - 11.00 Uhr
Ort:      Steigenberger Hotel am Kanzleramt, Ella-Trebe-Str. 5, 10557
          Berlin (Washington Platz am Hauptbahnhof), 1. OG., Salon 4 

Nach der Pressekonferenz gibt es bei einem Imbiss die Gelegenheit zu vertiefenden Gesprächen. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen und danken Ihnen für Ihre Anmeldung unter nicolai@bahnindustrie.info.

Pressekontakt:

Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)
Sascha Nicolai
Referent für Kommunikation
Jägerstraße 65
10117 Berlin-Mitte

Tel.: +49 (30) 20 62 89.30
Fax: +49 (30) 20 62 89.50
nicolai@bahnindustrie.info
www.bahnindustrie.info

Original-Content von: Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: