Boston Scientific Corporation

Boston Scientific Gibt die CE-Kennzeichnung für eine erweiterte InDikation seines biliärEN Stents wallflex(R) RX bekannt

Natick, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Boston Scientific Corporation hat heute bekannt gegeben, dass der vollständig gecoverte Stent WallFlex(R) Biliary RX die CE-Kennzeichnung für die Behandlung von benignen Gallengangsstrikturen erhalten hat.

"Der vollständig gecoverte Metallstent WallFlex Biliary RX hat sich als wirksam bei der Versorgung von malignen Biliärstrikturen erwiesen, und ich bin hocherfreut, dass er Ärzten in Europa und Ländern mit CE-Kennzeichnung nun auch für die Behandlung von benignen Strikturen zur Verfügung steht," so Professor Dr. Jacques Deviere vom Hôpital Erasme in Brüssel. "Der WallFlex-Stent bedient sich der neuesten Innovationen bei der Technologie der selbstexpandierenden Metallstents und könnte als weniger invasive Alternative zu chirurgischen Eingriffen signifikante Vorteile bieten."

"Diese neue Indikation gibt mir das Zutrauen, die aus meiner Sicht wirksamste Therapie - der Platzierung von Metallstents - schon bei der ersten ERCP[1] bei Patienten durchzuführen, bei denen ich vorher auf die Bestätigung der Diagnose einer malignen Striktur gewartet hätte", erklärte Dr. Adrian Hatfield vom Krankenhaus des University College in London. "Dies kann zu einer Reduktion der Anzahl von Prozeduren führen, denen sich meine Patienten unterziehen müssen, und gleichzeitig Kosten eindämmen und die bestmögliche biliäre Drainage, Besserung der Symptome und dadurch die optimale Patientenversorgung gewährleisten."

Der Biliärstent WallFlex RX besteht aus einem geflochtenem Platinol(TM)-Draht (Nitinoldraht mit Platinkern) und zeichnet sich durch drei wesentliche Eigenschaften aus: Radiale Stärke zur Bewahrung der Durchgängigkeit und Migrationsresistenz, Flexibilität zur leichteren Positionierung in gewundenen Anatomien und Röntgendichte über die gesamte Länge für erhöhte Sichtbarkeit des Stents unter Durchleuchtung. Die biliären WallFlex RX-Stents sind in vollständig gecoverter, teilweise gecoverter und ungecoverter Ausführung erhältlich. Die gecoverten Stents sind mit einer Silikon-Polymer-Ummantelung aus Permalume(R) zur Minimierung des Risikos eines Tumor-/Gewebeeinwuchses sowie mit einer integrierten Rückzugsschlaufe zur Neupositionierung des Stents im Falle einer fehlerhaften Positionierung oder - im Fall des vollständig gecoverten Stents - Entfernung bis zu 12 Monaten nach der Erstplatzierung ausgestattet.

"Der Biliärstent WallFlex RX baut auf den existierenden Technologien von Boston Scientific auf, und erweitert durch die neuen Eigenschaften, die auf ärztlichem Feedback fussen, seine Leistungsfähigkeit", erklärte Michael Phalen, Senior Vice President von Boston Scientific und President des Geschäftsbereichs Endoskopie. "Mit der Serie der WallFlex Biliär-, Enteral- und Ösophagusstents verfügt Boston Scientific über das vollständigste Sortiment innovativer Behandlungsoptionen zur Diagnose, palliativen und kurativen Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Verdauungstraktes."

Alle Biliärstents der WallFlex RX-Gruppe - vollständig gecovert, teilweise gecovert und ungecovert - haben bereits die CE-Kennzeichnung und die FDA-Zulassung zur Palliativbehandlung von malignen Gallengangsstrikturen erhalten. Der WallFlex-Stent ist der weltweit am häufigsten eingesetzte biliäre Metallstent.

Boston Scientific im Rahmen der UEGW

Die selbstexpandierenden Metallstents aus der WallFlex-Familie werden im Rahmen der in Barcelona stattfindenden "United European Gastroenterology Week" (UEGW) vom 23. bis 27. Oktober präsentiert.

Am 27. Oktober wird Boston Scientific von 7.00 bis 8.00 Uhr (Ortszeit) unter Vorsitz von Professor Dr. Guido Costamagna vom Policlinico Gemelli, Rom, ein Symposium mit dem Titel "Controversies in Biliary Stenting" abhalten. Veranstaltungsort ist das CCIB Kongresszentrum, Raum 112, Ebene 1. Dieses Symposium umfasst folgende Präsentationen:

- "Stenting for Benign Biliary Strictures: Whether, What and When?" - Professor Dr. Horst Neuhaus, Evangelisches Krankenhaus, Düsseldorf

- "Preoperative Therapy and Stenting: A Surgeon's Perspective," - Professor Dr. Mustapha Adham, Hôpital Edouard Herriot, Lyon

- "A Metal Stent for Every Extrahepatic Biliary Stenosis?" - Professor Dr. Thierry Ponchon, Hôpital Edouard Herriot, Lyon

Sicherheit und Wirksamkeit des Biliärstentsystems WallFlex Biliary RX bei der Verwendung im vaskulären Bereich konnten bisher nicht erwiesen werden.

Über Boston Scientific

Boston Scientific ist weltweit in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung medizinischer Geräte tätig, die über ein breites Spektrum interventionsmedizinischer Fachbereiche Anwendung finden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bostonscientific.com.

Über Boston Scientific Endoscopy

Boston Scientific Endoscopy entwickelt innovative Technologien für minimal-invasive und effizientere gastrointestinale Verfahren.

Warnhinweis bezüglich vorausblickender Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält vorausblickende Aussagen nach Massgabe des Abschnitts 27A des US-amerikanischen "Securities Exchange Act" aus dem Jahre 1933 und des Abschnitts 21E "Securities Exchange Act aus dem Jahre 1934. Vorausblickende Aussagen können durch Wörter wie "annehmen", "erwarten", "projizieren", "glauben", "planen", "schätzen", "beabsichtigen" und ähnliches ausgedrückt werden. Diese vorausblickenden Aussagen basieren auf unseren Erwartungen, Annahmen und Einschätzungen, zu denen wir anhand der derzeit verfügbaren Informationen gelangt sind. Sie sind nicht dazu gedacht, Garantien für zukünftige Ereignisse oder Leistungen zu geben. Die vorausblickenden Aussagen enthalten u. a. Aussagen über Produkteinführungen und Einführungsintervalle, behördliche Zulassungen, klinische Studien, Produktleistungen, konkurrierende Angebote und Marktpositionierungen. Wenn die zugrunde liegenden Annahmen sich als falsch erweisen sollten oder wenn bestimmte Risiken oder Unsicherheiten eintreten, können die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den Erwartungen und den ausdrücklichen oder impliziten Projektionen unserer vorausblickenden Aussagen abweichen. Diese Faktoren konnten und können zusammen mit anderen Faktoren in der Vergangenheit und der Zukunft in einigen Fällen unsere Fähigkeit beeinflussen, unsere Geschäftsstrategie umzusetzen und tatsächliche Ergebnisse beträchtlich von denen abweichen lassen, die durch die Aussagen in dieser Pressemitteilung zu erwarten waren. Deswegen werden die Leserinnen und Leser dieser Pressemitteilung gebeten, unseren vorausblickenden Aussagen kein unangemessenes Vertrauen entgegenzubringen.

Faktoren, die solche Abweichungen auslösen können, sind u. a.: zukünftige wirtschaftliche, behördliche, Wettbewerbs- oder Erstattungsbedingungen; Einführung neuer Produkte; demographische Trends; geistiges Eigentum; Rechtsstreite; Bedingungen auf dem Finanzmarkt; zukünftige Geschäftsentscheidungen unsererseits oder solche unserer Mitbewerber. Alle diese Faktoren sind schwer oder unmöglich präzise vorhersehbar und viele davon liegen ausserhalb unseres Einflussbereichs. Für eine umfassende Liste und Beschreibung dieser und anderer wichtiger Risiken und Unsicherheiten, die unsere zukünftigen Geschäfte betreffen, siehe Teil I, Punkt 1A - Risikofaktoren im Formular 10-K unseres aktuellen Jahresberichts, den wir der "Securities and Exchange Commission" (SEC) vorgelegt haben. Dieser wiederum kann in Teil II, Punkt 1A - Risikofaktoren in Formular 10-Q in Quartalsberichten, die wir eingereicht haben oder noch einreichen werden, aktualisiert werden. Wir sind nicht verpflichtet, vorausblickende Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Änderungen unserer Erwartungen oder der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände zu reflektieren, auf denen diese Erwartungen basierten, oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von denen der vorausblickenden Aussagen abweichen. Dieser Warnhinweis gilt für alle vorausblickenden Aussagen in diesem Dokument.

KONTAKT: Géraldine Varoqui Boston Scientific Public Relations International +49-170-782-85-58 varoquig@bsci.com oder Dr. med. Mathias Bosch Manager Health Economics / Public Affairs, Germany, Austria and Switzerland Tel.: +49-170-78-28-557 BoschM@bsci.com --------------------------------- [1] Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatographie

Pressekontakt:

CONTACT: Géraldine Varoqui, Boston Scientific, Public
RelationsInternational, +49-170-782-85-58, varoquig@bsci.com; oder,
Dr. med. MathiasBosch, Manager Health Economics / Public
Affairs,Germany, Austria and Switzerland, Tel.: +49-170-78-28-557,
BoschM@bsci.com

Original-Content von: Boston Scientific Corporation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Boston Scientific Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: