Bayer HealthCare Deutschland

Aspirin Sozialpreis 2014: Projekt "Was hab' ich?" gewinnt den Publikumspreis

Aspirin Sozialpreis 2014: Projekt "Was hab' ich?" gewinnt den Publikumspreis
Anja Bittner, Johannes Bittner und Ansgar Jonietz (v.l.n.r.), die Gründer der Initiative "Was hab' ich?" / Bildquelle/Autor: Amac Garbe, www.ein-satz-zentrale.de / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/34011 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Leverkusen (ots) -

   - Medizinstudenten übersetzen ärztliche Befunde in verständliche 
     Sprache
   - 5.000 Euro Preisgeld für Sieg beim Online-Voting mit 15.444 
     Teilnehmern
   - Preisverleihung durch Bayer Cares Foundation am 13. Mai 2014 in 
     Dormagen 

"Was hab' ich?" - so lautet der Projekt-Titel des Publikumssiegers beim "Aspirin Sozialpreis 2014". Die Bayer Cares Foundation zeichnet mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro eine Initiative von engagierten Medizinstudenten von 35 Universitäten aus, die kostenlos ärztliche Befunde in eine für Laien verständliche Sprache übersetzen. Dieser Patienten-Service setzte sich bei einem öffentlichen Online-Voting gegen 131 Mitbewerber durch und erhielt 2.612 (17 Prozent) der abgegebenen 15.444 Stimmen. Die Preisverleihung, bei der drei weitere, von einer Fachjury ausgewählte, Gewinner des "Aspirin Sozialpreises 2014" bekanntgegeben werden, wird am 13. Mai 2014 in Dormagen stattfinden.

"Von der Übersetzung und Erläuterung der ärztlichen Befunde profitieren zwar in erster Linie Sie als Patient, aber auch für Studenten ist dieses Engagement von Vorteil, denn sie werden auf den späteren Arbeitsalltag vorbereitet und können sich durch die Über-setzungen neues medizinisches Fachwissen aneignen", erläutert die Service-Website "washabich.de". Ein Team von 70 Ärzten und Psychologen steht den Studierenden beratend zur Seite.

Die Preisträger wollen das Preisgeld dafür verwenden, verstärkt Aufmerksamkeit auf die Initiative zu lenken und weitere Medizinstudenten - derzeit engagieren sich rund 120 Studierende für den Patienten-Dienst - zum Mitmachen zu gewinnen.

Bayer Cares Foundation

Als Sozialstiftung des Innovations-Unternehmens Bayer begreift sich die Bayer Cares Foundation in besonderer Weise als Impulsgeber, Förderer und Partner für Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und dem Sozialsektor. Im Mittelpunkt der Förderprogramme steht der Mensch - sein Engagement für das Allgemeinwohl, sein Ideenreichtum bei der Lösung sozialer Aufgaben, aber auch seine Bedürftigkeit in Notsituationen. Die Fördertätigkeit der Stiftung ist ein zentraler Bestandteil des weltweiten gesellschaftlichen Engagements von Bayer, das jährlich rund 50 Millionen Euro beträgt - mit Schwerpunkten auf der Förderung der naturwissenschaftlichen Bildung und Spitzenforschung, der Gesundheitsversorgung und der Befriedigung sozialer Grundbedürfnisse der Menschen im Umfeld der Unternehmensstandorte.

Weitere Informationen im Internet unter: 
www.washabich.de 
www.aspirin-sozialpreis.de 
www.bayer-stiftungen.de 

Hinweis an die Redaktionen: Bildmaterial steht zur Verfügung unter: www.presse.bayer.de

Für Social Media-Nutzer: 
Besuchen Sie uns auf Facebook unter:
www.facebook.com/AspirinSozialpreis  

Folgen Sie uns auf Twitter unter: http://twitter.com/Bayer

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartnerin zum Aspirin Sozialpreis:
Regina Gropp, Tel. +49 214 30 51353, Fax: +49 214 30 51543
E-Mail: regina.gropp@bayer.com

Ihr Ansprechpartner zur Bayer Cares Foundation:
Dirk Frenzel, Tel. +49 214 30-29908, Fax: +49 214 30-58923
E-Mail: dirk.frenzel@bayer.com

df (2014-0049)

Original-Content von: Bayer HealthCare Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bayer HealthCare Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: