Sky Deutschland

Freiburgs Trainer Streich verärgert: "Wenn es mit mir zu tun hat, sollen sie es sagen"

Unterföhring (ots) - Die wichtigsten Stimmen zum ersten Sonntagsspiel der Fußball-Bundesliga am 24. Spieltag zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund (0:1) bei Sky.

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund) ...

... über den Sieg: "Ein schweres Spiel. Wir haben unser Tor gemacht, ein glückliches Tor, keine Frage. Sagen wir mal so: Wer solche Spiele gewinnt, wird Meister, aber das geht ja nicht. Es gibt viele Dinge, die wir nicht richtig gemacht haben, aber mit einem erarbeiteten 1:0 kann ich super leben."

... über die Diskussion mit Nuri Sahin nach Abpfiff: "Nuri war enttäuscht. Ich habe meine Sachen dazu gesagt. Das muss vielleicht nicht direkt am Platz sein, aber ich hatte Angst, ich vergesse es sonst."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ...

... über die Leistung seiner Mannschaft: "Für die Möglichkeiten, die wir haben, haben wir ein gutes Spiel gemacht und 0:1 verloren. Es ist wichtig, dass wir unsere Leistung betrachten, unabhängig vom Ergebnis. Wir haben den letzten Pass vor dem Tor nicht ganz hinbekommen und waren nicht noch torgefährlicher, deshalb haben wir kein Tor geschossen."

... über das Foul von Sokrates an Zulechner: "Was wir schon alles erlebt haben in dieser Saison... Ich weiß nicht, ob es mit mir zu tun hat. Wenn es mit mir zu tun hat, sollen sie es sagen, dann muss es jemand anders machen. Dann haben einige Herren den Reizpunkt weg und wird unsere Mannschaft nicht mehr so behandelt, wie sie behandelt wird."

Matthias Ginter (SC Freiburg) über die Niederlage: "Wir haben gerade in der ersten Halbzeit ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht, haben da kaum etwas zugelassen. Die Dortmunder gehen mit der ersten wirklichen Chance in Führung. Wenn man Spielanteile und Torchancen nimmt, wäre ein Unentschieden gerecht gewesen."

Oliver Baumann (Torhüter SC Freiburg) über seine Schuld beim Gegentreffer: "Vom Winkel her, ist es so mein Spiel. Von dem her werfe ich mir nichts vor. Von der Position her sage ich, alles richtig."

... über den Auftritt: "Ich fand's spielerisch richtig gut, aber vom Gefühl her nur bis zum Sechzehner. Es war einfach nicht verdient, hier und heute zu verlieren."

... auf die Frage, was er nach dem Spiel mit dem Torschützen Kehl freundschaftlich besprach: "Ich habe zu ihm gesagt, dass er ein Drecksack ist."

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund) über sein Siegtor: "Beim Oli ist es bekannt, dass er ziemlich weit vor dem Tor steht. Aber natürlich gehört Glück dazu. Insgesamt war das Spiel eine ganze Zeit auf Augenhöhe, deshalb kann man sagen, dass der Sieg glücklich war."

Mats Hummels (Borussia Dortmund) ...

... über seinen Fitnesszustand: "Ich fühle mich fußballerisch ganz okay. Ich habe neue Einlagen, mit denen ich beim einen oder anderen langen Ball noch Probleme habe, weil ich ein bisschen anders stehe im Schuh. Ich habe damit weniger oder keine Schmerzen, aber ich dadurch auch ein anderes Ballgefühl. Körperlich brauche ich noch zwei Spiele mindestens, das habe ich heute gemerkt."

... über die Tabellensituation von Dortmund: "Absoluter Bigpoint heute. Für uns zählt nur der zweite Platz, alles andere kann uns nicht zufriedenstellen. Deshalb war das heute ein ganz, ganz großer Schritt dazu. Wir haben die klare Marschroute, alles zu gewinnen, was sich uns in den Weg stellt ab jetzt."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: