Sky Deutschland

Luca di Montezemolo: "So etwas wie in Österreich kann man nur einmal machen!" Ferrari-Präsident im Premiere-Interview
Offenbar keine weitere Teamorder mehr bei Ferrari

München - Die Stall-Regie von Ferrari beim Großen Preis von Österreich vor rund zwei Wochen löste heftige Kritik aus. Damals durfte der Kerpener Ferrari-Pilot Michael Schumacher dank einer Teamorder seines Rennstalls kurz vor Schluss seinen bis dahin führenden Teamkollegen Rubens Barrichello überholen und damit seinen insgesamt 58. Grand Prix-Triumph feiern. Am Rande des Monaco-Grand Prix in Monte Carlo hat sich nun auch Ferrrai-Präsident Luca di Montezemolo zu der Problematik geäußert. Gegenüber Premiere sagte Montezemolo: "Ich habe intelligente Kritik gehört, aber auch dumme. Es ist sehr wichtig im Leben, aus verschiedenen Situationen etwas zu lernen. Ich will nicht mehr darüber reden. Es war eine sehr schwere Entscheidung. So was kann man nur einmal machen!" Premiere gibt es ab sofort bereits für fünf Euro im Monat. Mehr zum neuen Angebot unter www.premiere.de/5euro ots Originaltext: Premiere Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Emanuel Hugl Premiere Sport-PR Tel.: 089/9958-6371 emanuel.hugl@premiere.de Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: