Bayer HealthCare Deutschland

Vor 50 Jahren: Nährstoffkombination revolutionierte Haarausfall-Therapie

Köln (ots) - Mikronährstoffkomplex in Priorin fördert gesundes Haarwachstum / Ursprung in der Volksmedizin / belegte Wirksamkeit durch moderne wissenschaftliche Studien

Rund 22 Millionen Deutsche leiden nach eigenem Empfinden unter Haarwachstumsstörungen, Haarausfall und dünner werdendem Haar - die Hälfte davon ist weiblich. Besonders Frauen empfinden Haarausfall seit jeher als Verlust ihrer Weiblichkeit und Attraktivität. Doch noch in den 50er Jahren gab es außer Haarwässern oder Vitaminpräparaten nichts zur Behandlung. 1959 bewog der Wunsch, den eigenen Patienten eine wirksame Hilfe bieten zu können den schweizer Gynäkologen Dr. Kurt Bösch die spezielle Nährstoffkombination Priorin gegen Haarausfall zu entwickeln. Das Präparat hat seine Wirksamkeit in 50 Jahren stetig unter Beweis gestellt und ist heute das meistverkaufte Präparat gegen Haarausfall in der Apotheke.

Hirseextrakt revolutionierte Therapie von Haarausfall Priorin enthält eine Nährstoffkombination, die einzigartig ist: Hirseextrakt, der für die Haarwurzel lebensnotwendige Nährstoffe liefert, das Haarvitamin Pantothensäure und L-Cystein, ein Bestandteil des Haarproteins Keratin. Hirse wurde bereits vor 50 Jahren traditionell bei Haarausfall eingesetzt. "Doch statt das Kauen roher Hirsekörner zu empfehlen, entwickelten wir einen Hirsespezialextrakt, der die wasser- und fettlöslichen Bestandteile auch aus der Schale der Hirsekörner enthielt", erinnert sich Bösch. Damit stand erstmals ein effektives orales Präparat gegen Haarausfall zur Verfügung.

Moderner wissenschaftlicher Anspruch

Die Wirksamkeit des Mikronährstoffkomplex entspricht auch modernen Ansprüchen: Eine placebo-kontrollierte, randomisierte, doppel-blinde Studie an der Hautklinik Karlsruhe mit Patientinnen, die an hormonell erblich bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie) litten, hat die Wirkung belegt. Die Einnahme von Priorin über einen Zeitraum von drei Monaten führte zu einem signifikanten Anstieg der Anzahl von Haaren in der Wachstumsphase, so dass wieder ein gesundes Haarwachstum erreicht wurde. Außerdem wuchs das Haar unter der Therapie dicker und dichter nach.

Eine weitere Laborunterstuchung konnte zeigen, dass die Kombination aus nährstoffreichem Hirseextrakt, L-Cystin und Pantothensäure den Stoffwechsel und die Zellteilung der Haarzellen (Keratinozyten) stimuliert. Besonders interessant dabei war, dass für die Kombination nicht nur eine ergänzende, sondern synergistische Wirkung auf Keratinozyten im Kulturmedium nachgewiesen wurde.

50 Jahre Vertrauen

Auch die Verwenderinnen geben Priorin Bestnoten: In einer repräsentativen Umfrage erfüllt Priorin bei 94 Prozent der Anwenderinnen die Anforderungen an ein Präparat gegen Haarprobleme. Die Nährstoffkombination ist dabei nicht nur in Deutschland etabliert, sie hat auch in der Schweiz, Österreich, Griechenland, Finnland, Niederlande, Belgien, Türkei und Zypern eine wichtige Position. "Dass Priorin heute überall dort, wo es auf dem Markt ist so erfolgreich ist, beruht meiner Ansicht auf der guten Wirksamkeit sowie der guten Verträglichkeit des Präparates", resümiert Bösch.

Pressekontakt:

Svenja Dörmann, Tel.: 02203-568 254, Fax: 02203-568 381
E-Mail: svenja.doermann@bayerhealthcare.com

Original-Content von: Bayer HealthCare Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bayer HealthCare Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: