Hornbach Baumarkt AG

Berliner staunen: Kuhweide in Prenzlauer Berg (mit Bild)

Berliner staunen: Kuhweide in Prenzlauer Berg (mit Bild)
Kuh-Watching" in Berlin. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Hornbach Baumarkt AG "

Berlin (ots) - Timmi, Tilda, Lothar und Tina lässt der Rummel kalt - ganz entspannt machen die Kühe es sich im Heu bequem, naschen ab und an am Futter und lassen sich geduldig von neugierigen Kinderhänden streicheln. Diese Szenerie spielte sich am vergangenen Wochenende (27.-29. November 2009) nicht auf einem Bauernhof ab, sondern mitten in der Haupt- und Großstadt Berlin - eine kleine Sensation. Vier junge Innenarchitekten und Designer aus Halle an der Saale zeigten den Bewohnern des Prenzlauer Bergs den Kontrast zwischen Stadtleben und ländlicher Idylle.

Vor allem Familien mit Kindern, die Samstag und Sonntag das freundliche Herbstwetter zum Bummel durch die Straßen nutzten, waren angezogen von der plötzlichen ländlichen Idylle mitten in der Stadt. Zwischen Parkplatznot, Cafébars und Szeneläden tat sich den Berlinern in einer der letzten Baulücken des Bezirks ein kontrastreiches Ensemble auf. Die Mitarbeiter von Richter Haslbeck Albert Oelschlägel - Büro für Gestaltung aus Halle an der Saale hatten in der Kollwitzstraße 20 einen richtigen Kuhacker mit Umzäunung und Unterstall gebaut, dazu Infostände zu den Tieren und eine Milchbar. Mit dem Projekt "Kuh-Watching" waren sie eines der zehn Gewinner-Teams eines europaweiten Wettbewerbs des Baumarktbetreibers Hornbach - unter dem Slogan "Mach es zu Deinem Projekt!" waren die kreativsten und wahnwitzigsten Bau- und Heimwerkerprojekte gesucht worden, als Belohnung winkten Material und Werkzeug im Wert von 15.000 Euro.

"Viele Kinder in Großstädten denken doch heute, dass Kühe lila sind", erklärt Johannes Albert, einer der Initiatoren, die Beweggründe für das Projekt. "Genormte Milchverpackungen und cellophaniertes Fleisch lassen gerade die Menschen in den Großstädten die Beziehung zum Tier und seinen Erzeugnissen verlieren." Die Kreativen beschlossen kurzerhand, etwas zu unternehmen und in Deutschlands größter Stadt ein Zeichen zu setzen. Mehrere hundert Berliner kamen und fanden Antworten auf viele Fragen: Ab welchem Alter geben Kühe eigentlich Milch? Wie viel wiegt eigentlich ein Kuhfladen? Kinder spielten Bauernhof und schleppten Milchkannen um das Areal, Eltern genossen gratis ausgeschenkte warme Milch mit Lebkuchengeschmack und Hunde beäugten kritisch das fremde Getier. Ab und an erschütterte ein kräftiges "Muuuh" den quirligen Stadtbezirk Prenzlauer Berg. "Wir konnten mit der Aktion ein Stück ländliches Leben im urbanen Raum entstehen lassen und haben bestimmt einige der Passanten zum Nachdenken angeregt", so Albert. Kurioser Zufall: An gleicher Stelle hatten vor zehn Jahren schon einmal Kühe für Aufsehen gesorgt: Der Künstler Sergej Alexander Dott hatte damals bunte Plastikkühe an einer Hauswand montiert. Die vier Haller haben die Wiede mittlerweile wieder abgebaut und sind schon voller Tatendrang für neue kreative Aktionen. Mit einem Teil des Berliner Holzmaterials wollen die jungen Leute Möbel für ihre neuen Büroräume in Halle bauen.

Pressekontakt:

Florian Bergmann
Engel & Zimmermann AG
Agentur für Wirtschaftskommunikation
Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15
82131 Gauting

Tel.: 089 - 89 35 63 - 552
Fax: 089 - 89 39 84 29
E-Mail: f.bergmann@engel-zimmermann.de
http://www.engel-zimmermann.de

Original-Content von: Hornbach Baumarkt AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hornbach Baumarkt AG

Das könnte Sie auch interessieren: