Mazda

Mazda übertrifft schon im Oktober das Gesamtergebnis des Vorjahres

Meistverkauftes Modell im Programm von Mazda: Der Mazda CX-5. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/33972 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Mazda/Mazda Motors Deutschland"

Leverkusen (ots) -

- Erneut zweistelliges Wachstum: 13 Prozent Plus im Oktober 
- SKYACTIV Modelle als Bestseller - Neuer Mazda2 setzt  
  Produktoffensive fort 
- Jahresziel um vier Prozent angehoben 

Schon nach dem zehnten Monat des laufenden Jahres steht fest: Mazda wird das Jahr 2014 auf dem deutschen Pkw-Markt mit einem kräftigen Zuwachs abschließen. Denn bereits im Oktober ist es dem japanischen Automobilhersteller gelungen, das Verkaufsergebnis aus dem Gesamtjahr 2013 zu übertreffen. Die 45.902 verkauften Fahrzeuge aus dem Zeitraum Januar bis Oktober 2014 entsprechen zudem einem Zuwachs gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres von 20,8 Prozent. Im Gesamtmarkt von 275.320 Einheiten (+ 3,7 Prozent) konnte Mazda sich im Oktober mit 3.638 Einheiten um 13 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres steigern. "Angesichts dieses überaus erfolgreichen Verlaufs können wir trotz des schwierigen Marktumfeldes unser Jahresziel von 50.000 Einheiten um vier Prozent anheben", so Bernhard Kaplan, Direktor Vertrieb der Mazda Motors Deutschland GmbH.

Verhalten entwickelte sich vor allem der Privatmarkt mit nur 95.745 Neuzulassungen und einem Minus gegenüber dem Vorjahresmonat um fünf Prozent. Der Anteil der Privatzulassungen am Gesamtmarkt macht damit nur noch 34,8 Prozent aus. Mazda hingegen konnte bei den Privatzulassungen mit einem Plus von 26,6 Prozent erneut kräftig zulegen.

Meistverkauftes Modell im Programm der Marke bleibt der Mazda CX-5, dem auch in seinem dritten Modelljahr erneut ein Zuwachs auf rund 1.400 Neuzulassungen gelang. Äußerst populär ist auch der Mazda3, der im Oktober ein Plus von mehr als zehn Prozent auf über 1.000 Einheiten erzielte. Die nächsten drei Modelle der neuen SKYACTIV Generation stehen bereits in den Startlöchern: Im Februar 2015 kommt der neue Mazda2 auf den Markt, im Juni 2015 ergänzt das neue B-Segment-Crossover-SUV Mazda CX-3 das Modellangebot und im dritten Quartal 2015 rollt die neue Generation des Mazda MX-5 zu den deutschen Händlern. Vor dem Generationswechsel verbuchten beide Modelle noch einmal eine Verdopplung ihrer Verkäufe: Der Mazda2 legte im Oktober auf mehr als 500 Neuzulassungen zu, der MX-5 verzeichnete knapp 120 Neuzulassungen.

"Die erneut zweistelligen Wachstumsraten haben wir nicht nur unseren erfolgreichen neuen Modellen zu verdanken, die mit den SKYACTIV Innovationen und dem KODO Design immer mehr Kunden in Deutschland überzeugen, auch unser motiviertes Händlernetz hat stark zu diesem Erfolg beigetragen", erläutert Josef A. Schmid, Geschäftsführer der Mazda Motors Deutschland GmbH. "Die engagierte Arbeit unserer Händler kommt auch im ersten Platz von Mazda im Bereich Kundenservice beim diesjährigen ADAC Kundenbarometer zum Ausdruck. Hier konnten wir uns gegenüber dem Vorjahr um zwölf Plätze verbessern. Dies zeigt den starken Fokus, den unsere Händler auf die Kundenzufriedenheit legen."

Pressekontakt:

Jochen Münzinger
Direktor Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02173.943.220
E-mail: jmuenzinger@mazda.de

Original-Content von: Mazda, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mazda

Das könnte Sie auch interessieren: