Sky Deutschland

PREMIERE Formel 1
Mit PREMIERE auf Schumachers Schoß - Die Formel 1 im Jahr 2002
Noch mehr Kamera-Signale - Fast 14 Stunden Live-Berichterstattung pro Rennen

    München (ots) - Wer die Formel 1-Saison 2002 wirklich hautnah im
Fernsehen miterleben möchte, steht mit PREMIERE auf der
Pole-Position. Die Innovationskraft des digitalen Fernsehens erlaubt
den Zuschauern völlig neue Einblicke in die Welt der Formel 1. So
können beispielsweise PREMIERE-Zuschauer den Funkverkehr zwischen
Team und Piloten mithören. Rund 250 Mitarbeiter sorgen bei jedem
Grand Prix für fast 14 Stunden Live-Vergnügen auf sechs frei
wählbaren Kanälen. Darüber hinaus gibt es noch mehr Kamera-Signale
als im letzten Jahr.
    
    In dieser Saison sind bei jedem Formel 1-Grand Prix die Boliden
der Spitzenteams mit vier Onboard Kameras ausgerüstet. Alle übrigen
Rennwagen sind mit mindestens drei Kameras bestückt. Damit hat
PREMIERE die Anzahl der Kamera-Signale weiter ausgebaut. Bis zu 130
Kameras sind jetzt pro Rennwochenende in den Fahrzeugen, den Boxen,
in Helikoptern, auf Kränen und an der Strecke positioniert.
    
    Zusammen mit der FOM hat PREMIERE eine Vielzahl von technischen
Applikationen entwickelt, die exklusiv im digitalen Fernsehen zum
Einsatz kommen. Neben dem Abhören des Funkverkehrs zwischen Fahrer
und Team werden auch regelmäßig die Drehzahlen der Motoren
eingeblendet. Oder die Cap-Cam, eine auf dem Helm eines
Boxen-Mechanikers installierte Kamera, die Einblicke in die Arbeit
der Mechaniker erlaubt. Diese und weitere exklusive
Übertragungsmöglichkeiten machen PREMIERE zu einem Bestandteil der
Formel 1.
    
    Die PREMIERE-Moderatoren Wolfgang Rother und Hans-Joachim Stuck
können, ebenso wie das Kommentatoren-Duo Jacques Schulz und Marc
Surer, noch während des Qualifyings oder Rennens Interviews mit den
Team-Chefs oder Fahrern führen. Durch fest installierte Kameras ist
eine Kommunikation direkt aus den Team-Garagen möglich, selbst wenn
für alle anderen die Roll-Tore verschlossen sind. Die Zuschauer
können so jederzeit über die aktuellsten Entwicklungen informiert
werden. Darüber hinaus melden sich Boxengassen-Reporterin Tanja Bauer
und Boxengassen-Kommentator Burkhard Nuppeney bereits ab 13.30 Uhr
mit Interviews live vom Grid. Lifestyle-Reporterin Nova Meierhenrich
rundet mit Interviews und Berichten von den Schönen und Reichen der
Formel 1-Szene die umfangreiche PREMIERE-Berichterstattung ab.
    
      
ots Originaltext: PREMIERE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Emanuel Hugl
PREMIERE Sport-PR
Tel.: 089/9958-6371
emanuelhugl@premiereworld.de



Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: